LatinFinance

Institutionelle Investoren und Mitglieder der eingeladenen Presse nehmen am 2. & 3. Juni am "Latin America Europe Investors Forum" in London teil

    London, May 26, 2010 (ots/PRNewswire) - Mitglieder der Presse sind dazu eingeladen, am kommenden "Latin America Europe Investors Forum" am 2. und 3. Juni im Radisson Portman Square in London teilzunehmen.

    Es wird eine Fülle an redaktionellen Werten und potenziellen Geschichten für die Reporter vorhanden sein, da sie Ausführungen von Führungskräften auf Senior-Niveau und hohen Beamten hören werden, zum Beispiel von den angesehensten europäischen Geldgebern und Investoren (zum Beispiel BlackRock, Capital International, Jumeirah Hotels Group, Barcelo, Macro Synergy Partners und mehr), die führenden lateinamerikanischen Unternehmen und Geldanlagen, der Direktor der Zentralbank von Brasilien, der ehemalige Direktor der Zentralbank von Argentinien und zusätzlich noch die aktuellen Leiter der öffentlichen Kreditanstalten von Brasilien, Mexiko, Argentinien und Uruguay.

    LatinFinance wird zwischenzeitlich die Planung der Interviews vor der Veranstaltung durch den 1-1 Meeting-Planer bekannt geben, welcher von allen bestätigten Delegierten und Mitgliedern der Presse benutzt werden kann.

    Lateinamerikanische Kredite, Firmenkapital und private Investitionsmöglichkeiten werden auf dem Forum im Mittelpunkt stehen. Da die Region weiterhin zeigt, dass sie stabil ist, die Möglichkeiten dort für internationale Investoren immer augenscheinlicher, wenn sie versuchen, in Anlagen mit verhältnismässig hohen Gewinnen zu aktivieren, in einer grossen Anzahl an Sektoren und Produkten, zum Beispiel in die Landwirtschaft, Hotels & Gastgewerbe, Metalle & Bergbau, Strom & Transport, Stammaktien, Industrieanleihen, Staatsanleihen, private Stammaktien und mehr.

    Diese überregionale Initiative ist die einzige ihrer Art und ist hinsichtlich der neuesten Herausforderungen innerhalb Europas sehr zeitgemäss, da sich dort die Investoren verändern und aus der Region herausgehen und in aufstrebende Märkte investieren, zu denen auch Lateinamerika gehört.

    Das Forum wird von der Brilla Group, CAF, Correval, Ernst & Young, HSBC, IDB, BBVA, London Stock Exchange, Moneda Asset Management, Nexxus Capital und Vander Capital Partners finanziert.

    Die 1-1 Meetings werden von einer Reihe Podiumsdiskussionen und Netzwerkmöglichkeiten begleitet, so dass beide Gruppen - die lateinamerikanischen/internationalen Abgesandten sowie die europäischen Investoren - sich kennenlernen und erfahren können, was nötig ist, um erfolgreich einen Handel abzuschliessen.

    Lateinamerikanische/internationale Abgeordnete sind zum Beispiel Vertreter von Banobras, Brazil Plus Capital Management, Brilla Group, Crecera Finance Company, Corporacion Andina de Fomento (CAF), Globo, der Inter-American Development Bank (IDB), Moneda Asset Management, Nexxus Capital, der Direktor der Zentralbank von Brasilien, der ehemalige Direktor der Zentralbank von Argentinien und die Leiter der öffentlichen Kreditanstalten von Brasilien, Mexiko, Argentinien und Uruguay.

    Bestätigte Investoren sind zum Beispiel Vertreter von Barcelo, BlackRock, BlueBay Asset Management, Capital International, die Capital Partnership, City of London Corporation, Daiwa, Delubac Asset Management, Euroff, European Investment Bank, Finanssallskapet MDH, Global Investment House, Impex Services, Jumeirah, JP Morgan Asset Management, Macro Synergy Partners, Majlis Investment Management, Northleaf Capital Partners, PBZ Invest, Rexiter Capital Management, TI Finance, UBP, World Mining Investment und mehr.

    Kostenlose Registrierung für qualifizierte institutionelle Investoren und Mitglieder der Presse. Um mehr zu erfahren und um sich anzumelden, besuchen Sie die Veranstaltungswebseite unter http://www.latinfinance.com/la-eif oder kontaktieren Sie Alex Rubin unter +1-305-357-4216, E-Mail arubin@latinfinance.com.

ots Originaltext: LatinFinance
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Alex Rubin von LatinFinance,
+1-305-357-4216,arubin@latinfinance.com



Weitere Meldungen: LatinFinance

Das könnte Sie auch interessieren: