Pro Juventute

Informierte Eltern können ihre Kinder besser vor Jugendverschuldung schützen
Pro Juventute Angebot Elternabende «Alles rund ums Geld»

    Zürich (ots) - Die jüngsten Zahlen sind alarmierend: Noch nie gab es in der Schweiz so viele Schuldner. Gerade Jugendliche gehören zur grössten Risikogruppe. Darum fordert Pro Juventute eine frühzeitige Prävention die schon in der Familie beginnt. Denn nur informierte Eltern können Finanzkompetenz weitergeben. Die Stiftung bietet darum neu das Pro Juventute Angebot Elternabende «Alles rund ums Geld» an. Experten vermitteln Eltern, wie sie bei ihren Kindern nachhaltig Finanzkompetenz fördern können.

    Gerade Anfang Jahr ist das Geld bei vielen knapp, und viele Eltern sind überfordert, wenn es mit ihren Kindern zu Diskussionen um Konsum-Anschaffungen kommt. Für Urs Kiener, Leiter Pro Juventute Produkte, ist klar: «Angesichts der steigenden Jugendverschuldung müssen sich Eltern zum Thema Finanzkompetenz informieren», sagt Kiener. Denn: «Nur informierte Eltern sind kompetente Eltern». Darum lanciert Pro Juventute das Angebot Pro Juventute Elternabende «Alles rund ums Geld», in dessen Rahmen Pro Juventute mit ElternbildnerInnen des Dachverbands Elternbildung CH Eltern dabei unterstützen, ihren Kindern Finanzkompetenz nachhaltig zu vermitteln. Schulen und Eltern können das Angebot bei den regionalen Pro Juventute-Vereinen buchen. Die Pro Juventute Elternabende «Alles rund ums Geld» sind so aufgebaut, dass sie eine ideale Ergänzung zu den Pro Juventute Finanzkompetenz-Lehrmitteln für Schulen, Pro Juventute Kinder-Cash und Pro Juventute Potz Tuusig, bilden. Neben Schulungen für die Unterstufe, beinhaltet das Elternabend-Programm auch Schulungseinheiten für Eltern von Oberstufe-Schülern.

    «Raffy der Geldplaner»

    Einen Bestandteil der Oberstufen-Variante bilden dabei Module wie «Jugendlohn» und «Raffy der Geldplaner». «Raffy der Geldplaner» ist eine online Buchhaltungssoftware, die Kindern und Jugendlichen ab 11 Jahren auf spielerische Weise zeigt, welche Einnahmen und Ausgaben sie haben und ob ihre Finanzen im Gleichgewicht sind. Mit dem Geldplaner können Kinder altersgerecht ihr erstes Budget erstellen. Entwickelt wurde «Raffy der Geldplaner» von der Dienststelle Soziales und Gesellschaft des Kantons Luzern.

    Die frühe Förderung von Finanzkompetenz ist essentiell. Denn schon jeder fünfte Jugendliche in der Schweiz hat Schulden. Besonders besorgniserregend sind die Erhebungen des Verbandes Schweizerischer Inkassotreuhandinstitute, die zeigen, dass die Zahl säumiger Schuldner noch nie so hoch war. Onlineshopping, Handyrechnungen oder Leasingverträge verleiten gerade Jugendliche zu Schulden. Eine aktuelle Studie der Universität Zürich stufte demnach rund 55 Prozent der befragten Jugendlichen als schuldengefährdet ein. Darum setzt Pro Juventute die Prävention dort an wo sie zu einem frühen Zeitpunkt am effektivsten ist: in der Familie.

    Mehr Informationen unter: www.pro-juventute.ch/Medien.56.0.html

ots Originaltext: Pro Juventute
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Pro Juventute
Urs Kiener, Leiter Produkte
Tel.:        +41/44/256'77'74
Internet: www.projuventute.ch

Pro Juventute
Marianne Affolter
Leiterin Kommunikation
Tel.:        +41/44/256'77'74
Mobile:    +41/79/659'67'33
E-Mail:    marianne.affolter@projuventute.ch
Internet: www.projuventute.ch



Weitere Meldungen: Pro Juventute

Das könnte Sie auch interessieren: