Pro Juventute

Pro Juventute macht auf das Freiwilligenengagement in der Schweiz aufmerksam
Openair auf dem Bundesplatz mit Pro Juventute-Botschafter Baschi

Pro Juventute macht auf das Freiwilligenengagement in der Schweiz aufmerksam / Openair auf dem Bundesplatz mit Pro Juventute-Botschafter Baschi
Pro Juventute-Botschafter Baschi engagiert sich für Kinder und Jugendliche am Openair auf dem Bundesplatz. / Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veroeffentlichung unter Quellenangabe: "obs/Pro Juventute".

Bern (ots) - Gegen 15'000 Besucher strömten am Freitag ans Openair auf dem Bundesplatz. Als Auftakt zum Nationalfeiertag machte Pro Juventute dort auf die Bedeutung des Freiwilligenengagements aufmerksam. Im diesjährigen Jahr der Freiwilligen 2011 will sich die Stiftung für deren verstärkte Anerkennung einsetzen, damit sie auch in Zukunft für die junge Generation da sein kann. Pro Juventute-Botschafter Baschi widmete sein Konzert den Kindern und Jugendlichen in der Schweiz.

«Die Freiwilligenarbeit ist zentral für die Leistungen für Kinder und Jugendliche in der Schweiz», sagte Pro Juventute-Stiftungsrat Dominic Blaesi in seiner Eröffnungsrede des Openairs auf dem Bundesplatz am Freitag. Die Stiftung setze sich seit bald 100 Jahren für Kinder und Jugendliche ein. «Im Jahr der Freiwilligentätigkeit machen wir darum auf das Engagement der Freiwilligen aufmerksam - damit wir auch weitere 100 Jahre für unsere Kinder und Jugendlichen da sein können.»

Das gemeinsame Engagement der Botschafter, Freiwilligen, Vorstände, Stiftungsrat, Unternehmen, Mitarbeitenden und der Kinder selbst sichert Angebote von Pro Juventute wie den Pro Juventute Ferienpass, die Pro Juventute Beratung + Hilfe 147 oder Pro Juventute Kinder-Cash. Die Freiwilligen setzen sich ein als helfende Hände beim Ferienpass, der jetzt während der Sommerferien stattfindet, in den Vorständen der Vereine und im Stiftungsrat, als Corporate Volunteers bei Unternehmen oder als Mütter, Väter und Freunde, die bei Aktionen mithelfen.

Über 4000 Freiwillige im Pro Juventute-Netzwerk

Über 4000 Freiwillige engagieren sich gemäss aktuellster Zählung vom Juli schweizweit im Pro Juventute-Netzwerk. Dazu kommen etwa 30'000 Kinder und Jugendliche, die am alljährlichen Briefmarken- und neu Schoggibriefmarkenverkauf von Pro Juventute teilnehmen und so ihre Altersgenossen unterstützen. «Das ist eines der Herzstücke des Freiwilligenengagements in der Schweiz», sagte Stiftungsrat Dominic Blaesi vor Ort. «Kinder helfen Kindern - für die Zukunft der Schweiz.»

Pro Juventute-Botschafter Baschi widmete das Konzert am Openair den Kindern und Jugendlichen in der Schweiz. «Ich setze mich ein für Pro Juventute, weil ich finde, dass alle Kinder und Jugendlichen in der Schweiz die gleichen Chancen verdienen», begründet er sein Engagement.

Am Nachmittag hatte die Stiftung die Bevölkerung aus der ganzen Schweiz zu einem Besuch im Pro Juventute-Zelt geladen. Fachpersonen informierten vor Ort über ihre Dienstleistungen wie die Beratung + Hilfe 147 oder Pro Juventute Kinder-Cash mit dem dazugehörigen Sparsäuli, mit dem Kinder und Jugendliche einen bewussten Umgang mit Finanzen lernen. Die Kinder - und die Erwachsenen - konnten sich beim Kinder-Cash-Säulispiel messen, und mit einem Wettbewerb verloste die Stiftung als Hauptgewinn ein Wochenende im Pro Juventute-Familienhotel Chesa Spuondas im Engadin.

Bilder des Anlasses hier:

http://www.projuventute.ch/Bilder-Anlaesse.1506.0.html

Kontakt:

Pro Juventute
Marianne Affolter, Leiterin Kommunikation
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel.: +41/44/256'77'74
Mobile: +41/79/659'67'33
E-Mail:marianne.affolter@projuventute.ch
Internet: www.projuventute.ch


Weitere Meldungen: Pro Juventute

Das könnte Sie auch interessieren: