Ambassador for Philanthropy

Premierminister Gordon Brown unterstützt die Bemühungen zur Förderung der Philanthropie mit der Ernennung einer britischen Botschafterin für Philanthropie

London, March 23, 2010 (ots/PRNewswire) - Grosszügige Philanthropen verfügen seit heute über eine neue Vereinigung zur "Förderung der Philanthropie". Deren Bemühungen werden von Gordon Brown, dem Premierminister Grossbritanniens unterstützt. Um die Multimedia-Pressemitteilung zu sehen, klicken Sie bitte hier: http://multivu.prnewswire.com/mnr/prne/afp/40800/ Die neue Website reiht sich mit ihrem Engagement ein in eine Reihe von Initiativen, die durch die von der Regierung ernannte Ehrenbotschafterin der Philanthropie, Dame Stephanie Shirley, unterstützt werden. Dazu gehören auch zweckgebundene Stiftungen/bei Banken eingerichtete Spendenkonten für wohltätige Zwecke, ein Philanthropen-Gipfel zu Beratung von Regierungen und ein Forum über Internetspenden. AmbassadorForPhilanthropy.com (http://ambassadorforphilanthropy.com/) versteht sich als Sprachrohr derjenigen, die bedeutende Beträge zu wohltätigen Zwecken spenden. Es bietet Videos und Profile wichtiger Spender und ermöglicht es zu verstehen, warum und wie diese spenden. Ferner wird an andere appelliert, sich intensiver für lokale und globale Belange einzusetzen. Wichtige Philanthropen sind der Vereinigung bereits beigetreten. Zu ihnen gehören James "Dragon's Den" Caan, der Kunstexperte Frederick Mulder, der Geschäftsmann Stelio Stefanou und der durch seine Arbeitsvermittlungsagenturen zum Millionär gewordene Alec Reed. Dieser erklärt "Niemand kennt die Dauer seines Lebens. Aber jeder kann die Bedeutung seines Lebens selbst bestimmen - und Philanthropie macht das Leben bedeutend." Die Beiträge vieler anderer Philanthropen werden in den kommenden Monaten auf die sich inhaltlich und bezüglich ihres Zwecks weiterentwickelnde Website geladen. Sie soll soweit ausgebaut werden, sodass sie Spender aus aller Welt verzeichnet und die Geschichten über das Spenden erzählt. Premierminister Gordon Brown unterstrich in seinem heute auf der Website veröffentlichten Video, dass "der Wunsch, etwas zurückzugeben, gleichgültig ob Zeit, Geld, Fähigkeiten oder Wissen, zu den Wesenszügen unserer Nation gehört." Er ernannte Dame Stephanie zur Botschafterin der Philanthropie, damit sie die nationale Eigenschaft der Generosität anstachele: "Die Ergebnisse sind jetzt schon wirklich beeindruckend. Ich bin sicher, dass die von ihr begonnene Arbeit weiterhin denen Nutzen bringen wird, die am dringendsten Hilfe benötigen." Dame Stephanie sagt, dass sie bei ihrer selbstdefinierten Aufgabe der "Förderung der Philanthropie" die Freiheit und Unabhängigkeit ihrer Position nutzt. Zwar bedeutet der Zugang zur Regierung noch nicht, dass etabliertes Denken und Handeln geändert werden kann, aber sie kann eine Reihe von Initiativen fördern und begann mit AmbassadorForPhilanthropy.com (http://ambassadorforphilanthropy.com/), einer Initiative, die von der Coutts Bank und weiteren angesehenen Partnern, die die Vision der Botschafterin teilen, gefördert wird. Sie meint: "Andere Philanthropen, philanthropische Führungskräfte und Organisationen nutzten meine Eigenschaft als Botschafterin, um in gemeinsamer Arbeit ihre eigenen Ideen, über wie Philanthropie sich wandeln kann und wie Spenden einfacher wird, zu fördern." ots Originaltext: Ambassador for Philanthropy Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Kontakt: Roberta d'Eustachio,chiefofstaff@ambassadorforphil anthropy.com,+44(0)-207-096-1940 in Grossbritannien, +1-610-613-7056 in den USA.

Das könnte Sie auch interessieren: