CASSIDIAN

EADS Defence & Security präsentiert Offset-Potenzial für die Westschweiz

Genf (ots) - - - Industrielle Kooperationen in Höhe von mehr als 660 Mio. Franken möglich - Schweizer Firma CES an enger Zusammenarbeit interessiert EADS Defence & Security hat das Potenzial für die industrielle Zusammenarbeit mit der Westschweiz anlässlich einer Informationsveranstaltung des Chambre de Commerce, d'Industrie et des Services de Genève (CCIG) am 1. Juli vorgestellt. Dieses umfasst sowohl direkte mit dem Tiger-Teil-Ersatz (TTE) zusammenhängende Kooperationen als auch Projekte mit dem EADS-Konzern und seinen verschiedenen Divisionen. "Wir sind in der Lage, ungefähr 50 Westschweizer Unternehmen an Programmen der EADS-Divisionen sowie seiner Anteilseigner und Partnerfirmen zu beteiligen," sagt Dr. Welf-Werner Degel, Leiter der Eurofighter-Kampagne in der Schweiz. Dazu gehören neben Airbus, auch Programme von Eurocopter, der Division Verteidigung und Sicherheit sowie der Raumfahrt. Degel weiter: "Ein derartig vielfältiges Angebot kann kaum ein anderes Unternehmen bieten." Allein in der Westschweiz ist ein Kooperations-Potenzial in Höhe von weit mehr als die für die Region geforderten 660 Millionen Franken evaluiert worden. Neben den bereits identifizierten mehr als 80 potenziellen Projekten sind in den vergangenen Monaten weitere 10 in der Region hinzugekommen. Diese Zahl wird erreicht, indem Schweizer Unternehmen auch in neue Programme der EADS eingebunden werden können. Das gesamte Potenzial der EADS-Offerte beläuft sich auf weit mehr als die geforderten 2.2 Milliarden Franken. Ein Beispiel für die industrielle Zusammenarbeit ist das auf die Entwicklung komplexer Hochleistungs-Avionik spezialisierte Unternehmen CES (Creative Electronic Systems). CES ist einer der führenden Zulieferer im Bereich der Missionscomputer für unbemannte Plattformen der EADS Defence & Security. Die derzeit identifizierten Offset-Potenziale versprechen eine weitere Expansion der Zusammenarbeit, so dass CES zum strategischen Partner bei aktuellen und künftigen Offset-Programmen wird. Herve Garchette, General Manager der CES, betont: "Wir haben in den vergangenen Jahren unsere Beziehungen im Bereich Design, Entwicklung und Produktion von Hochleistungs-Computersystemen für den Verteidigungs- und Luftfahrtbereich vertieft. Wir sind sehr interessiert daran, unsere Zusammenarbeit mit dem EADS-Konzern weiter zu intensivieren." CES ist unter anderem in langfristigen Kooperationen für die Lieferung von taktischen Radarsystemen zur Bodenaufklärung, Flughafen Überwachungsradaren sowie Missionscomputern für unbemannte Flugzeuge verantwortlich. Außerdem arbeiten EADS Defence & Security im Rahmen eines Technologieprojekts zur Echtzeit-Videodatenübertragung von unbemannten Flugzeugen mit der EPFL in Lausanne eng zusammen. CES CES mit Sitz in Genf wurde 1981 gegründet und hat sich als kompetenter technologischer Partner für die Luft- und Raumfahrt- sowie der Verteidigungsindustrie etabliert. CES realisiert 99% des Umsatzes in den USA und Europa wobei die Wertschöpfung, d.h. die Konzeption, Entwicklung und Fertigung der technologisch hochwertigen Baugruppen und Subsysteme ausschließlich in der Schweiz stattfindet. CES verfügt in der Schweiz über ein regional ausgeprägtes Zulieferernetzwerk, das auf diese Weise einen wichtigen Beitrag zum Erhalt von Hochtechnologie-Arbeitsplätzen im Bereich der Schweizer Klein- und Mittelstandsindustrie leistet. CES selbst beschäftigt ca. 100 hochqualifizierte Mitarbeiter am Standort Genf. www.ces.ch EADS Defence & Security EADS Defence & Security (DS) ist Anbieter von Systemlösungen für Streit- und Sicherheitskräfte auf der ganzen Welt. Das Portfolio von DS reicht von Sensoren und sicheren Netzwerken bis hin zu Lenkflugkörpern sowie bemannten und unbemannten Flugzeugen und umfasst darüber hinaus Lösungen im Bereich der globalen Sicherheit sowie produktspezifische Service- und Support-Leistungen. Im Jahr 2009 erwirtschaftete DS mit rund 21.000 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von EUR 5,4 Milliarden. EADS ist ein weltweit führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen mit einem Umsatz von EUR 42,8 Milliarden im Jahr 2009 und rund 119.000 Mitarbeitern. www.eads.com ots Originaltext: EADS Defence & Security Internet: www.presseportal.ch Kontakt: CES Hervé Garchette General Manager Tel.: +41/22/884'51'00 E-Mail: herve.garchette@ces.ch EADS Defence & Security Claas Belling Media Relations Tel.: +49/8459-81-80482 E-Mail: claas.belling@eads.com

Das könnte Sie auch interessieren: