Creaform

Creaform führt das optische 3D-Koordinatenmesssystem MaxSHOT ein

LÉVIS, Quebec, September 14, 2011 (ots/PRNewswire) - - Neue Photogrammetrie-Kamera erweitert Produktangebot von Creaform-Technologien

Creaform [http://www.creaform3d.com/en/default.aspx], ein führendes Unternehmen im Bereich der optischen 3D-Messtechnik, ist stolz darauf, sein neuestes Produkt ankündigen zu dürfen, das sich in die breite Palette von Technologien eingliedert, die das Unternehmen entwickelt und herstellt: das optische Koordinatenmesssystem MaxSHOT-3D.

MaxSHOT 3D fügt der Palette von Anwendungen, die mit Creaform-Technologien möglich sind, die Genauigkeit und Geschwindigkeit der Photogrammetrie hinzu, besonders wenn es um die grösseren Teile geht. Es kombiniert die MaxSHOT 3D-Photogrammetrie-Videokamera und die Vxshot-Verarbeitungssoftware.

"Wir sind begeistert über dieses neue System, denn es spiegelt perfekt unser Engagement für Genauigkeit und Zuverlässigkeit wider, meint Charles Mony, Präsident von Creaform. Das MaxSHOT 3D-System bringt die Photogrammetrie in Bezug auf Erschwinglichkeit, Nutzerfreundlichkeit und Zugangsfähigkeit auf ein ganz neues Niveau. Mit MaxSHOT 3D werden wir unweigerlich unsere Position stärken und unseren Marktanteil im Segment Metrologie-Technologien international steigern."

Eigenschaften und Vorzüge

Wie Produktdirektor Jean-François Larue betont: "Unser Hauptziel war es, die nutzerfreundlichste Photogrammetrie-Software zu entwickeln, die man sich vorstellen kann, um das optische 3D-Koordinatenmesssystem MaxSHOT zu unterstützen. Wir sind sehr stolz darauf, den Experten der Metrologie und Qualitätskontrolle eine innovative Software vorzustellen, mit der es sich sehr einfach arbeiten lässt. Mit Echtzeit-Visualisierungen und -Validierungen der gewonnenen Daten sowie einer kompletten Schritt-für-Schritt-Anleitung können nun selbst diejenigen, die sich noch nicht lange mit Photogrammetrie beschäftigen, schnell und einfach ein höchst akkurates Positionierungsmodell eines Objektes erzeugen."

Anders gesagt führt der Gebrauch eines MaxSHOT 3D mit dem handgeführten, selbstpositionierenden 3D-Laserscanner Handyscan 3D, dem optischen CMM 3D-Scanner MetraSCAN oder dem tragbaren KMG-System HandyPROBE zu einer kürzeren Messzeit von grösseren Abschnitten, einer beschleunigten Positionierung des Geräts sowie zu einer höheren Messgenauigkeit, was letztendlich zu verringerten Herstellungskosten und gesteigerter Effizienz führt.

Der MaxSHOT 3D wird der Öffentlichkeit am 19. September auf der EMO Weltleitmesse für Werkzeugmaschinen und Metallbearbeitung in Hannover (Deutschland) vorgestellt, sowie am 20. September auf der Quality Expo in Chicago (USA).

Über Creaform

Creaform ist auf tragbare optische 3D-Messtechnik und 3D-Ingenieursdienstleistungen spezialisiert und bietet innovative Lösungen, die das gesamte Spektrum an 3D-Anwendungen abdecken, einschliesslich 3D-Scannen, Reverse Engineering, Inspektion, Design und Konstruktion sowie FEM. Die Produkte und Dienstleistungen sind für Branchen wie die Automobil-, Luftfahrt-und Verteidigungsindustrie, Konsumgüter, Denkmalpflege und Fertigung bestimmt.

Creaform entwickelt und vertreibt die handgeführten selbstpositionierenden 3D-Laserscanner der Reihe Handyscan 3D sowie das messarmlose und tragbare KMG-System HandyPROBE und den optischen 3D-CMM-Scanner MetraSCAN, die beide für Anwendungen bei Inspektionen konzipiert wurden. Das Unternehmen hat kürzlich das optische 3D-Koordinatenmesssystem MaxSHOT auf den Markt gebracht, das all den anderen Technologien nun auch Photogrammetrie hinzufügt.

Creaform ist ein internationales Unternehmen mit Niederlassungen in Québec City und Montreal (Kanada), den Vereinigten Staaten, Frankreich, Deutschland, China, Indien und Japan.

Für weitere Informationen: Presseraum: http://pressroom.creaform3d.com Kontakt: Isabelle Roy Kommunikation +1-418-833-4446, ext. 217 isabelle.roy@creaform3d.com http://www.creaform3d.com

Kontakt:

.



Weitere Meldungen: Creaform

Das könnte Sie auch interessieren: