Draka Offshore

Draka Offshore sichert sich Vertrag über Verlegung von Array-Unterwasserkabel im Rahmen des Windfarmprojekts Baltic 2

    Drammen, Norwegen, November 25 (ots/PRNewswire) - Draka Offshore gab heute bekannt, dass sich das Unternehmen einen Zulieferervertrag über die Verlegung von Array-Unterwasserkabel im Rahmen des Offshore-Windfarmprojekts Baltic 2 von Visser & Smit Marine Contracting sichern konnte.

    "Mit dem Projekt Baltic 2 setzen wir unsere rasant expandierende Geschäftstätigkeit im Offshore-Sektor der Branche erneuerbare Energien weiter fort", so Martin Dale, kaufmännischer Leiter der Abteilung Unterwasserprojekte von Draka Offshore. Draka konnte innerhalb der vergangenen sechs Monate Verträge mit zwei bedeutenden Offshore-Windfarmen abschliessen und hat sich zudem einen Projektentwicklungsvertrag für eine dritte Anlage sichern können. Ausserdem lieferte das Unternehmen Unterwasserstromkabel für die Gezeiten- und Wellenergiebranche in Schottland.

    "Seit mehr als 30 Jahren beliefern wir die Öl- und Gasbranche und den Versorgungssektor mit Unterwasserstromkabeln. Diese beiden neuen Projekte sprechen für das Vertrauen, das unsere Kunden in unsere Leistungen und unsere grundsätzliche Fähigkeit haben, dem Offshore-Markt für erneuerbare Energien kontinuierlich hochwertige Dienstleistungen zu bieten", fügte Dale hinzu.

    Der Baltic-2-Vertrag wird auf ein Volumen von etwa 23 Millionen Euro beziffert. Entsprechend der vertraglichen Vereinbarungen wird Draka das Projekt mit 36-kV-Unterwasserstromkabel mit einer Gesamtlänge von etwa 95 Kilometern beliefern. Laut Vertrag wird die erste Lieferung im zweiten Quartal 2012 erfolgen, wobei der letzte Liefertermin auf das erste Quartal 2013 fällt.

    Effizientes System bietet Kosteneinsparungen bei der Installation

    Im Rahmen der vertraglichen Absprache wird Draka ausserdem Installationszubehör liefern. Bei dem verwendeten Unterwasserkabel handelt es sich wie auch beim Zubehör um Spezialanfertigungen von Draka, die Visser & Smit letztlich ein äusserst effizientes Installationssystem bieten werden. "Drakas Unterstützung bei dem Entwurf und der technischen Umsetzung des kompletten Installinstallationspakets war für uns von entscheidender Bedeutung", so Marcel Schoots von Visser & Smit. "Pünktliche Lieferungen sollten im Verbund mit diesem Installationspaket zu einer äusserst effizienten Feldinstallation führen."

    Energie für 340.000 Wohnhäuser

    Baltic 2 befindet sich im westlichen Ostseeraum etwa 32 Kilometer nördlich von der Insel Rügen entfernt und wird sich über eine Fläche von etwa 27 Quadratkilometern erstrecken. Mit 80 Windturbinen, die allesamt eine garantierte Kapazität von 3,6 MW aufweisen, wird Baltic 2 über eine Gesamtkapazität von 288 MW verfügen. Bei dem Projekt handelt es sich um die zweite kommerzielle Offshore-Anlage Deutschlands. Die Anlage wird vom Energieversorger EnBW betrieben werden, sobald sie vollständig einsatzfähig ist. Es wird geschätzt, dass die Anlage mehr als 340.000 Wohnhäuser mit sauberer, erneuerbarer Energie versorgen wird. Darüber hinaus trägt sie zu einer Reduzierung der CO2-Emissionen um mehr als 900.000 Tonnen bei. Die  ersten maritimen Arbeiten werden Anfang 2012 beginnen; die Windfarm soll 2013  in Betrieb genommen werden.

    Informationen zu Draka Offshore:

    Draka Offshore ist eine führende Ingenieurgesellschaft mit komplettem Leistungsangebot, die den Markt für erneuerbare Energie, die Öl- und Gasbranche sowie Unterwasseranlagen mit qualitativ hochwertigen Kabellösungen beliefert. Draka besitzt 11 Fertigungsstätten und Vertriebseinrichtungen, die auf allen bedeutenden Märkten aktiv sind. Draka Offshore ist ein Teilbereich der Industry & Specialty Group der Draka Holding N.V. Für weitere Informationen zu Draka Offshore besuchen Sie http://www.Drakaoffshore.com.

    Informationen zu Draka Holding N.V.:

    Draka Holding N.V. (Draka) ist die Holdinggesellschaft zahlreicher Unternehmen, die ihrer Betriebstätigkeit auf weltweiter Ebene nachgehen und sich dabei auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Kabelsätzen und Kabelsystemen spezialisieren. Drakas Geschäftstätigkeit teilt sich in drei Kernbereiche auf: Energie & Infrastruktur, Industrie & Spezialfertigung sowie Kommunikation. Innerhalb dieser Kernbereiche wird die allgemeine Geschäftstätigkeit wiederum in getrennte Unternehmensbereiche unterteilt. Der Kernbereich Energie & Infrastruktur umfasst die Geschäftsbereiche Europa und den Asien-Pazifik-Raum; Industrie & Spezialfertigung besteht aus den Geschäftsbereichen Luft- und Raumfahrt, Automobil, Spezialfertigung, Aufzüge, erneuerbare Energien und Offshore. Der Konzernbereich Kommunikation umfasst Telekommunikationslösungen, Multimedia- und Spezialbereiche sowie weitere Geschäftsbereiche für Nord-, Mittel- und Südamerika und Fiberoptik.

    Draka Holding N.V. hat seinen Stammsitz in Amsterdam und besitzt 68 angeschlossene Unternehmen in 31 Ländern in ganz Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Australien. Draka-Unternehmen beschäftigen weltweit etwa 9.400 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2009 wies Draka Umsätze in Höhe von 2,0 Mrd. Euro und einen Nettogewinn von 48,3 Mio. Euro aus (einmalige Sondereffekte nicht mit eingerechnet).

    Stammaktien und nachrangige Wandelanleihen der Draka Holding N.V. werden an der NYSE Euronext Amsterdam gehandelt. Das Unternehmen wird auf dem Next150 und dem AMX Index (Amsterdam Midkap Index) geführt. Aktienoptionen von Draka werden ausserdem auf den Derivatmärkten der NYSE Euronext Amsterdam gehandelt.

    Weitere Informationen zu Draka Holding N.V. stehen auf http://www.draka.com zur Verfügung.

ots Originaltext: Draka Offshore
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Mike O'Brien, Globaler Marketingdirektor von Draka
Offshore,+1-952-212-3380, Mike.Obrien@Draka.com



Weitere Meldungen: Draka Offshore

Das könnte Sie auch interessieren: