Astellas European Foundation

Astellas European Foundation vergibt Stipendium an Dr. Gabriel Van Der Pluijm für ein Projekt zur Entwicklung einer neuen klinischen Methode zur Behandlung von Blasenkrebs

Chertsey, England (ots/PRNewswire) - Stipendium über 150.000 $ geht an ein Forschungsprojekt des Leiden

University Medical Centres in den Niederlanden

Das Uro-Onkologie-Stipendium 2014 der Astellas European Foundation geht an ein Team unter der Führung von Dr. Gabriel van der Pluijm und soll die Forschung zur "Entwicklung eines neuartigen niedermolekularen EMT-Hemmstoffs für den klinischen Einsatz bei menschlichem Blasenkrebs" unterstützen. Ziel des Projekts ist es, die potenzielle Aufnahme einer Phase-I-Studie zur Entwicklung eines neuartigen Präparats für die Behandlung von Blasenkrebs zu bewerten. Ein Hochdurchsatz-Screening von mehr als 35.000 Substanzen hat das Team des Leiden University Medical Centres zu einem neuartigen Präparat geführt, das die epithelial-mesenchymale Transition (EMT) hemmt - ein Prozess, der als signifikanter Vorgang bei der Entstehung von Blasenkrebs gilt.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20140522/689211 )

"Wir freuen uns ausserordentlich darüber", kommentierte Dr. van der Pluijm, "dass die Astellas European Foundation uns die Möglichkeit eröffnet, die Tauglichkeit unseres Ansatzes bei klinisch relevanten Blasenkrebsmodellen zu prüfen. Der Nachweis einer potenziellen Anti-Tumor-Wirkung unserer Leitsubstanz wird den Weg ebnen für die Aufnahme von klinischen Phase-I-Studien."

Im Rahmen einer Veranstaltung zur Bekanntgabe der Stipendiaten in Madrid gestern Abend bestätigte die Astellas European Foundation das fortdauernde Engagement der Organisation im Bereich Forschung und Entwicklung. Dr. Ayad Abdulahad, Kurator der Astellas European Foundation und Leiter des Bereichs Medical Affairs and Health Economics bei Astellas Pharma EMEA, erklärte: "Die eingereichten Projekte waren in diesem Jahr von sehr hohem Niveau, und die Spanne der Themen aus der urologischen Onkologie sehr breit. Wir bedanken uns bei allen, die Forschungsanträge eingereicht haben. Wir haben insgesamt 60 Anträge von Forschungseinrichtungen und Krankenhäusern aus Europa und auch aus Südafrika erhalten. Das Projekt von Dr. van der Pluijm und seinem Forschungsteam wird das Potenzial eines vielversprechenden therapeutischen Hemmstoffs für Blasenkrebs untersuchen, die zweithäufigste maligne urologische Erkrankung. Dabei wird das Potenzial eines Präparats bewertet, das Gesundheitsfachleuten und Patienten im Kampf gegen diesen Krebs eine zusätzliche Hilfe sein könnte."

Die Astellas European Foundation ist ein eingetragener Verein mit dem langfristigen Ziel, Programme und Aktivitäten zur Gewinnung neuer Erkenntnisse im Bereich Medizin und Gesundheit zu fördern. Das Uro-Onkologie-Stipendium der Astellas European Foundation fördert die medizinische Grundlagenforschung und verwandte Wissenschaftsprogramme, die einen Beitrag zum Fortschritt in der urologischen Onkologie leisten. Die Stipendiaten wurden von einer Jury aus Lehrkräften ausgewählt, darunter auch unabhängige europäische Vordenker.

Die Stiftung bietet derzeit Jahresstipendien über 150.000 $ in den Bereichen urologische Onkologie, funktionale Urologie und Uro-Gynäkologie sowie Transplantation. Für Informationen über das Antragsverfahren kontaktieren Sie die Astellas European Foundation bitte per E-Mail an aef@astellas.com oder rufen Sie uns an unter +44-203-379-8039.

Anmerkung an die Redaktion

Informationen zur Astellas European Foundation

Die Astellas European Foundation wurde 2005 gegründet und ist ein eingetragener Verein mit dem langfristigen Ziel der Unterstützung von Programmen und Aktivitäten, die einen Beitrag zur Förderung der Gesundheit in der Gesellschaft leisten. Im Rahmen dieses Ziels hat die Stiftung bereits Wohlfahrtsorganisation in aller Welt mit umfangreichen Spenden unterstützt. Die Astellas European Foundation fördert zudem Astellas-Mitarbeiter bei privaten Spendenaktionen für wohltätige Zwecke. Die Astellas European Foundation wird amtlich bei der Charity Commission for England and Wales unter der Nummer 1036344 geführt.

Die Gründung der Astellas European Foundation wurde finanziert von Astellas Pharma Inc.; die Stiftung wird jedoch unabhängig geführt.


Photo: 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20140522/689211
 

Kontakt:

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Joe Barker,
Astellas European Foundation Manager, Tel: +44(0)203-379 8039,
E-Mail:
joe.barker@astellas.com



Weitere Meldungen: Astellas European Foundation

Das könnte Sie auch interessieren: