AMITA Corporation

AMITA erzielt angesehenen Bomben-Datensystem der EU (EBDS)

    Ottawa, Canada, April 28, 2010 (ots/PRNewswire) - AMITA Corporation, einer der Marktführer im Bereich der öffentlichen  Sicherheits- und Notfallmanagementlösungen freut sich bekannt zu geben, dass  ihr vom Europäischen Polizeiamt (EUROPOL), der Strafverfolgungsbehörde der Europäischen Union, ein Auftrag für die Entwicklung, Implementierung und Integration des Bomben-Datensystems der EU (EBDS) erteilt wurde.

    Die Anwendung SOCIUS/Plus!, die das Kernstück von AMITAs globalem Bomben-Datenbanklösungsangebot bildet, wurde als EBDS in einem hart umkämpften Ausschreibungsprozess ausgewählt.

    Die SOCIUS/Plus!-Anwendung für die Europäische Union (EU) wird die Implementierung eines EBDS für die Speicherung und den Austausch von Information und nachrichtendienstlichen Daten hinsichtlich Sprengstoffen, Spreng- und Brandsätzen sowie chemischen, biologischen, radiologischen und nuklearen Materialien (CBRN) für die Mitgliedsstaaten und die zuständigen Behörden der EU sein. Dieses weitflächig abrufbare benutzerfreundliche Datensystem wird in Abhängigkeit von den jeweiligen einzelstaatlichen Rechtsvorschriften für die für EOD/CBRN zuständigen Militäreinheiten, die Europäischen Polizeiämter und eine Reihe anderer Behörden/Sicherheitsdienste zugänglich sein.

    Der Strafverfolgungsgemeinschaft der 27 EU-Mitgliedsstaaten wird es somit möglich, Informationen und Erkenntnisse über Vorfälle über EBDS zu suchen und zu teilen. Wenn das System den Zulassungsprozess erfolgreich durchlaufen hat, wird es bis hin zu beschränkten Daten über improvisierte Sprengkörper (IED) und ihre Komponenten, improvisierte Brandsätze (IID), CBRN-Material und Wirkstoffe und Vorläufer usw. beherbergen. Darüber hinaus wird es den Analysten wertvolle Analyseberichte zur Verfügung stellen.

    Die Ankündigung verspricht ein gemeinsames Datenbank-Tool (SOCIUS/Plus!) für Vorfälle und Erkenntnisse innerhalb EUROPOL und anderen Bomben-Datenzentren, einschliesslich der Royal Canadian Mounted Police (RCMP) zum Austausch von Vorfallsdaten, Information und besten Vorgehensweisen unter den zuständigen Behörden der Mitgliedsstaaten und Drittländern, wenn ein Abkommen über Zusammenarbeit mit EUROPOL besteht. Dies könnte von signifikantem Nutzen für Bombentechniker und -forscher sein, ebenso wie für Geheimdienstkreise vieler Seiten. Das System soll vor Ende September 2010 in Betrieb sein, und es könnte eines Tages eine riesige Sammlung von weltweiten CBRN-Vorfällen liefern und dadurch aufkommende Tendenzen und Arten von wirksamen Gegenmassnahmen aufzeigen, gegebenenfalls einschliesslich Links zu länderspezifischen terroristischen/kriminellen Gruppen, die innerhalb der Europäischen Union aktiv waren.

    Beim Gespräch über das Abkommen mit EUROPOL sagte die Direktorin von AMITA, Monica Preston, "In Canada gefertigte, von AMITA entwickelte Technologie wird der Kernkatalysator für den technischen Zugriff auf CBRN-Vorfallsdaten auf globaler Basis sein. SOCIUS/Plus!, entstanden aus einem gemeinsamen öffentlich-privaten Forschungsprogramm für den Schutz der Kanadier ist jetzt international als das kommerzielle Produkt zur Förderung globaler und lokaler Sicherheit anerkannt, wobei es gleichzeitig dazu beiträgt, kanadische Unternehmen und den Ruf Kanadas als Technologieinnovator zu stärken."

    AMITA Corporation  

    Die 1985 gegründete AMITA Corporation ist ein Unternehmen für öffentliche Sicherheit und Notfallmanagement. Es bietet IT-consulting, kommerzialisierte Software-Lösungen und Know-how in auf CBRN basierenden Forschungs- und Entwicklungsprogrammen an. Mit Orientierung auf die Bereiche Verbrechensbekämpfung/Ersthelfer, Militär/Verteidigung und öffentliches Gesundheitswesen, erfüllt AMITA die Anforderungen von Regierungen, Gesundsheitbehörden, Ämtern für öffentliche Sicherheit und Notfallmanagement in den Bereichen Gegenterrorismus, Überwachungssysteme, Massenanfall-Triage und CBRNE Vorfälle. Weitere Information unter http://www.amita.com.

    Für weitere Information: Kontakt für die Medien, Shelley Bryen, SR Manager, Marketing Communications, AMITA Corporation, +1-613-742-6482 x209, shelley.bryen@amita.com

ots Originaltext: AMITA Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Für weitere Information: Kontakt für die Medien, Shelley
Bryen,SR Manager, Marketing Communications, AMITA Corporation,
+1-613-742-6482x209, shelley.bryen@amita.com



Das könnte Sie auch interessieren: