Arecor

Arecor und Genzyme arbeiten zusammen an der Weiterentwicklung von Therapeutika auf Proteinbasis

Cambridge, England, April 13, 2010 (ots/PRNewswire) - Genzyme Corporation und Arecor Limited unterzeichneten heute einen Übereinkunft, in der eine weitreichende Kooperation bei der Entwicklung hochmoderner Formulierungen für Therapeutika auf Proteinbasis vereinbart wurde. Aus der Übereinkunft ergibt sich eine enge Zusammenarbeit von Genzyme und Arecor bei der Entwicklung stabiler Formulierungen von grosser Stärke für labile Biomoleküle. Diese Übereinkunft ist die Frucht einer zweijährigen Zusammenarbeit, die deutlich gemacht hat, dass die Technologien von Arecor eine Verbesserung gegenüber herkömmlichen Ansätzen bei der Formulierung von Arzneimitteln auf Proteinbasis darstellen. Dr. Robert Mattaliano, Gruppen-Vizepräsident F&E therapeutische Proteine, kommentierte: "Die Arecor-Technologie hat ihr Potenzial unter Beweis gestellt, zu einer bedeutenden Verbesserung der Stabilität komplexer Biologika durch Verwendung neuartiger Formulierungsprinzipien beitragen zu können. Genzyme freut sich über das Zustandekommen dieser strategischen Partnerschaft. Sie hilft uns unser Ziel der Bereitstellung stabiler und praktischer Darreichungsformen von Medikamenten für Patienten und die Menschen, die sich um sie kümmern, zu erreichen." Tom Saylor, CEO von Arecor, sagte: "Die Formulierung der Biologika der nächsten Generation stellt für die sich mit deren Entwicklung befassenden Unternehmen eine einzigartige Herausforderung dar. Arecor hat eine tragfähige Partnerschaft mit Genzyme aufgebaut und geniesst damit den Vorzug, eng mit einem im Bereich der Biotechnologie weltweit führenden Unternehmen bei der Entwicklung neuer Therapeutika auf Proteinbasis zusammenarbeiten zu können." Arecor Limited wurde mit der Absicht gegründet, für Pharma- und Biotech-Unternehmen, die Arzneimittel, Impfstoffe, Medizingeräte und Diagnostika entwickeln, Formulierungslösungen bereitzustellen Proteine und Impfstoffe zerfallen oftmals schnell. Deshalb kann der Aspekt der Stabilität bei der Entwicklung neuer Produkte und der Erweiterung der Anwendung bereits vorhandener Produkte zu deutlichen Einschränkungen führen. Arecor hat Arestat(TM), eine patentierte Zusammenstellung von der Stabilisierung dienenden Werkzeugen, entwickelt, um die Darreichung von labilen Biologika als stabile wässrige Formulierungen selbst bei hohen Konzentrationen oder in Fällen, in denen eine gekühlte Lagerung nicht praktikable oder wünschenswert ist, zu ermöglichen. Ausserdem kann Arestat(TM) Proteine vor der Zersetzung durch ionisierende Strahlen schützen, die gewöhnlich bei der Sterilisierung von Medizingeräten verwendet werden. Da Arestat(TM) eine einfache Reformulierung darstellt, kann es sofort ohne kovalente Behandlung des Biologikums und unter Verwendung der für diese Applikationsweise zugelassenen sonstigen Bestandteile des Medikaments in die übliche Herstellungspraxis übernommen werden. Arecor hat derzeit mit vielen Spitzenunternehmen aus dem Pharma- und Biotechnologiebereich Machbarkeitsprogramme und Lizenzen für eine Vielzahl unterschiedlicher Proteine und Impfstoffe. Kontakt: Tom Saylor Telefon: +44-1223-426060 E-Mail: t.saylor@arecor.com ots Originaltext: Arecor Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Kontakt: Tom Saylor, Tel: +44-1223-426060, E-Mail:t.saylor@arecor.com

Das könnte Sie auch interessieren: