UBM MBAwired

Virtuelle MBA-Messen - Neue interaktive Platform für MBA-Programme

    Hong Kong, March 30, 2010 (ots/PRNewswire) - In wirtschaftlich unsicheren Zeiten, ist der Schritt, ein MBA-Studium aufzunehmen, grösser als je zuvor. Umso wichtiger ist es für die Kandidaten, die richtige Fakultät und das richtige Programm zu finden - für Berufstätige ein Prozess, der wertvolle Zeit in Anspruch nimmt. Seit geraumer Zeit unterstützen Business Schools die Entscheidungsfindung für die Studienwahl mit verstärkter Präsenz in den sozialen Medien.

    Schon Ende 2008 verwendeten 85% der Colleges und Universitäten in den Vereinigten Staaten wenigstens eine Form der sozialen Medien. Heute unterhalten viele Fakultäten mehr als nur eine Form der Online-Präsenz, wie zum Beispiel Blogs und Webinare, Präsenz auf Facebook, Youtube und Twitter. Fakultäten wie die Cambridge Judge Business School, die Singapore Management University SMU und MIP Politecnico di Milano gehen nun neue Wege - mit der Teilnahme an einer virtuellen MBA-Messe, der MBAwired  (http://www.mbawired.com).

    MBAwired repliziert eine traditionelle MBA-Messe in einer virtuellen Welt -mit Chat und Video als Kommunikationsmittel- und ermöglicht es den Interessenten, an den virtuellen Ausstellungsständen der Fakultäten Programmverantwortliche, Alumni und Studenten zu treffen, an Präsentationen teilzunehmen und sich auch untereinander auszutauschen, ohne dafür vor die Tür zu treten.

    "Virtuelle Veranstaltungen können massgeblich dazu beitragen, dass qualifizierte Kontakte geknüpft werden, bevor persönliche Treffen anberaumt werden", so Jerome Hainz, vom Veranstalter UBM Asia.

    "Unsere Fakultät hat bereits Erfahrung mit Webinaren gesammelt - wir glauben, dass eine virtuelle Messe die Anwendererfahrung für uns und die Kandidaten einen wichtigen Schritt weiter bringen kann", so Conrad Chua, Leiter der MBA-Zulassungen und Marketing an der Cambridge Judge Business School.

    Doris Sohmen-Pao, Programmleiterin von SMU MBA, sieht mit dem Gang in die virtuelle Welt einen möglichen Trend für MBA-Shows. Eine wichtige Rolle spielt für sie die Kosten- und Zeitersparnis sowohl für Kandidaten als auch für die Fakultät.

    Für andere Schulen ist wiederum die internationale Reichweite ein wichtiger Pluspunkt einer virtuellen Messe, wie der MIPs Zulassungsbeauftragte Xixi Fan betont: "Wir sind gut eingeführt auf Youtube und Facebook, aber MBAwired ist interaktiver und kann uns gezielt mit Kandidaten aus Asien zusammenbringen."

    MBAwired wird am 3. Juni 2010 am Abend der ostasiatischen Zeitzone stattfinden und kann so Kandidaten nicht nur aus Asien, sondern auch aus Europa die persönlichen Kontakte mit Vertretern der MBA-Programme ermöglichen. Laut Veranstalter verschafft der Online-Besuch den Teilnehmern sowohl umfangreiche Informationen zu den Programmen als auch persönliche Kontakte zu den Vertretern der Schulen, Absolventen und Studenten.

      Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
        Jerome Hainz
        Tel:      +852-2585-6129
        Fax:      +852-3749-7495
        E-Mail: jerome.hainz@ubm.com

ots Originaltext: UBM MBAwired
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Jerome Hainz, +852-2585-6129, Fax,
+852-3749-7495,jerome.hainz@ubm.com, für UBM MBAwired



Das könnte Sie auch interessieren: