Re'public Agentur für Finanzkommunikation GmbH

Geschlossene Fonds in Österreich nach Zwischentief wieder gefragt

    Berlin/Wien (ots) - Gemeinsames Business-Frühstück von Re'public und dem Finanz-Marketing Verband Österreich (FMVÖ) gibt Impulse für die Finanzbranche

    Der österreichische Markt für geschlossene Fonds, der mit der Finanzkrise massiv eingebrochen war, wird wieder anspringen. Das ist die Mehrheitsmeinung der rund 50 Branchenvertreter, die sich am 23. März in Wien zum Business-Frühstück rund um das Thema "Geschlossene Fonds - Comeback der unternehmerischen Beteiligung" versammelten. Die Veranstaltung wurde gemeinsam von der Agentur Re'public und dem Finanz-Marketing Verband Österreich (FMVÖ) organisiert. "Die rege Beteiligung beweist ein großes Interesse an geschlossenen Fonds", so Jürgen Arbter, Geschäftsführer der Re'public Agentur für Finanzkommunikation G.m.b.H. "Es kamen sogar 15 Gäste mehr als angemeldet."

    2010 wird Markterholung bei Platzierungszahlen erwartet

    Der österreichische Markt für geschlossene Fonds befinde sich auf einem tiefen Niveau mit Potenzial nach oben, fasste Peter Maierhofer, Chef des Beraters WM Maierhofer AG, die allgemeine Stimmung zusammen. Lag das platzierte Eigenkapital 2007 noch bei rund 360 Millionen Euro, so waren es 2008 schon nur noch rund 190 Millionen Euro und 2009 nur mehr 95 Millionen Euro. 2010 könne das Platzierungsvolumen dagegen wieder auf 150 Millionen Euro ansteigen, so Maierhofer. Spürbar steigendes Interesse gebe es vor allem an Immobilien, Infrastruktur und erneuerbaren Energien, während Schiffsbeteiligungen rückläufig seien. Die Finanzmarktkrise habe neue Anforderungen gebracht: Einfachere Strukturen und leichter verständlich Produkte, moderate Kosten und nachvollziehbare Konzepte. Nachhaltigkeit und ökologische und ethische Ansätze spielen eine größere Rolle. In Österreich ortet Maierhofer eine Wiederauferstehung der Immobilien, wohingegen Beteiligungen an Schiffen und Flugzeugen wohl auf einem niedrigen Niveau bleiben würden. Aus dem Trend seien auch Second-Hand-Versicherungspolizzen.

    Brancheninitiative OFGF.at geplant - Start noch im Mai 2010

    Einhellige Meinung der Veranstaltungsteilnehmer war es auch, dass noch es bei Anlegern und Vertriebspartnern noch Informationsdefizite beim Thema geschlossene Fonds gebe. Um diese Wissenslücke zu schließen, startet die Re'public Agentur für Finanzkommunikation GmbH im Mai 2010 gemeinsam mit interessierten Initiatoren die Informationskampagne "Offen für geschlossene Fonds". Die Ziele: Impulse geben, der Branche gute Argumente und den Anlegern sachliche Informationen liefern. Als erster Schritt ist die Eröffnung des Informationsportals OFGF.at geplant. OFGF - Offen für geschlossene Fonds ist Ansprechpartner für Medien und Anleger und möchte allen Interessierten Orientierungshilfen geben und unternehmerische Beteiligungen als alternative Investitionsmöglichkeit näher bringen. Denn geschlossene Fonds haben Vorteile, die "klassische" Kapitalanlagen wie Aktien auch in Zukunft nicht bieten können.

    OFGF und Re'public

    "Offen für geschlossene Fonds" ist eine Informationsinitiative der Re'public Agentur für Finanzkommunikation GmbH, die auf geschlossene Fonds spezialisiert ist und schon mehr als 270 Fondsprospekte sowie zahlreiche Konzepte für Marketing und Vertriebskommunikation geschaffen hat.

Pressekontakt: OFGF-Kontakt: Jürgen Arbter Re'public Agentur für Finanzkommunikation GmbH | Friedrichstraße 94, 10117 Berlin Tel. +49(0)30-225027-130, Mobil +49(0)175-5678-641, E-Mail: arbter@re-public.biz



Das könnte Sie auch interessieren: