Eidgenössisches Starkstrominspektorat ESTI

Eidgenössisches Starkstrominspektorat ESTI: Teilisolierte Schweizer Stecker für mehr Sicherheit

Eidgenössisches Starkstrominspektorat ESTI: Teilisolierte Schweizer Stecker für mehr Sicherheit
Teilisolierter Stecker Typ 11 (2-polig) und Typ 12 (3-polig). / Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung unter Quellenangabe: "obs/Eidgenössisches Starkstrominspektorat ESTI"

Fehraltorf (ots) - Mit der neuen "Schweizer Norm SEV 1011:2009" für Netzstecker und Steckdosen werden als wichtigste Neuerung teilisolierte Stecker Typ 11 (2-polig, 10 A) und Typ 12 (3-polig, 10 A) eingeführt.

Damit wird der Berührungsschutz beim Einstecken und Ausziehen der teilisolierten Stecker in Steckdosen Typ 12 (ohne Schutzkragen) erhöht.

Das Eidgenössische Starkstrominspektorat ESTI hat dabei für das Inverkehrbringen folgende Festlegung für den Übergang auf die neue Generation der teilisolierten Stecker Typ 11 und Typ 12 getroffen:

Nach dem 31.12.2012 dürfen keine alten Stecker Typ 11 und Typ 12 mehr hergestellt oder in die Schweiz importiert werden. Für elektrische Erzeugnisse, die ab 01.01.2013 hergestellt oder importiert werden, müssen die neuen Stecker Typ 11 oder Typ 12 mit teilisolierten Steckerstiften (Bild) verwendet werden.

Bis 31.12.2016 müssen alle vorhandenen Erzeugnisse mit alten Steckern Typ 11 und Typ 12 aus dem Verkauf und aus den Läden zurückgezogen sein.

Nach dem 31.12.2016 dürfen Steckdosen Typ 12 (ohne Schutzkragen) nicht mehr in Verkehr gebracht, nicht mehr installiert und somit in bestehenden Installationen auch nicht mehr versetzt werden.

Kontakt:

Eidgenössisches Starkstrominspektorat ESTI
Marktüberwachung
Luppmenstrasse 1
8320 Fehraltorf
Tel.: +41/44/956'12'30
Peter Fluri
E-Mail: mub.bs.info@esti.ch


Das könnte Sie auch interessieren: