Pro Juventute

Integration durch Information: Pro Juventute lanciert Ratgeber für Eltern mit Migrationshintergrund

Zürich (ots) - Eine erfolgreiche Integration von Kindern mit Migrationshintergrund beginnt in den ersten Lebensjahren und bezieht die ganze Familie ein. Darum lanciert Pro Juventute am 23. Februar den Elternratgeber Pro Juventute Unser Kind für fremdsprachige Eltern. Pro Juventute Unser Kind ist der in seiner Art schweizweit einzige Ratgeber, der auf die spezifischen Bedürfnisse von Eltern mit Migrationshintergrund eingeht - jeweils in der Muttersprache und einer der Landessprachen.

Jedes Jahr kommen in der Schweiz rund 20'000 Kinder ausländischer Eltern und viele Kinder von Eltern mit Migrationshintergrund auf die Welt. Ein Teil dieser Eltern ist wegen nicht ausreichender Sprachkenntnisse ungenügend über Präventions- Beratungs- und Frühförderungsangebote für ihre Kinder informiert. Darum lanciert Pro Juventute am 23. Februar 2011 den Elternratgeber Pro Juventute Unser Kind für fremdsprachige Eltern: «Eine nachhaltige Integration gelingt, wenn sie bereits in den ersten Lebensjahren gezielt die gesamte Familie einbezieht», sagt Stephan Oetiker, Direktor Pro Juventute. Mit der Lancierung von Pro Juventute Unser Kind leiste Pro Juventute «einen aktiven Beitrag zur Integration von Migranten».

Pro Juventute Unser Kind erleichtert mit einfachen Texten und Illustrationen die Kommunikation

Pro Juventute Unser Kind richtet sich an fremdsprachige Mütter und Väter von Kindern im Alter von 0 bis 6 Jahren. Eltern mit Migrationshintergrund erhalten pro Lebensjahr praxisorientierte Informationen zu Themen wie Pflege, Ernährung, Gesundheit und Entwicklung wie Tipps zu Bildung und Erziehung. Pro Juventute Unser Kind erscheint in sieben Fremdsprachen: Albanisch, Türkisch, Tamilisch, Bosnisch-Kroatisch-Serbisch, Portugiesisch, Spanisch und Englisch. Der Text der Broschüre ist leicht lesbar und zweisprachig: Deutsch & Fremdsprache oder Französisch & Fremdsprache. Illustrationen und Cartoons erleichtern die Verständlichkeit und die Sprachkompetenz sowie die Kommunikation in Beratungssituationen. «Durch die Doppelsprachigkeit hilft Pro Juventute Unser Kind, Sprachbarrieren bei Beratungsgesprächen abzubauen und kann als Arbeitsinstrument vielseitig eingesetzt werden», sagt Oetiker.

Pro Juventute Unser Kind für fremdsprachige Eltern ist das Ergänzungsangebot zu den beliebten und bewährten Pro Juventute Elternbriefen. Diese bieten seit 40 Jahren jungen Eltern Unterstützung bei der Entwicklung, Erziehung und im Zusammenleben mit ihrem Kind. «Ziel ist es, dass die Gemeinden Pro Juventute Unser Kind in das bestehende Elternbrief-Vertriebsnetz integrieren und damit einen aktiven Beitrag zur Integration und Gesundheitsförderung beisteuern», sagt Pro Juventute-Direktor Stephan Oetiker. Im Lancierungsjahr 2011 stellt Pro Juventute den Gemeinden und Fachstellen in der Deutsch- und Westschweiz Pro Juventute Unser Kind kostenlos zur Verfügung. Pro Juventute Unser Kind kann ausserdem im Pro Juventute-Shop unter www.projuventute.ch bestellt werden.

Kontakt:

Pro Juventute
Stephan Oetiker, Direktor
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel.: +41/44/256'77'77

Pro Juventute
Irena Ristic, Kommunikation
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel.: +41/44/256'77'19
Mobile: +41/79/915'88'01
E-Mail:irena.ristic@projuventute.ch
Internet: www.projuventute.ch



Weitere Meldungen: Pro Juventute

Das könnte Sie auch interessieren: