Day4 Energy veröffentlicht Ergebnisse für das vierte Quartal sowie für das gesamte Geschäftsjahr 2011

   

Burnaby, British Columbia, Kanada (ots/PRNewswire) - Day4 Energy Inc. , einer der führenden, weltweiten Anbieter von Photovoltaikprodukten (PV) und -lösungen, veröffentlichte heute die Unternehmensergebnisse für das vierte Quartal sowie das gesamte Geschäftsjahr 2011.

"2011 war für die gesamte Photovoltaik-Industrie ein sehr schwieriges Jahr. Leider sind wir vor diesen Schwierigkeiten nicht gefeit. Plötzliche nachteilige Änderungen in der Regierungspolitik einiger Hauptmärkte in Sachen Solarenergie fielen mit einem weltweiten Überangebot von Photovoltaik-Hardware zusammen und sorgten für den möglicherweise schwierigsten Photovoltaik-Markt seit der globalen Finanzkrise Ende 2008. Ein weiterer Anlass zur Sorge ist der Ausblick auf 2012, der ähnlich unberechenbar zu sein scheint", bemerkte George Rubin, Präsident und CEO von Day4 Energy. "Trotz der extremen Herausforderungen in naher Zukunft sind wir der Überzeugung, dass unsere Branche auf einem guten Weg ist, eine praktikable Alternative zu konventionellen Stromquellen zu werden. Wir glauben ausserdem, dass unsere Technologie eine Rolle beim Übergang spielen kann und bleiben unserem langfristigen Ziel verpflichtet, Day4 Electrode als Branchenplattform für die Herstellung von Photovoltaikzellen und -modulen zu etablieren", schloss Herr Rubin.

FINANZERGEBNISSE FÜR DAS VIERTE QUARTAL UND DAS GESCHÄFTSJAHR 2011

Weltweite Produktumsätze

Der Umsatz für das vierte Quartal lag bei 9,4 Millionen Dollar, er sank damit von 57,7 Millionen Dollar, oder um 84 Prozent, im gleichen Zeitraum 2010 und um 5,1 Millionen Dollar bzw. um 35 Prozent im Vergleich zum Quartal davor. Der Gesamtumsatz für das Geschäftsjahr 2011 lag bei 66,1 Millionen Dollar, ein Rückgang von 100,6 Millionen Dollar oder 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Bruttogewinn

Der Bruttoverlust betrug 0,3 Millionen Dollar (3 Prozent) für das vierte Quartal 2011, im Vergleich zum Bruttoverlust von 3,0 Millionen Dollar (20 Prozent) im vorausgegangenen Quartal und einem Bruttogewinn von 4,7 Millionen Dollar im vierten Quartal 2010. Der Bruttoverlust für das gesamte Geschäftsjahr 2011 lag bei 7,6 Millionen Dollar oder 12 Prozent verglichen zum Bruttogewinn 2010, der bei 9,0 Millionen Dollar oder 5 Prozent lag.

Die negativen Gewinne für 2011 sind verschiedenen Faktoren geschuldet, dazu gehören sinkende Verkaufspreise, Abbau der Lagerbestände als Anpassung an die Märkte und feste Kosten von Seiten unserer Lieferanten.

Ausgaben

Im vierten Quartal 2011 lagen die Gemein- und Verwaltungskosten bei 6,0 Millionen Dollar, eine Steigerung von 3,3 Millionen Dollar und 2,9 Millionen Dollar im Vergleich zu den Kosten von 2,7 Millionen Dollar für das vorhergehende Quartal bzw. 3,1 Millionen Dollar für den gleichen Zeitraum 2010. Die Steigerung lässt sich vor allem auf eine geringere Anzahl von Projekten zum Bau von Anlagen zurückführen, die im vierten Quartal 2011 liefen und die daraus resultierende Umlage von Stillstandskosten auf die Gemein- und Verwaltungskosten.

Die Gemein- und Verwaltungskosten lagen bei 13,1 Millionen Dollar für das Gesamtjahr mit Abschluss zum 31. Dezember 2011 und bei 10,5 Millionen Dollar für 2010. Die Hinzurechnung der Gemein- und Verwaltungskosten von EcoTec wurde durch einen allgemeinen Rückgang bei den Gemein- und Verwaltungskosten aufgewogen. Als Folge sind die konsolidierten Gemein- und Verwaltungskosten im Vergleich zum Vorjahr leicht angestiegen.

Die Vertriebskosten lagen bei 2,4 Millionen Dollar im vierten Quartal 2011 im Vergleich zu 1,3 Millionen im gleichen Zeitraum 2010 und 2,0 Millionen im dritten Quartal 2011. Der Anstieg ist hauptsächlich auf die Hinzurechnung von 0,7 Millionen Dollar Berücksichtigung von Gewährleistungen für Photovoltaikmodule im vierten Quartal 2011 zurückzuführen.

Die Vertriebskosten für das Gesamtjahr mit Abschluss zum 31. Dezember 2011, lagen bei 5,9 Millionen Dollar im Vergleich zu 4,1 Millionen Dollar im Vorjahr. Die höheren Ausgaben für 2011 liegen vor allem an der Hinzurechnung der Verkaufs- und Marketing-Aktivitäten der Abteilung Anlagenbau seit der Übernahme und höhere Rückstellungen für die Gewährleistung für Photovoltaikmodule.

Die Kosten für Forschung und Entwicklung lagen im vierten Quartal bei 1,1 Millionen Dollar, verglichen mit 1,3 Millionen Dollar für das vorhergehende Quartal und 1,3 Millionen für den gleichen Zeitraum 2010.

Für das Gesamtjahr mit Abschluss zum 31. Dezember 2011, lagen die Kosten für Forschung und Entwicklung bei 5,1 Millionen Dollar im Vergleich zu 5,3 Millionen Dollar im Vorjahr. Der Rückgang bei den Kosten für Forschung und Entwicklung 2011 war das Ergebnis der Einsparungsmassnahmen im gesamten Unternehmen im Jahr 2011, was durch die Hinzurechnung der Forschungs- und Entwicklungs-Aktivitäten der Abteilung Anlagenbau seit der Übernahme aufgerechnet wurde.

Verlust je Aktie

Der Nettoverlust für das vierte Quartal 2011 betrug 18,8 Millionen Dollar (0,39 Dollar pro Aktie), im Vergleich zu 9,3 Millionen Dollar (0,20 Dollar pro Aktie) im Quartal davor und einem Nettoverlust von 1,3 Millionen Dollar (0,04 Dollar pro Aktie) für den gleichen Zeitraum 2010. Die Zunahme beim Nettoverlust ist das unmittelbare Ergebnis der sich verschlechternden Bedingungen auf dem Photovoltaik-Markt. Der Nettoverlust im vierten Quartal 2011 wurde ausserdem auch durch die erheblichen Abschreibungen bei materiellen und immateriellen Gütern verstärkt.

Der Nettoverlust für das Geschäftsjahr 2011 betrug 40,7 Millionen Dollar (0,90 Dollar pro Aktie) im Vergleich zu 9,8 Millionen Dollar (0,26 Dollar pro Aktie) für das Vorjahr. Der höhere Nettoverlust im Geschäftsjahr 2011 lässt sich vor allem auf den starken Abschwung in der Photovoltaik-Branche im Jahr 2011 zurückführen.

Bareinlagen und kurzfristige Anlagen

Das Betriebsvermögen war Ende des vierten Quartals mit 4,0 Millionen Dollar negativ und zum Ende des Gesamtjahrs mit Abschluss zum 31. Dezember 2011, war ein Rückgang von 6,0 Millionen Dollar im Vergleich zum vorhergehenden Quartal zu verzeichnen. Barmittel und Äquivalente sowie Termineinlagen betrugen zum 31. Dezember 2011 insgesamt 7,2 Millionen Dollar, eine Zunahme von 4,2 Millionen Dollar von 3,0 Millionen Dollar zum 30. September 2011; ein Rückgang um 5,1 Millionen Dollar von 12,3 Millionen Dollar zum 31. Dezember 2010. Barmittel und Äquivalente sind seit dem 31. Dezember 2010 hauptsächlich aufgrund der Nutzung von Barmitteln für die Finanzierung des Geschäftsbetriebs zurückgegangen.

Während des Jahres produzierte die Photovoltaik-Branche beträchtliche Überkapazitäten. Die Kombination aus verringerter Nachfrage und Überkapazität führte in der gesamten Branche zu einem schnellen Rückgang der Preise für Wafer, Photovoltaikzellen und -module. Steigender Marktdruck zwang etliche Hersteller von Photovoltaikzellen und -modulen, im Verlauf der letzten Monate Umstrukturierungspläne anzukündigen und sorgte zudem für beträchtliche Ausfälle bei einigen der ältesten Photovoltaikunternehmen. Die sich verschlechternden Marktbedingungen führten ausserdem dazu, dass die meisten Hersteller von Photovoltaikzellen und -modulen ihre ursprünglich für 2011 geplanten Investitionsentscheidungen hinsichtlich der Betriebsmittel zurückgestellt oder das Volumen reduziert haben. Wir können weiterhin eine Nachfrage von Kunden nach Day4 DNA(TM)-Photovoltaikmodulen verzeichnen, jedoch lassen uns rückläufige Marktpreise wenig Raum bei der Gewinnspanne. Obwohl wir mit einer Anzahl von Produktionspartnern erfolgreich Lizenzvereinbarungen und den Verkauf von bestehenden 60 Megawatt Produktionsanlagen für Photovoltaikzellen und Photovoltaikmodule an Ever Energy abschliessen konnten, hatte gleichzeitig der allgemeine Abschwung der Branche einen negativen Einfluss auf unser eigenes Geschäft mit Photovoltaikausrüstung bei Day4 EcoTec. Insgesamt arbeitet das Unternehmen noch nicht rentabel, hat weiterhin negative Gewinne und stützte sich in der Vergangenheit auf Fremd- und Eigenkapital, um die Betriebstätigkeit zu finanzieren.

Mit dem Ziel die allgemeine Liquidität und Wirtschaftlichkeit zu verbessern, hat die Geschäftsleitung verschiedene Massnahmen, einschliesslich Personalabbau sowie die Streichung von bestimmten aussertariflichen Aufwendungen in Höhe von etwa 5 Millionen Dollar jährlich, eingeführt oder ist im Begriff diese einzuführen. Das Unternehmen hat zudem erfolgreich existierende Produktionsanlagen im Gesamtwert von etwa 4 Millionen Kanadischen Dollar verkauft und eine Privatplatzierung von Wangs Brother Motor Company in Höhe von 1,9 Millionen Kanadischen Dollar gesichert.

Die fortgesetzte mangelnde Sichtbarkeit auf dem Markt und das beschränkte Finanzkapital erforderte eine zusätzliche strategische Anpassung an das operative Geschäft des Unternehmens. Als Antwort auf diese Herausforderung entwickelte die Geschäftsführung zwei unabhängige Strategien, die einerseits die Betriebskosten reduzieren sollen, während gleichzeitig das langfristige Ziel des Aufbaus einer Technologieplattform für Photovoltaikprodukte zur Stromerzeugung, weiterverfolgt wird.

Hinsichtlich des Geschäfts mit Produktionsanlagen haben wir weiterhin keinen Einblick in den Zeitpunkt der Erholung des Markts mit Photovoltaikausrüstung. Um die Situation anzugehen, hat die Geschäftsführung die folgenden Massnahmen umgesetzt:

        - Vorteile aus immateriellen Gütern ziehen, wie etwa Kundenbeziehungen und
          technisches Wissen, die durch die Geschäftstätigkeit von Day4 EcoTec, innerhalb der
          Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten von Day4 Energy in Kanada, gewonnen wurden;
        - Day4 ecoTec soll es ermöglicht werden, neue Geschäftsfelder in der
          Automobilindustrie, die ansonsten nicht zum Kerngeschäft gehören, zu prüfen; und
        - es wird die Möglichkeit eines gesamten oder teilweisen Verkaufs der
          Kapitalbeteiligung am Bereich Anlagenfertigung an Dritte überprüft. 

Vor Kurzem hat ein Unternehmen, das zu 100 Prozent von einem Direktor von Day4 Energy Inc. kontrolliert wird, sein Interesse bekundet, eine 100-prozentige Kapitalbeteiligung an Day4 ecoTec zu erwerben. Sollte der Verkauf abgeschlossen werden, würde dies zu einer massgeblichen Verringerung unserer monatlichen Betriebskosten sowie unserer lang- und kurzfristigen Verbindlichkeiten beitragen.

Gleichzeitig hat das Unternehmen eine nicht bindende Absichtserklärung mit Ever Energy abgeschlossen, das operative Geschäft laut Plan, der einen Austausch von Aktien in Betracht zieht, zusammenzulegen. Diese Vereinbarung ist abhängig von den Verhandlungen zu einer endgültigen Vereinbarung, der gebotenen Sorgfalt, der Zustimmung des Aufsichtsrats, der Aktionäre, der Gerichte und Behörden, zudem ist die fortgesetzte Börsennotierung des fusionierten Unternehmens abhängig von der Zustimmung der Toronto Stock Exchange (TSX). Obwohl beide Unternehmen weiterhin an der Fusionierung interessiert sind, haben sich die Parteien aufgrund der gegenwärtigen Marktbedingungen einvernehmlich darauf geeinigt, die endgültigen Verhandlungen hinsichtlich der Fusion zurückzustellen, bis zu dem Zeitpunkt, zu dem die kurz- und mittelfristige Entwicklung der Branche, insbesondere auf dem europäischen Markt, übersichtlicher geworden ist. Es gibt keine Gewissheit, dass die geplante Fusion wie geplant teilweise oder überhaupt in Erwägung gezogen wird. Ever Energy bleibt unser grösster lizenzierter Produktionspartner. Die beiden Unternehmen werden weiterhin zusammenarbeiten, um die von Ever Energy hergestellten Day4 DNA-Produkte an die weltweiten Kunden von integrierten Photovoltaiksystemen von Day4 zu liefern.

Während des vierten Quartals 2011 ist das Vorstandsmitglied Herr Anil Wirasekara zurückgetreten, Herr Milton Wong, ein langjähriges Mitglied im Vorstand von Day4, ist verstorben. "Wir werden beide, insbesondere wegen der äusserst wichtigen Beiträge, die sie während ihrer Amtszeit in unserem Vorstand geleistet haben, vermissen", sagte Dr. John MacDonald, Vorsitzender des Vorstands. Zudem wurde Herr John Wang, CEO von Ever Energy, während des 4. Quartals 2011 als Mitglied im Vorstand von Day4 aufgenommen.

Detaillierte Finanzergebnisse sowie der Lagebericht können auf unserer Website http://www.day4energy.com oder unter SEDAR http://www.sedar.com eingesehen werden.

Über Day4 Energy

Day4 Energy Inc. ist ein kanadisches Unternehmen, dessen Gesellschaftszweck die Bereitstellung von leistungsstarken Photovoltaiklösungen für Wohn- und Gewerbezwecke sowie für kommerzielle Stromanbieter ist. Durch eine grundlegende Verbesserung bei Design und Montage der Solarzellen und -module, ist es dem Unternehmen gelungen, einzigartige Photovoltaik-Paneele mit hoher Leistungsdichte, verbesserter Lebensdauer und einem überzeugenden ästhetischen Erscheinungsbild zu produzieren. Day4 Energy arbeitet mit international führenden Technologieunternehmen zusammen, um IEC- und UL-zertifizierte Solarprodukte zu entwickeln und diese Kunden weltweit zu liefern. Day4 Energy ist an der Toronto Stock Exchange unter dem Symbol "DFE" notiert. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.day4energy.com

Vorsorglicher Hinweis hinsichtlich zukunftsbezogener Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die sich auf unsere gegenwärtigen Erwartungen und Sichtweisen von zukünftigen Ereignissen beziehen. Diese zukunftsbezogenen Aussagen umfassen unter anderem Aussagen in Bezug auf unsere Erwartungen hinsichtlich unserer Betriebseinnahmen, Ausgaben, unseres Kapitalflusses, unserer Betriebsleistung und zukünftigen Rentabilität und unserer Absicht, unser operatives Geschäft mit Ever Energy Ltd. zu fusionieren. Zukunftsbezogene Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen und in der Regel, jedoch nicht immer, durch Wörter wie "antizipieren", "fortfahren", "schätzen", "erwarten", "vorhersehen", "können", "werden", "hochrechnen", "könnte", "planen", "beabsichtigen", "sollen", "glauben", "Prognose", "möglich", "Ziel" und ähnlichen Wörtern, die ein zukünftiges Ereignis oder eine zukünftige Leistung anzeigen, gekennzeichnet sind.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen basieren auf Vermutungen, diese schliessen ein, sind jedoch nicht beschränkt auf die Mindestzahl von lizenzierten Produktionskapazitäten, die erforderlich sind, damit die Höhe der Betriebseinnahmen ausreicht, um die Kosten des operativen Geschäfts des Unternehmens zu decken; das Interesse von Dritten, die Produkte von Day4 in Lizenz herzustellen; unsere Fähigkeit der Nachfrage nach unseren Produkten nachzukommen und diese zu verwalten; die Verbesserung der Effizienz von Photovoltaikzellen und -modulen; die Erweiterung unseres gegenwärtigen Sortiments; die Erschliessung von neuen Märkten für unsere Produkte und die Erlangung der für diese Märkte notwendigen Zulassungen; den Ausbau der Day4-Marke, die Werbung von Kunden und die Entwicklung und Pflege von Kunden- und Lieferantenbeziehungen; die Fortführung der guten Beziehungen mit unseren Lieferanten; das effektive Management von Wechselkursrisiken; das effektive Management von Kreditrisiken der Kunden und anderer Geschäftspartner; den Schutz unserer gewerblichen Schutz- und Urheberrechte sowie darauf die gewerblichen Schutz- und Urheberrechte von Dritten nicht zu verletzen; die zeitnahe Abwicklung von neuen Produkten durch Zertifizierungsstellen; das fortgesetzte Bestehen von staatlichen Förderungen für die Stromerzeugung durch Solarenergie; und auf die Befolgung der massgeblichen staatlichen Regelungen und Standards.

Diese zukunftsbezogenen Aussagen unterliegen Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, einschliesslich derjenigen, die in unserem "Annual Information Form" [Jährliches Informationsformular] aufgeführt sind, dieses Formular wird bei der kanadischen Wertpapierregulierungsbehörde eingereicht. Viele dieser Faktoren liegen ausserhalb unserer Kontrolle und jeder dieser Faktoren trägt zu der Möglichkeit bei, dass unsere zukunftsbezogenen Aussagen nicht eintreten oder dass tatsächliche Resultate, Leistungen oder Erfolge wesentlich von denjenigen abweichen können, die in solchen Aussagen ausgedrückt oder impliziert wurden. Diese Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren schliessen ein, sind jedoch nicht beschränkt auf Risiken, die sich auf die Verhandlungen sowie den Abschluss derselben mit Ever Energy Ltd. beziehen, Risiken hinsichtlich neu erworbener Unternehmen, das Verwässerungsrisiko, Risiken, die sich auf unsere Finanzstärke und unsere Fähigkeit unseren Kapitalfluss effektiv zu verwalten, beziehen; durch die fortgesetzten Betriebsverluste von Day4 EcoTec kann Day4 möglicherweise zusätzlichen finanziellen und personellen Belastungen ausgesetzt werden; es könnte ein geringeres Interesse von Dritten als erwartetet geben, Day4-Produkte in Lizenz zu produzieren; die Abwesenheit von bestätigten Photovoltaikzellen-Lieferanten könnte unsere Fähigkeit beeinträchtigen, Lizenznehmer unserer Technik mit Photovoltaikzellen, die Day4-Technologie enthalten, zu beliefern; die ausbleibende Produktion von Day4 Photovoltaikmodulen aufgrund der Suche nach lizenzierten Herstellern könnte unsere Vertriebskanäle, unsere Marke und unseren Ruf beschädigen; Day4 EcoTec könnte dabei versagen, Bestellungen von Produkten rechtzeitig abzuarbeiten, die für die Umsetzung der Unternehmensstrategie, Dritthersteller für die Unternehmensprodukte zu lizenzieren, notwendig ist; wir könnten mit unseren Lieferanten oder Kunden in einen Rechtsstreit geraten; Gewährleistungsansprüche; Risiken hinsichtlich des Schutzes unseres geistigen Eigentums und Ansprüche Dritter aufgrund der Verletzung des Rechts auf geistiges Eigentum; unser Vertrauen auf eine beschränkte Anzahl von Lieferanten; dass die staatliche Förderung und wirtschaftliche Anreize für Strom aus Photovoltaik reduziert oder eingestellt werden könnten; die finanzielle Stärke unserer Konkurrenz; Konkurrenz durch andere Formen erneuerbarer Energie; unsere Fähigkeit Wachstum effektiv zu verwalten; unsere Fähigkeit unseren Produkten neue Märkte zu erschliessen; den möglichen Rückgang der Nachfrage nach Photovoltaikmodulen; technische Fortschritte der Konkurrenz, die dazu führenden könnten, dass unsere Produkte nicht mehr wirtschaftlich oder veraltet sind; die Auswirkungen von allgemeinen Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftsbedingungen; Schwankungen auf dem Devisenmarkt; und andere Faktoren, von denen viele jenseits unserer Kontrolle liegen, sowie die Risiken, die in unserem Informationsrundschreiben des Managements, welches im Zusammenhang mit der Transaktion mit der Ever Energy Co. Ltd. erstellt werden wird, beschrieben sein werden.

Die in dieser Pressemitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich ausschliesslich auf Ereignisse oder Informationen zum Stand des oben angegebenen Datums. Sofern wir gesetzlich nicht dazu verpflichtet sind, übernehmen wir keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen nach dem Datum, an dem diese Aussagen gemacht wurden, zu aktualisieren oder zu überprüfen, unabhängig davon, ob infolge von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder aufgrund sonstiger Umstände, und wir sind auch nicht dazu verpflichtet, über das Eintreten von unerwarteten Ereignissen zu berichten.

Für weitere Informationen: George Rubin President und CEO Day4 Energy Inc. +1-604-296-0422 (DFE.)