Pro Juventute

1. August-Feier von Pro Juventute auf dem Rütli: Kinder stellen Forderungen für eine bessere Gesellschaft

1. August-Feier auf dem Rütli mit Pro Juventute: Hunderte Kinder aus allen Kantonen der Schweiz formen zusammen eine lebendige Schweizer Fahne als "Schweiz der Zukunft". Bild: Star-Fotograf Robert Bösch. / Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch/de/pm/100019486. Die Verwendung dieses... mehr

Rütli UR (ots) - Fairness, Toleranz, Integration und mehr Raum für die Natur - aber auch gratis ÖV für Kinder, mehr Ferien und täglich einen feinen Znüni in der Schule, das wünschen sich Kinder aus allen Kantonen für ihre Schweiz der Zukunft. Forderungen, die Pro Juventute Direktor Stephan Oetiker mit Nachdruck unterstreicht: «Mit der Feier setzen wir uns ein für kinder-, jugend- und familienfreundliche Rahmenbedingungen in der Schweiz.» Die Stiftung Pro Juventute, die dieses Jahr ihr 100-Jahre-Jubiläum feiert, war Ehrengast der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft (SGG) und beging mit über 600 Kinder, Jugendlichen und Eltern den Nationalfeiertag auf dem Rütli.

«Wir wünschen uns, dass alle Kinder mit und ohne Behinderung ihr Leben zusammen verbringen können», verkündete Tim, 15, aus Obwalden heute auf dem Rütli. Er war einer der 27 Kinder und Jugendlichen, die stellvertretend für die Jugend ihres Kantons auf dem Rütli ihre Wünsche und Forderungen an die Schweiz der Zukunft vortrugen. Als Vertreter des 27. Kantons waren jenische Kinder auf dem Rütli mit dabei. Auch Pro Juventute Direktor Stephan Oetiker fand in seiner kurzen Ansprache an die Jugend und die Schweizer Öffentlichkeit klare Worte: «Die Kinder sind die Zukunft der Schweiz und sie werden in und mit dieser Zukunft leben. Darum sollen sie mitbestimmen können, wenn es darum geht, die Weichen für diese Zukunft zu stellen.»

Star-Fotograf Robert Bösch fotografiert lebendige Schweizer Flagge

Im Anschluss an die Formulierung der 27 Visionen liessen die jungen Rütli-Besucher ihren Worten Taten folgen und formten auf der Geburtsstätte der Schweiz, ausgestattet mit weissen und roten Schildern, die Schweiz der Zukunft als lebendige Schweizer Flagge, die von den umliegenden Bergen und aus der Luft sichtbar war. Der bekannteste Bergfotograf der Schweiz, Robert Bösch, hielt das Schauspiel aus der Vogelperspektive fotografisch fest.

Pro Juventute Direktor Stephan Oetiker fordert bessere Rahmenbedingungen für Kinder und Familien

Pro Juventute will mit der ersten Bundesfeier von und für Kinder ein Zeichen setzen für kinder-, jugend- und familienfreundliche Rahmenbedingungen in der Schweiz. Zwar werde mehr denn je im medialen und öffentlichen Diskurs über Kinder und Familien gesprochen - aber nicht mit ihnen. Darum fordert Pro Juventute, dass das Recht auf Meinungsäusserung und Anhörung von Kindern und Jugendlichen in allen Bereichen gewährleistet werden muss, auch in Schulen, den lokalen Gemeinschaften, innerhalb der Familie sowie auf nationaler Ebene. Mit den Visionen der Kinder auf dem Rütli setzt sich die Stiftung für diese Mitgestaltung ein. Nur wenn Kinder und Familien zusammen mit der Öffentlichkeit und Politik an der Schweiz der Zukunft bauen, werden vorausschauend Rahmenbedingungen geschaffen, die den Erhalt des Lebens- und Arbeitsraums Schweiz garantieren. Neben einer verstärkten Partizipation von Kindern gehören zu diesen Rahmenbedingungen auch die Förderung von Kindern in Bezug auf aktuelle Herausforderungen wie die Neuen Medien, die gesellschaftliche Anerkennung von Erziehungs- und Hausarbeit, flexible Arbeitszeitmodelle oder bezahlbare Betreuungsangebote für alle Familienformen.

Impressionen der 1. August Feier mit Pro Juventute auf dem Rütli:

http://www.projuventute.ch/1-Augst-Feier-100-Jahre-Pro-J.2062.0.html

Über Pro Juventute

Pro Juventute unterstützt Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern auf dem Weg zu selbst- und sozialverantwortlichen Persönlichkeiten. Mit vielfältigen Angeboten hilft die Stiftung direkt und wirkungsvoll. Sie bietet spannende und gut frequentierte Dienstleistungen wie die Pro Juventute Beratung + Hilfe 147 oder den Eltern Club Schweiz von Pro Juventute an. Davon profitieren jährlich über 300'000 Kinder und Jugendliche und rund 100'000 Eltern in der Schweiz.

www.projuventute.ch

Kontakt:

Pro Juventute
Stephan Oetiker, Direktor
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel.: +41/44/256'77'77

Pro Juventute
Marianne Affolter, Leiterin Kommunikation
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel.: +41/44/256'77'74
Mobile: +41/79/659'67'33
E-Mail: marianne.affolter@projuventute.ch



Weitere Meldungen: Pro Juventute

Das könnte Sie auch interessieren: