Pro Juventute

Pro Juventute schafft Weltrekord zum 100-Jahr-Jubiläum: Die «Schweiz der Zukunft» aus über zwei Millionen LEGO Steinen

Bern (ots) - Zu ihrem 100-Jahr-Jubiläum liess Pro Juventute Kinder aus allen Sprachregionen der Schweiz mit über zwei Millionen Steinen ihre Vision der «Schweiz der Zukunft» bauen. Das so entstandene Mosaik misst 153.4m2 und schaffte heute als grösstes LEGO 3D-Mosaik einen neuen GUINNESS WORLD RECORDS Weltrekord. Pro Juventute Direktor Stephan Oetiker, Manor Vertreter Benjamin Flückiger und LEGO Vertreterin Katharina Sasse nahmen heute an der Suisse Toy, der grössten Spielwarenmesse der Schweiz, zusammen mit Kindern die GUINNESS WORLD RECORDS Urkunde entgegen. Oetiker forderte die Erwachsenen im Allgemeinen und die Politiker im Besonderen dazu auf, den Zukunftsvisionen der Kinder Beachtung zu schenken und ihre Umsetzung zu prüfen.

Achterbahnen statt Autobahnen, ein Kinder-Rathaus auf Rädern, Städte auf und in den grossen Schweizer Seen, Wunschbäume vor jedem Haus und grosse Schutzgebiete für Tiere - diese und viele weiter Visionen für die «Schweiz der Zukunft» wurden von Kindern aus allen Sprachregionen als riesiges LEGO 3D-Mosaik gebaut. Heute Samstag wurde das Mosaik von einer Expertin von GUINNESS WORLD RECORDS geprüft, vermessen und kurz darauf stand fest: Der Weltrekord zum 100-Jahr-Jubiläum von Pro Juventute ist geschafft. Als neutrale Zeugen beglaubigten Nationalrätin Franziska Teuscher und Miss Bern Viktoria Gasser vor Ort die Richtigkeit der Messung.

An Veranstaltungen in allen Sprachregionen der Schweiz hatten Tausende von Kindern auf 153.4m2 das Fundament als Grundriss der Schweiz mit allen Kantonen gebaut. Diese Woche wuchsen nun in Bern an der Spielwarenmesse Suisse Toy die Visionen der Kinder als 3D-Elemente in die Höhe: Berge, Wälder, Parks, Rutschbahnen, Tiere, Gebäude und vieles Weitere. Familien aus der ganzen Schweiz haben diese Woche beim Bau des grössten Mosaiks der Welt in Bern mitgeholfen und mehr als zwei Millionen LEGO Steine verbaut.

«Es ist grossartig, dass die Kinder der Schweiz den Weltrekord geknackt haben!» sagt Stephan Oetiker, Direktor von Pro Juventute. «Mit dem Rekord können wir den Visionen der Kinder die Aufmerksamkeit zukommen lassen, die sie verdienen.» Betrand Jungo, CEO der Warenhausgruppe Manor, die als Presenting Partner das Projekt für die Kinder finanziert, zeigt sich erfreut: «Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Projekt den Kindern ermöglichen können, ihre Zukunft aktiv mitzugestalten.» Pro Juventute fordert, dass die Ideen, Visionen und Wünsche der Kinder für ihre Schweiz der Zukunft ernst genommen und ihre Umsetzung geprüft wird.

Schreiben an Regierungsratspräsidenten

Die Forderung unterstreicht die Stiftung heute mit einem Schreiben an jeden Regierungsratspräsidenten aus allen Kantonen, die darin aufgefordert werden, die Umsetzung der Zukunftsvisionen zu prüfen, welche Schulklassen aus ihren Kantonen im Rahmen des Pro Juventute Ideenwettbewerbs eingesandt hatten. In ihrem Jubiläumsjahr hat sich Pro Juventute zum Ziel gesetzt, Kindern eine Stimme zu geben. Die Stiftung fordert, dass das Recht auf Meinungsäusserung und Partizipation von Kindern und Jugendlichen in allen Bereichen gewährleistet werden muss, auch in Schulen, den lokalen Gemeinschaften, innerhalb der Familie sowie auf nationaler Ebene. «Wir sind beeindruckt von der Frische und der Tiefe der Visionen der Kinder», sagt Oetiker. «Es dominieren die Natur, Spielen und Freiraum, Arbeit und Respekt - alles Werte, die in den letzten Jahrzehnten oftmals mit Füssen getreten wurden. Das zeigt: Die Jugend will einen Wertewandel: Die materiellen Interessen dämpfen und stattdessen auf das Miteinander setzen.»

Bilder:

www.projuventute.ch/Pro-Juventute-Weltrekord-zum-1.2131.0.html

Über Pro Juventute

Pro Juventute unterstützt Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern auf dem Weg zu selbst- und sozialverantwortlichen Persönlichkeiten. Mit vielfältigen Angeboten hilft die Stiftung direkt und wirkungsvoll. Sie bietet spannende und gut frequentierte Dienstleistungen wie die Pro Juventute Beratung + Hilfe 147 oder den Eltern Club Schweiz von Pro Juventute an. Davon profitieren jährlich über 300'000 Kinder und Jugendliche und rund 100'000 Eltern in der Schweiz.

Die 100-Jahre-Jubiläumsaktionen für Kinder werden ermöglicht durch die Presenting Partner Manor und LEGO GmbH. Als Partner unterstützen die Schweizerische Post und Emmi Schweiz die Aktivitäten. Veranstaltungspartner des Finalevents in Bern war die Suisse Toy, der grösste Spielevent der Schweiz.

Kontakt:

Pro Juventute
Stephan Oetiker, Direktor
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel.: +41/44/256'77'77

Pro Juventute
Marianne Affolter, Leiterin Kommunikation
Tel.: +41/44/256'77'74
Mobile: +41/79/659'67'33
E-Mail: marianne.affolter@projuventute.ch



Weitere Meldungen: Pro Juventute

Das könnte Sie auch interessieren: