Aon Consulting EMEA

Arbeiter aus Europa wollen ihren Ruhestand im Ausland verbringen... idealerweise in der Sonne

Rotterdam, Die Niederlande, August 9, 2010 (ots/PRNewswire) - Spanien, das Land, welches für faule Tage in der Sonne, Siesta, Tapas, Sangria und natürlich auch für die Fussballweltmeister bekannt ist, ist für Rentner das beliebteste Zielland in Europa. Laut einer unter 7.500 europäischen Arbeitern durchgeführten Umfrage von Aon Consulting, dem führenden Management-Unternehmen für Risiken und Vorsorgeleistungen für Arbeitnehmer, hegt einer von vier (25%) Europäern den Wunsch, seinen Ruhstand im Ausland zu verbringen. Spanien wird dabei als das beliebteste Land genannt. An zweiter Stelle wurde Frankreich erwähnt, das von 15% Europäern genannt wurde. Frankreich und Spanien werden dicht von den USA, Italien und Australien gefolgt, die dank ihres vergleichbar warmen Klimas die nächsten drei Plätze in der Umfrage einnehmen. Spanien und Frankreich befinden sich auch an der Spitze der Beliebtheitsskala, wenn Arbeiter den Wunsch ausdrücken, in ihrem Heimatland in Rente zu gehen. In einem deutlichen Unterschied zu den Briten (42,7%), Deutschen (45,9%) und Iren (49,0%), bei denen die Mehrheit im Ausland den Lebensabend verbringen möchten, bevorzugen Spanier (86,8%), Franzosen (81,1%) und Dänen (73,6%) am häufigsten, in ihrer Heimat in den Ruhestand zu gehen. Ein Zustrom von einwanderungswilligen Ruheständlern in eines dieser Länder könnte die bereits tickende Zeitbombe einer überalterten Bevölkerung in Europa verschärfen, was Länder wie Spanien und Frankreich zwingen würde, ihre Sozialpolitik und Finanzen zu überdenken, um diesem zusätzlichen Druck auf das Gesundheitssystem begegnen zu können. Diese Untersuchung ist Teil der Aon Consulting European Employee Benefits Benchmark, einer unter mehr als 7.500 Arbeitern in Belgien, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Irland, Holland, Norwegen, Spanien, Grossbritannien und der Schweiz, zehn der wichtigsten europäischen Volkswirtschaften, durchgeführten Umfrage. Die Benchmark-Studie konzentrierte sich auf die Meinungen der europäischen Arbeiter zu Ruhestand, Sozialleistungen und anderen rentenbezogenen Themen. Die beliebtesten 10-Ruhestandszielländer der Europäer (für die, die hoffen, ihren Lebensabend im Ausland zu verbringen) 1) Spanien 2) Frankreich 3) USA 4) Italien 5) Australasien 6) Afrika 7) Schweiz 8) Lateinamerika 9) Grossbritannien 10) Niederlande Prozentsätze derjenigen, die ihren Ruhestand in ihrem Heimatland verbringen möchten: Spanien 86,8% Frankreich 81,1% Dänemark 73,6% Norwegen 63,4% Niederlande 61,4% Schweiz 53,0% Irland 49,0% Deutschland 45,9% Grossbritannien 42,7% Oliver Rowlands, Leiter der Abteilung Ruhestand (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) bei Aon Consulting, bemerkt:"Billigflüge und Internet-Kommunikationsmittel bedeuten nicht, dass Rentner in Übersee notwendigerweise vollkommen vom Familienleben isoliert sind. Dies bewirkt, dass die Chance, in ein anderes Land auszuwandern, in einem nie dagewesenen Ausmass eine realistische Möglichkeit darstellt." "Es ist nicht überraschend, dass die meisten Menschen Ihren Ruhestand hauptsächlich in Ländern mit gutem Wetter und guten Sozialleistungen verbringen möchten, und es sollte idealerweise nah genug sein, um schnell nach Hause reisen können, falls dies notwendig werden sollte." "Wer seinen Ruhestand im Ausland verbringen möchte, sollte auch die finanziellen Konsequenzen dieser Entscheidung berücksichtigen. Die Lebenshaltungskosten sind in Ihrer Wahlheimat möglicherweise höher und diejenigen, die beabsichtigen, ihren Ruhestand im Ausland zu verbringen, müssen dies bei ihren Sparplänen berücksichtigen. Ferner können auch steuerliche Auswirkungen entstehen, sowohl im Heimatland als auch in der Wahlheimat, und aus diesem Grund ist es sicherlich sinnvoll, rechtzeitig zu planen, sodass es später keine unangenehmen Überraschungen gibt. Schliesslich können auch die Gesundheitsleistungen für den ständig im Ausland Lebenden sehr stark variieren und dies wird ein wichtiger Gesichtspunkt für die älter werdenden Rentner sein." Aon Consulting hat dazu kürzlich einen detaillierten Bericht veröffentlicht: "Expectations vs. Reality: Meeting Europe's Retirement Challenge", der auf den Daten der European Employee Benefits Benchmark basiert. Dieser Bericht gewährt Einblicke in einige Ruhestands- und Pensionsprobleme, denen sich die alternde berufstätige Bevölkerung überall in Europa gegenüber sehen und die zugleich heutzutage für europäische Arbeitgeber eines der grössten Humankapitalrisiken darstellen. Dieser Bericht kann unter http://www.aon.com heruntergeladen werden. Bitte klicken Sie auf folgenden Link, um die vollständige Pressemitteilung auf unserer Website abzurufen: http://aon.mediaroom.com/index.php?s=43&item=1987 Redaktionelle Hinweise: Über Aon Consulting Aon Consulting gehört mit mehr als 6.300 Mitarbeitern in weltweit 229 Niederlassungen zu den internationalen Top-Personalfinanzberatungsfirmen. Die Firma arbeitet mit anderen Organisationen zusammen, um durch Sozialleistungen , Mitarbeiterförderung und durch motivierende Strategien und Lösungen die Unternehmensleistung zu verbessern und den Arbeitsplatz der Zukunft zu gestalten. Die Leser der Zeitschrift Business Insurance bezeichneten in den Jahren 2006, 2007, 2008 und 2009 Aon Consulting als beste Beratungsfirma für Sozialleistungen. Weitere Informationen über Aon Consulting finden Sie unter http://www.aon.com/human-capital-consulting. Safe-Harbor-Erklärung: http://aon.mediaroom.com/index.php?s=67 Aon Consulting wird von der Finanzaufsichtsbehörde autorisiert und kontrolliert. ots Originaltext: Aon Consulting EMEA Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Ansprechpartner für weitere Informationen: David Skapinker, PRManager,Aon, +44(0)20-7505-7478, David.skapinker@aon.co.uk; Bartjan Willenborg,Director of Marketing Aon Consulting EMEA, +31(0)10-448-74-23,Bartjan_Willenborg@aon.nl

Das könnte Sie auch interessieren: