theALPS

Mit theALPS 2012 gelang ein starkes gemeinsames Signal der Alpentouristiker

Mit theALPS 2012 gelang ein starkes gemeinsames Signal der Alpentouristiker

Innsbruck (ots) - Bei theALPS 2012 versammelten sich am 13. und 14. September 2012 in Innsbruck/Tirol über 300 Spitzenvertreter des europäischen Alpentourismus, darunter auch 100 Vertriebspartner aus 25 Nationen. Das Fazit der Veranstalter fiel nach einem erfolgreichen Handelstag, einer viel beachteten theALPS Award-Verleihung und einem hochkarätigen Symposium angesichts einer in Summe äußerst positiven Resonanz auf das innovative Netzwerktreffen sehr erfreulich aus. 2013 wandert theALPS nun von Tirol nach Rhône-Alpes, der nächtigungsstärksten Region des gesamten Alpenraums. Zudem wurde im Rahmen der Veranstaltung der Trägerverein "AlpNet" gegründet, der theALPS auf eine noch breitere Basis stellt.

Josef Margreiter, Geschäftsführer der Tirol Werbung und einer der Initiatoren von theALPS, hob in der Abschlusspressekonferenz die Bedeutung der Veranstaltung für den Tourismus hervor: "Es braucht diesen jährlichen Impuls, wo die Alpentouristiker, möglichst die besten, zusammenkommen und sich austauschen. Dank der tatkräftigen Unterstützung von Land und Wirtschaftskammer Tirol sowie der Österreich Werbung ist es gelungen, dieses Kind nicht nur auf die Welt sondern auch bereits zu stattlicher Größe zu bringen."

Zwtl.: Trägerverein AlpNet wird gegründet

Landeshauptmann Günther Platter unterstrich in seiner Eigenschaft als Tourismusreferent des Landes Tirol und Vorsitzender der Arge Alp die Notwendigkeit von Kooperationen im Alpenraum: "Der Alpenraum muss zusammenrücken und sich gemeinsam positionieren. 2010 wurde das Innsbrucker Manifest unterschrieben, wo wir uns zu mehr Zusammenarbeit im Tourismus verpflichtet haben." Nun wird eine Kerngruppe von Alpenregionen den Trägerverein "AlpNet" gründen, damit mehr Verbindlichkeit schaffen und künftig die Austragung der Veranstaltung theALPS an die Partnerregionen vergeben. Eine entsprechende Willenserklärung wurde auf der theALPS 2012 in Innsbruck von Gaudenz Thoma (Graubünden Tourismus), Christoph Engl (Südtirol Tourismus), Bruno Huggler (Wallis Tourismus), Marc Béchet (Rhône-Alpes Tourisme) und Josef Margreiter (Tirol Werbung) unterschrieben. Verhandlungen über einen möglichen späteren Beitritt weiterer Partner aus dem Alpenraum sind im Laufen.

Zwtl.: Identitätsstifter Alpenraum

Harald Ultsch, Hotelier und Obmann der Sparte Tourismus in der Wirtschaftskammer Tirol, betonte die Bedeutung von theALPS für die Geschäfts- und Netzwerkbeziehungen im alpinen Tourismus: "Wir wollen immer auch Geschäfte machen, daher ist der Handelsraum im Rahmen von theALPS ein wichtiges Element, für das wir uns auch künftig einsetzen wollen."

"Der Alpenraum ist als Lebens- und Kulturraum sehr identitätsstiftend für Österreich und daher wichtig für unseren Markenbildungsprozess", ist Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung, überzeugt. Für sie ist der Alpenraum mit seiner Verbindung von Tourismus und Landwirtschaft, mit seiner Inszenierung von Bräuchen und Gebräuchen ein spannendes Zukunftsthema für den Tourismus. Das Generalthema "Nachhaltigkeit", das bei theALPS 2012 im Vordergrund stand, ist für sie spielentscheidend: "Nachhaltigkeit muss eine Wertehaltung im Tourismus und daher Bestandteil des Kerngeschäfts sein und darf keinesfalls nur für Marketingzwecke missbraucht werden." Auch für Karl Gostner, Obmann des TVB Innsbruck und seine Feriendörfer, führen nachhaltige Konzepte im Tourismus in die Zukunft: "Eines der Erfolgsmuster der Marke Innsbruck für die Zukunft soll die ökologische Exzellenz sein. Ziel ist, von der Stadt aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln die umliegenden Berge problemlos erreichen zu können."

Zwtl.: Rhône-Alpes als Austragungsort 2013

2013 wird theALPS in der Region Rhône-Alpes stattfinden. Tirols Landeshauptmann Günther Platter drückte seine Freude aus, das "Staffelholz" nunmehr an die französische Region übergeben zu können: "Wir können guten Gewissens sagen, dass das, was wir uns vorgenommen haben, auch gelungen ist!" Marc Béchet, Direktor der Tourismusorganisation Rhône-Alpes, unterstrich die Bedeutung eines touristischen Schulterschlusses: "Unsere Gäste wollen grundsätzlich einmal 'in die Alpen'. Daher müssen wir zusammenarbeiten. Dabei leitet mich die Überzeugung, dass nur stark sein kann, wer auch starke Nachbarn hat." Der Preisträger des theALPS Awards 2012, Ingo Metzler (naturhautnah.at), fand schließlich eine perfekte Überleitung von der Pressekonferenz zum anschließenden Symposium: "Wir haben in diesem übersättigten Markt eine immense Fülle an Produkten. Viele Anbieter reagieren darauf mit billigeren Preisen. Wir im Alpenraum können uns das nicht leisten. Wir müssen mit Qualität, Emotion und authentischen Geschichten überzeugen."

Zwtl.: Hochkarätiges Symposium zum Thema "Nachhaltige Entwicklungen"

Im Rahmen eines hochkarätig besetzen Symposiums wurden Freitagvormittag zum Abschluss von theALPS 2012 verschiedene Aspekte des derzeit hoch im Trend liegenden Themas Nachhaltigkeit beleuchtet. Den Experten des Symposiums, unter ihnen etwa Trendforscher Peter Wippermann und Franz Fischler, ging es vor allem darum, diesen häufig für Marketingzwecke missbrauchten Begriff zu schärfen und anhand von konkreten Beispielen auf den Tourismus zu projizieren.

Nähere Informationen zum theALPS Symposium 2012 und weitere Fotodownloads finden Sie unter http://www.pressezone.at/promedia/presse/detail.php?we_objectID=3453 Weitere Informationen unter www.the-alps.eu

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   theALPS - Organizing Office
   c/o Tirol Werbung GmbH
   Mag. Katrin Egger
   Maria-Theresien-Straße 55
   a-6010 Innsbruck
   t: +43 512 5320-631
   f: +43 512 5320-92631
www.the-alps.eu
katrin.egger@the-alps.eu 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/11401/aom

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0006 2012-09-14/15:13

 


Das könnte Sie auch interessieren: