Mercuria Energy Trading S.A. ALT

Mercuria schließt den Erwerb des Rohstoffgeschäfts von J.P. Morgan Chase ab

Genf (ots/PRNewswire) - Die Mercuria Energy Group, Ltd. ("Mercuria") gab heute den erfolgreichen Abschluss des Erwerbs des Rohstoffgeschäfts von J.P. Morgan Chase & Co ("J.P. Morgan") bekannt, nachdem im März 2014 ein definitiver Kaufvertrag unterschrieben worden war.

"Als wir vor 10 Jahren Mercuria gegründet haben, bestand unser Ziel darin, einen globalen, auf Energie ausgerichteten Rohstoffkonzern aufzubauen", sagte Marco Dunand, Chief Executive Officer von Mercuria. "Die neue Übernahme trägt dazu bei, diese Zukunftsvorstellung wahr zu machen. Wir bauen dabei auf unseren Strom-, Gas- und Ölunternehmungen in Nordamerika auf und vergrössern zudem unseren Kundenstamm. Die talentierten Fachleute von J.P. Morgan und die materiellen Vermögensgüter des Unternehmens in den Strom- und Gasmärkten ergänzen hervorragend die bisherigen Aktivitäten und Vermögensgüter des Konzerns."

Mercuria ist ein führender Energie- und Rohstoffkonzern. 2013 erwirtschaftete die auf Energie fokussierte Gruppe einen Umsatz von 112 Milliarden US-Dollar. Die Gruppe unterhält Betriebe entlang der gesamten Rohstoff-Wertschöpfungskette, wobei ihre Aktivitäten eine ausgeglichene Kombination von Warenströmen und strategischen Vermögenswerten bilden. Mehr als 1.000 Mitarbeiter arbeiten von Geschäftsstellen auf der ganzen Welt aus, um die grosse Reichweite der Gruppe mit ihrer Marktkenntnis, Diversität und Erfahrung zu unterstützen.

Die Mitarbeiter, die von J.P. Morgan zu Mercuria übergehen, werden hauptsächlich in Mercurias Handelszentren in Houston, London, Calgary, Greenwich in Connecticut und in Singapur eingesetzt werden.

Im Rahmen des Unternehmenskaufs erwirbt Mercuria auch Henry Bath, das historische Geschäft mit Lagerhallen für Metalle, wo diese aufbewahrt und bearbeitet werden. Mercuria wird Henry Bath als eine selbständige und von den Handelsgeschäften unabhängige Tochtergesellschaft betreiben.

"Diese höchst komplexe Transaktion wurde durch den Aufbau des Managementteams von Mercuria über die letzten Jahre hinweg ermöglicht", fügte Dunand hinzu. "Durch die Hinzufügung von Persönlichkeiten wie Magid Shenouda als Global Head of Trading und Shameek Konar als Chief Investment Officer sowie von anderen höchst kompetenten Fachleuten erzielen wir durch den Abschluss dieses Erwerbs eine effektive Skalierung des Mercuria-Modells. Dies ermöglicht es uns, das Angebot der Dienstleistungen, die wir unseren Kunden und Geschäftspartnern bieten, weiterhin zu erweitern und gleichzeitig unsere globale Aufstellung im Gleichgewicht zu erhalten."

Mercurias Fachwissen erstreckt sich auf alle Bereiche des Energiemarktes, von Umweltprodukten bis hin zu Eisenerz, Trockengütertransport, unedlen Metallen und Petrochemikalien. Darüber hinaus investiert der Konzern in vorgelagerte Öl-, Gas- und Kohlebergbau-Aktiva in aller Welt. Diese Investitionen unterstreichen unsere wachsende Präsenz auf dem Weltmarkt. Der Konzern unterhält solide Infrastruktureinrichtungen, darunter Lagerterminals und Produktionsstätten für Erdölerzeugnisse.

Kontakt:

Medienkontakt: Matthew J. Lauer, mlauer@mercuria.com,
+41-791724995



Weitere Meldungen: Mercuria Energy Trading S.A. ALT

Das könnte Sie auch interessieren: