Astellas European Foundation

Dr. Nieuwenhuijs-Moeke erhält Transplantations-Zuschuss der Astellas European Foundation zur Verbesserung des Behandlungserfolges bei Organtransplantationen durch Fortschritte im Bereich der anästhesiologischen Versorgung

Chertsey, England (ots/PRNewswire) - Zuschuss in Höhe von 150.000 USD für das Team des Medizinischen Zentrums

der Universität Groningen

Die Astellas European Foundation hat die Gewinnerin ihres Transplantations-Zuschusses 2014 bekannt geben: Die Zuwendung geht an Dr. Gertrude Nieuwenhuijs-Moeke vom Medizinischen Zentrum der Universität Groningen (Niederlande). Im Rahmen der preisgekrönten Studie mit dem Titel "Volatile Anaesthetic Protection of Renal Transplants-2" wird der Frage nachgegangen, inwiefern sich der Behandlungserfolg bei Nierentransplantationen durch die anästhetische Behandlung optimieren lässt. Bis Ende 2014 gingen 98 Anträge für diesen Zuschuss ein, mit dessen Hilfe basismedizinische und entsprechende wissenschaftliche Programme gefördert werden, die der Weiterentwicklung von Transplantationsverfahren dienen. Die Gewinnerin wurde gestern Abend im Rahmen des Advancing Transplantation Meeting bekannt gegeben, das bis 26. Januar im Karolinska Institutet im schwedischen Stockholm stattfindet.

Dr. Gertrude Nieuwenhuijs-Moeke erklärte: "VAPOR-2 ist eine internationale multizentrische Forschungsinitiative, in deren Rahmen die optimale anästhetische Behandlung für Patienten ermittelt werden soll, die eine Niere von einem verstorbenen Organspender erhalten. VAPOR-1 hat gezeigt, dass flüchtige Anästhetika bei Lebendspender-Nierentransplantationen mit einer vorteilhaften Wirkung einhergehen (geringerer Abstoss). Nun beabsichtigen wir, dieses Ergebnis auf Nierentransplantationen von verstorbenen Spendern zu übertragen. Die Studie wird hoffentlich zur Ermittlung eines optimalen Narkoseprotokolls für Nierentransplantationen führen und in einer verbesserten Transplantatfunktion resultieren. Durch den Erhalt dieses Zuschusses bietet sich mir die Möglichkeit, ein langjähriges Ziel zu verwirklichen: den Behandlungserfolg bei Organtransplantationen durch eine verbesserte anästhesiologische Versorgung zu erhöhen."

Die Astellas European Foundation ist eine eingetragene Wohltätigkeitsorganisation mit dem langfristigen Ziel, Programme und Aktivitäten zu unterstützen, die ein besseres Verständnis von Gesundheit und Medizin vermitteln. Der Gewinner des Zuschusses wird von einem Fachgremium bestimmt, dem unabhängige Vordenker aus dem europäischen Raum angehören.

Dr. Ayad Abdulahad, ein Treuhänder der Astellas European Foundation und Senior Vice President der Sparte Medical Affairs and Health Economics von Astellas Pharma EMEA, erklärte: "Herzlichen Glückwunsch, Dr. Nieuwenhuijs-Moeke. Da im Hinblick auf geeignete Spendernieren ein Versorgungsengpass besteht, ist es wichtig, dass sämtliche Spenderorgane optimal behandelt werden. Im Zuge dieses Projekts wird die Möglichkeit untersucht, den Behandlungserfolg bei Organtransplantationen speziell im Zusammenhang mit der anästhetischen Behandlung zu erhöhen. Mit 98 eingegangenen Anträgen von Forschungseinrichtungen und Krankenhäusern aus ganz Europa haben wir einen Rekord aufgestellt. Dies ist ein Beleg für die Dynamik im Transplantationsbereich und die kollektive Zielsetzung, das Leben der Patienten zu verbessern. Wir möchten sämtlichen Teilnehmern unseren Dank aussprechen."

Die Stiftung vergibt jährliche Zuschüsse in Höhe von 150.000 USD in den Bereichen Uro-Onkologie, Funktionale Urologie und Uro-Gynäkologie sowie Transplantation. Nähere Informationen zur Vergabe von Zuschüssen erhalten Sie auf Anfrage an die Astellas European Foundation unter der E-Mail-Adresse aef@astellas.com oder der Rufnummer +44-203-379-8039.

Hinweise an die Redaktion

Informationen zur Astellas European Foundation

Die Astellas European Foundation ist eine im Jahr 2005 ins Leben gerufene eingetragene Wohltätigkeitsorganisation, die das langfristige Ziel verfolgt, Programme und Aktivitäten zur Förderung der öffentlichen Gesundheit zu unterstützen. Im Rahmen dieser Zielsetzung hat die Stiftung Wohltätigkeitsorganisationen aus aller Welt mit beträchtlichen Spenden unterstützt. Darüber hinaus unterstützt die Astellas European Foundation Astellas-Mitarbeiter bei der privaten Mittelbeschaffung für gemeinnützige Zwecke. Die Astellas European Foundation ist bei der Charity Commission von England und Wales unter der Nummer 1036344 eingetragen.

Die Astellas European Foundation wurde mit Geldern von Astellas Pharma Inc. gegründet, operiert aber unabhängig von dieser Gesellschaft.

Kontakt:

Für nähere Informationen wenden Sie sich an: Joe Barker,
Manager der Astellas European Foundation Tel.: +44(0)203-379-8039
E-Mail:
joe.barker@astellas.com


Das könnte Sie auch interessieren: