Pro Juventute

Hunderte Kinder bauen mit Pro Juventute an der Schweizer Zukunft

Hunderte Kinder bauen mit Pro Juventute an der Schweizer Zukunft
Kinder bauen mit Pro Juventute die Schweiz der Zukunft als grösstes Lego-3D-Mosaik der Welt. Zum 100jährigen Jubiläum von Pro Juventute tragen Kinder so ihre Vision ihrer Schweiz in die Öffentlichkeit. Beim ersten von fünf Pro Juventute-Bauevents in der ganzen Schweiz sind im Landesmuseum 2500 Kinder und... mehr

Zürich (ots) - Über 2'500 Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern bauen im Zürcher Landesmuseum am grössten LEGO 3-D-Mosaik der Welt / Cécile Bählers erste Moderation nach der Baby-Pause / Mister und Miss Schweiz setzen sich vor Ort für die Jugend ein    

Pro Juventute wird 100 Jahre jung. Das Jubiläumsjahr steht ganz unter dem Motto «Kinder bauen die Schweiz der Zukunft». Sinnbildhaft entsteht diese Schweiz der Zukunft an fünf Veranstaltungen als grösstes LEGO 3-D-Mosaik der Welt. Heute Samstag wird von 10 bis 17 Uhr im Zürcher Landesmuseum von über 2'500 Kindern und Eltern der Deutschschweizer Teil dieses Mosaiks zusammengebaut. Stephan Oetiker, Direktor von Pro Juventute: «Die Kinder haben mit viel Freude die Deutschschweiz gebaut. Der erste Bau-Event war ein voller Erfolg».  

Das Zürcher Landesmuseum ist heute Schauplatz eines der grössten Familienfeste des Jahres. Unzählige Kinder und deren Familien wollen es sich nicht entgehen lassen, Teil eines Weltrekordes zu werden und am grössten LEGO 3-D-Mosaik mitzubauen: über 150m2 gross soll es am Ende werden. In Zürich gilt es erst einmal, den Deutschschweizer Teil als Fundament zu bauen. Keine leichte Aufgabe, auch wenn es an fleissigen LEGO-Bauern nicht fehlt: «Wir freuen uns riesig, dass so viele Kinder zum Bauen hergekommen sind», sagt Benjamin Flückiger, Projektverantwortlicher bei der Warenhausgruppe Manor, die das Projekt durch ihre Unterstützung gemeinsam mit der LEGO GmbH ermöglicht. LEGO Pressesprecherin Helena Seppelfricke ergänzt: «Jetzt müssen wir schauen, dass die Steine am Ende auch am richtigen Ort gesetzt werden, nicht, dass Luzern plötzlich am Bodensee liegt».  

Pro Juventute und ihr Direktor Stephan Oetiker haben ein klares Ziel vor Augen: «Mit den Aktivitäten wollen wir Kindern und Jugendlichen spannende Erlebnisse ermöglichen». Zusammen mit Pro Juventute gestalten Kinder und Jugendliche ihre Schweiz der Zukunft. «Wir setzen uns so gemeinsam für eine kinder- und jugendfreundliche Schweiz der Zukunft ein. Damit wir auch weitere 100 Jahre für unsere Kinder in der Schweiz da sein können», so Oetiker abschliessend.

Familientag mit viel Prominenz: Wer gerade nicht am Bauen der Schweiz der Zukunft ist, kann ein vielfältiges Show-Programm geniessen. Schweizer Kindervereine wie die GC-Junioren, die jungen Artisten vom Kinderzirkus Robinson und der Kinderchor Opernhaus Zürich präsentierten ihr Können und wurden vom Publikum gefeiert. Die frischgebackene Mutter Cécile Bähler moderiert den Anlass. Es ist Bählers erste Moderation nach der Babypause: «Das heutige Engagement für Pro Juventute war der perfekte Anlass für einen Wiedereinstieg. Wenn man sich mit dem Anlass identifizieren kann, fällt einem die Arbeit viel leichter. Als frischgebackene Mutter war das so». Weitere bekannte Gesichter wie Miss Schweiz Alina Buchschacher und Mister Schweiz Luca Ruch sind ebenfalls am Weltrekordversuch mit dabei, verteilen ihren jüngsten Fans Autogramme, stehen für Fotos zur Verfügung und setzen LEGO-Steine auf das Mosaik.

Pressebilder ab 17.00 Uhr zum Download unter folgendem Link: 
www.projuventute.ch/index.php?id=1951  

Zum 100-Jahre-Jubiläum von Pro Juventute

Pro Juventute ist 100 Jahre jung: 2012 ist das grosse Jubiläumsjahr. Seit 100 Jahren setzt sich die Stiftung für Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern in der Schweiz ein. Unter dem Motto «Kinder bauen die Schweiz der Zukunft» bekommen Kinder in diesem Jahr eine Stimme. Bei verschiedenen Aktionen und Events bringen Kinder und Jugendliche ihre Wünsche und Visionen zum Ausdruck. Bereits im vergangenen Jahr hatten Schulkinder bei einem gestalterischen Ideenwettbewerb von Pro Juventute gezeigt, wie innovativ, bunt und nachhaltig sie ihren «Kanton der Zukunft» sehen. Im Juni 2012 bauen Kinder diese Visionen ihrer Kantone der Zukunft nun in Zürich, Vevey, Locarno und Chur zusammen mit LEGO-Experten als grösstes 3D-LEGO-Mosaik der Welt zusammen. Mit der Schweizer Karte als Sujet wollen sie sich einen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde sichern - und der Schweiz zeigen, wie Kinder sich ihr Land wünschen. Beim grossen Finalevent an der Suisse Toy in Bern werden die Fragmente als Schweiz der Zukunft zusammengeführt und der Antrag um Aufnahme als Weltrekord gestellt. Am 1. August repräsentieren Kinder auf dem Rütli ihren Kanton und bringen ihre Wünsche an die Zukunft der Schweiz zum Ausdruck.

Die 100-Jahre-Jubiläumsaktionen für Kinder werden ermöglicht durch die Presenting Partner Manor und LEGO. Als Partner unterstützen die Schweizerische Post und Emmi Schweiz die Aktivitäten.

Kontakt:

Pro Juventute
Stephan Oetiker, Direktor
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel.: +41/44/256'77'77
Web: www.projuventute.ch

Pro Juventute
Marianne Affolter
Leiterin Kommunikation
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel.: +41/44/256'77'74
Mobile: +41/79/659'67'33
E-Mail: marianne.affolter@projuventute.ch



Weitere Meldungen: Pro Juventute

Das könnte Sie auch interessieren: