Extremis

Extremis verkauft Einzelproduktrechte auf der Mailänder Möbelmesse

Gijverinkhove, Belgien, April 16, 2010 (ots/PRNewswire) - Auf der Möbelmesse in Mailand, die am 14. April begann, stellt der belgische Designermöbel-Hersteller Extremis ein ganz besonderes Konzept vor. Ab sofort können Rechte an einzelnen Extremis-Möbeln in Form einer Lizenz erworben werden. Käufern der Produktlizenz wird erlaubt, sich eine Einzelversion ihres Extremis-Lieblingsprodukts nachzubauen. Das offizielle Lizenzpapier wird, in einer Schachtel verpackt, zusammen mit Zeichnungen und Spezifikationen angeboten. Dirk Wynants, der kreative Kopf des Unternehmens, ist sich der Umstrittenheit dieser Idee sehr bewusst. Jedoch, so sagt er, betone das Konzept den Wert des geistigen Eigentums und der kreativen Arbeit, die hinter den Extremis-Produkten stehen - im Gegensatz zum reinen Gegenstandswert nach ihrer Herstellung. Neuheiten Sowohl einige Klassiker aus der Extremis-Kollektion als auch neue Produkte werden im Rahmen des Konzepts angeboten. Zu den Neuheiten zählen der Stehtisch "Abachus", der Sonnenschirm "InUmbrina" und der kubusförmige "Alea"-Pflanzenkübel. Alle drei Produkte wurden von Dirk Wynant, Extremis' treibender Kraft, entworfen. Ebenso neu wird die Sitzbank "Romeo & Julia" vorgestellt. Mit integrierten Pflanzenkübeln sorgt sie für grüne Akzente in Innen- oder auch Aussenräumen. Aufgrund der kontinuierlich steigenden Beliebtheit der "Sticks"-Raumteiler bringt Extremis zwei weitere Varianten heraus: "Sticks Curved", gebogene Elemente, mit denen sich Kreise und gebogene Linien bilden lassen, und "Sticks Enlightened", eine Version mit integrierter LED-Beleuchtung. Im zeitlosen "ExTempore"-Sortiment gibt es ausserdem den Neuzugang "ExTempore Patchwork". Die Hartholzleisten des Tisches sind unterschiedlich lang; neben der attraktiv gemusterten Tischplatte werden dadurch ausserdem verschiedene Tischlängen von 300 bis 450 cm ermöglicht. Auf den ersten Blick mögen die Produkte von Extremis vielleicht nur wenig gemeinsam haben. Wer aber genauer hinsieht, der bemerkt, dass alle die folgenden drei Grundprinzipien miteinander teilen: Sie sind innovativ, funktional und bringen Menschen zusammen. Deshalb bezeichnet Extremis seine Produkte auch als "Tools for Togetherness" - Werkzeuge für Geselligkeit. ots Originaltext: Extremis Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Weitere Informationen auf http://www.extremis.be/press, oderkontaktieren Sie Marieke Hauspie, E-Mail marieke@extremis.be, Tel.+32-58-299-725.

Das könnte Sie auch interessieren: