Styron

Styron nimmt Betrieb als führendes Werkstoff-Unternehmen mit weltweiter Präsenz auf

    Midland, Michigan, June 18, 2010 (ots/PRNewswire) - Styron, ein ehemaliger Geschäftsbereich von The Dow Chemical Company, gab heute die Neuausrichtung des Unternehmens bekannt, nachdem der Verkauf an Bain Capital Partners am 17. Juni abgeschlossen wurde.

    (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20100618/395738 )  

    Als ein unabhängiges, nicht-börsennotiertes Unternehmen wird Styron (http://www.styron.com) ein führendes Unternehmen mit globaler Präsenz und einem einzigartigen Produktportfolio, das Kunststoffe, Kautschuk und Latex umfasst und Rohmaterialien, Prozesse, Kunden und Endanwender vereint. Das Unternehmen erzielt einen Umsatz von ca. 3,7 Milliarden US-Dollar (Zahlen von 2009) und verfügt über 20 Produktionsstätten und 1.900 Mitarbeiter in 30 Ländern.

    "Styron ist ein neues, weltweit tätiges Werkstoff-Unternehmen, das auf sieben Jahrzehnte Tradition zurückblickt und über leistungsfähige Technologien, Anwendungsexpertise, operative Exzellenz, Innovationen und globale Präsenz verfügt", so Christopher D. Pappas, President und Chief Executive Officer von Styron. "Obwohl wir stolz sind auf unsere Vergangenheit, freuen uns aber noch mehr auf unsere künftige Entwicklung. Wir stellen das gleiche hervorragende Team, dem unsere Kunden seit langem vertrauen - talentierte Mitarbeiter mit umfassender technischer Expertise und viel Erfahrung. Dieses Team ist nun ganz darauf ausgerichtet, unseren Kunden dabei zu helfen, auf neustem Stand in ihrer jeweiligen Branchen zu bleiben und ihre Ideen auf dem Markt Realität werden zu lassen."

    "Wir glauben fest an die Fähigkeit von Styron, Wachstumspotenziale als unabhängiges globales Unternehmen zu realisieren und seine engen und langfristigen Kundenbeziehungen weiter zu vertiefen", so Steve Zide, einer der Managing Directors bei Bain Capital. "Styron verfügt über viele wichtige Vorteile, einschliesslich eines soliden und innovativen Produktportfolios und einer langfristigen, wertvollen Partnerschaft mit Dow. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Chris Pappas und dem erfahrenen Management-Team, um Styrons Führungsposition zu stärken und das Unternehmen durch geographische Expansion und ausgewählte Akquisitionen wachsen zu lassen."

    Das Unternehmen verfügt über eine Führungsrolle bezüglich seiner Schlüsselprodukte Polystyrol und Styrol-Butadien-Latex und über eine breite geographische Reichweite mit starker weltweiter Präsenz bei Produktion sowie Forschung & Entwicklung. Styrons breites Angebot für Kunststoffe umfasst Polystyrol, Co-Polymer-Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS) und Styrol-Acrylnitril (SAN), Polykarbonat, Expandierbares Polystyrol (EPS) und Compounds & Blends, sowie Kunststoffe für die Automobilindustrie. Zu Styrons Portfolio für Latex und synthetischen Kautschuk gehört Styrol-Butadien-Latex (SB Latex) und Styrol-Acrylat-Latex (SA Latex) sowie Lösungs-Styrol-Butadien (SSBR), Lithium-Polybutadien (Li-PBR), Emulsions-Styrol-Butadien (ESBR) und Nickel-Polybutadien (Ni-PBR).

    Informationen für die Redaktion  

    Über Styron  

    Styron ist ein führendes, weltweit tätiges Werkstoff-Unternehmen, das seinen Kunden innovative Lösungen bietet. Styrons einzigartiges und ausgewogenes Produktportfolio umfasst Kunststoffe, Latex und Kautschuk und vereint Rohstoffe, Prozesse, Kunden und Endanwender. Styron nimmt eine Führungsposition bezüglich seiner beiden Schlüsselprodukte Polystyrol und Latex ein. Das Unternehmen profitiert von einer weltweiten Präsenz, einer langen Geschichte mit stabilen Beziehungen zu Kunden und einer robusten Innovationspipeline. Styron erwartet einen Umsatz von 3,7 Milliarden US-Dollar (basierend auf 2009 Zahlen) und betreibt weltweit über 20 Produktionsstandorte. Styrons 1.900 Mitarbeiter streben danach, die Anforderungen ihrer Kunden in innovative und nachhaltige Lösungen umzusetzen für Anwendungen wie Hausgeräte, Automobile & Nutzfahrzeuge, Bauwesen, Teppiche, Unterhaltungselektronik- & Informationstechnologiegeräte, Verbrauchsgüter, Elektrogeräte & Beleuchtung, Medizintechnik, Verpackung, Papier & Karton, Kautschukprodukte und Reifen.

    Über Bain Capital  

    Bain Capital, LLC (http://www.baincapital.com) ist ein weltweit tätiges privates Investment-Unternehmen, welches verschiedene Kapitalanlagen verwaltet, darunter Private Equity, Venture Capital, Public Equity, High-Yield Assets und Mezzanine Capital mit einem verwalteten Kapitalvermögen von rund 65 Milliarden US-Dollar. Bain Capital beschäftigt mehr als 300 Fachleute, die darauf spezialisiert sind, zu investieren und die zum Portfolio gehörenden Unternehmen zu unterstützen. Seit seiner Gründung im Jahr 1984 hat Bain Capital Private-Equity-Investitionen und Zukäufe in über 300 Unternehmen aus verschiedenen Industriezweigen weltweit getätigt. Bain Capital investiert seit langem in Industriebetriebe, darunter führende Unternehmen wie Innophos, Brenntag, Sensata, SigmaKalon, FCI, Feixiang Chemicals, Novacap und Himadri Chemicals. Bain Capital hat seinen Hauptsitz in Boston und verfügt über Niederlassungen in New York, London, München, Hong Kong, Shanghai, Tokio und Mumbai.

ots Originaltext: Styron
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Pressekontakt: Catherine Maxey, Styron LLC,
cmaxey@styron.com,+1-989-636-4506. Pressekontakt: Inge Boets, Porter
Novelli,inge.boets@porternovelli.be, +32-476-999056



Das könnte Sie auch interessieren: