Alstom

Alstom weiht neue Anlage für Wasserkraftproduktion in China ein

    Tianjin, China, November 4 (ots/PRNewswire) - Alstom weihte heute seine neue Wasserkraftproduktionsanlage in Tianjin, China ein. Durch die neue Anlage kann Alstom seine Kunden in China und im Ausland besser versorgen und sie bietet gleichzeitig Chancen für weitere Expansion in Chinas solidem Wasserkraftmarkt, der für 22 % der Stromerzeugung des Landes zuständig ist und mit einer Rate von 15 Gigawatt pro Jahr wächst.

    Um die mit der Pressemitteilung verbundenen multimedialen Ressourcen zu sehen, klicken Sie bitte auf: http://multivu.prnewswire.com/mnr/alstom/47004/

      (Foto: http://photos.prnewswire.com/prnh/20101104/MM92212 )
      (Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20101104/MM92212 )

    Der neue Standort erhält den Namen Alstom Hydro China Co. Ltd (AHC) und wird im Laufe der Zeit Alstoms ursprüngliche Anlage in China, Tianjin Alstom Hydro (TAH) vollkommen ersetzen. Der Bau findet in zwei Hauptphasen statt,  wobei Phase eins bereits betriebsbereit ist. Die bestehende Anlage von  Alstom,  TAH, wird weiter betriebsbereit sein, um den allmählichen Übergang  der Arbeitsbelastung sicherzustellen bis die zweite Phase vollständig abgeschlossen ist.

    AHC ist Alstoms erste klimaneutrale Produktionsanlage in China, mit einem Investitionsvolumen von einer Milliarde RMB (knapp unter 110 Mio. Euro). Ihr energieeffizientes Design umfasst Doppelisolierung, Systeme für die Wärmerückgewinnung, ein geothermisches Heiz-und Kühlsystem, das 43 % weniger Energie verbraucht, Recycling von Regenwasser und photovoltaische Solarzellenplatten für Heizung, Kühlung, Beleuchtung und Belüftung für die gesamte Anlage. Darüber hinaus wurden Oberlichter angebracht, um das Tageslicht voll zu nutzen.

    Die chinesische Regierung hat Energieeffizienz in Gebäuden ganz weit oben auf ihre Agenda gesetzt, um ihr Engagement zu ehren, in 2020 die CO2-Emissionen pro BIP-Einheit bei 40 - 45 % von den Werten in 2005 zu verringern, nachdem sie das Versprechen einer Verringerung von 20% in 2010 eingelöst hatten.

    AHC verfügt über eine Gesamtfläche von fast 250 000 Quadratmetern und  einer 20% grösseren Produktionskapazität, als die alte  Anlage sowie die  Fähigkeit bis zu 30 Turbinen- und Generatoreinheiten pro Jahr zu liefern mit  Leistungen von 20 MW bis 1000 MW.

    "AHC verhilft zu einer grossartigen Position, in der wir auf die Nachfrage reagieren und unseren Auftragsbestand in der asiatischen Region ausführen können und ausserdem hat die Anlage ein umweltfreundliches Design", sagte Philippe Joubert, der Präsident von Alstom Power und der stellvertretende Vorsitzsende von Alstom. "Der neue Standort im Gewerbegebiet TAEZ(1) in der Nähe des Flughafens von Tianjin bietet uns viel Platz für mögliche weitere Expansion."

    Die neue Anlage wird ein Global Technology Centre beherbergen, in dem Alstom FuE-Aktivitäten durchführen und Testturbinen für seine Kunden entwickelt wird. Es wird Alstom Hydros drittes globales Technologiezentrum, nach der Eröffnung der Alstom-Zentren in Grenoble, Frankreich und Vadodara, Indien in 2008.

    Alstom ist einer der führenden Wasserkrafthersteller in China und unterzeichnete bisher Verträge für Wasserturbinen und -Generatoren, die eine Leistung von 43 Gigawatt in diesem Land umfassen, von denen sich eine Leistung von ungefähr 28 Gigawatt bereits im kommerziellen Einsatz befinden.

    Am 4. November gab Alstom bekannt, dass es einen weiteren 50 Mio. Euro-Vertrag für die Lieferung von fünf 40 MW-Einheiten für das Xiajiang-Wasserkraftprojekt in der Provinz Jiangxi gewonnen hat.

    Über Alstom

    Alstom ist ein weltweiter Marktführer im Bereich Energieerzeugung und-übertragung sowie Schieneninfrastruktur und setzt Massstäbe für innovative und umweltfreundliche Technologien. Alstom baut den schnellsten Zug, die kapazitätsstärkste automatische U-Bahn der Welt und bietet schlüsselfertige integrierte Kraftwerkslösungen und zugehörige Dienstleistungen für eine breite Palette von Energieträgern, wie Wasser- und Atomkraft, Gas, Kohle und Windkraft. Das Unternehmen bietet auch viele Lösungen für die Energieübertragung mit dem Fokus auf intelligente Energienetze an. Der Konzern beschäftigt 96 500 Mitarbeiter in mehr als 70 Ländern und verzeichnete 2009/10 einen Umsatz von über 23 Mrd. Euro*.

    *vorläufige Zahlen  

    (1) Gewerbegebiet des Flughafens von Tianjin  

    Websiten: http://www.alstom.com, http://www.alstom.com/power

ots Originaltext: Alstom
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Pressekontakte, Philippe Kasse,
philippe.kasse@chq.alstom.com,oder Stephane Farhi,
stephane.farhi@chq.alstom.com, beide von AlstomCorporate,
+33-1-41-49-29-82 / 33-08; oder Susanne Shields von AlstomPower,
+33-1-41-49-27-22, susanne.shields@power.alstom.com; oder Yvonne
Quvon Alstom China, +861084609057, yvonne.qu@crn.alstom.com;
oderInvestorenbetreuung, Emmanuelle Chatelain,
+33-1-41-49-37-38,investor.relations@chq.alstom.com



Weitere Meldungen: Alstom

Das könnte Sie auch interessieren: