MobileIron

MobileIron sichert die Personal Cloud, um diesen ständigen Gefahrenherd für Datenverlust in Unternehmen unter Kontrolle zu bringen

- US-Patente 8,863,297, 8,863,298 und 8,863,299 für Technologien für die Sicherheit mobiler Inhalte erteilt

Mountain View, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Die Personal Cloud war bis jetzt eine ebenso große wie schwer in den Griff zu bekommende Sicherheitsherausforderung für jedes Unternehmen. Mitarbeiter verwenden zum Speichern und Versenden beruflicher Dokumente an andere Unternehmensmitarbeiter ihre eigenen Cloud-Apps und gefährden so die Sicherheit des Unternehmens. Mit der nächsten Generation seiner Lösung Docs@Work (für die sichere Verwaltung von Inhalten), die heute auf den Markt kommt, geht MobileIron [http://www.mobileiron.com/] einen neuen Weg zur Sicherung von Geschäftsdokumenten in der Personal Cloud. MobileIron teilte in diesem Zusammenhang mit, dass dem Unternehmen drei Patente für die Sicherheit von Inhalten erteilt wurden: US-Patente 8,863,297, 8,863,298 und 8,863,299 für ein "sicheres virtuelles Dateiverwaltungssystem".

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20140923/147891 [http://photos.prnewswire.com/prnh/20140923/147891]

"Die Personal Cloud ist zum Zentrum unseres digitalen Lebens geworden, und die Informationen eines Unternehmens sind dadurch überall gespeichert, ganz gleich, ob uns dies recht ist oder nicht", sagt Ojas Rege, Vice President Strategy bei MobileIron. "Die Benutzer fordern aus dem Fundus mobiler Lösungen genau diejenigen, die ihnen die meiste Produktivität gewähren; häufig sind das aber Services, die aus dem Consumer Bereich kommen. CIOs haben deshalb die Aufgabe, eine Architektur zu implementieren, die eine stabile und dauerhafte Sicherheit sowie einheitliche Richtlinien für Unternehmensdienstleistungen und Consumer Services bietet, damit ihre Mitarbeiter die Tools und Workflows verwenden können, die sie am produktivsten sein lassen."

MobileIron beschreibt die drei Phasen zur Sicherung der Personal Cloud

--  Phase 1: Persönlicher Cloud-Zugang: Über eine sichere mobile
    Benutzeroberfläche einen nativen Zugriff auf beliebte Cloud-basierte
    Content-Repositories bieten. Die Benutzer können ihre Inhalte nun in
    der gesamten Cloud suchen und finden.
--  Phase 2: Sicherheit auf Dateiebene: Schutz auf Dateiebene etablieren, um
    sicherzustellen, dass in der Personal Cloud gespeicherte
    Unternehmensinformationen verschlüsselt werden und ein Zugriff auf sie
    durch nicht autorisierte Apps und Benutzer nicht möglich ist. Nach
    Abschluss dieser Phase kann die IT-Abteilung Sicherheitsrichtlinien
    erstellen, welche die Daten bis an ihren Speicherort nachverfolgen.
--  Phase 3: Best-of-Breed-Ökosystem: MobileIron Partnern nach
    Autorisierung für Anwendungen den Zugriff auf geschützte Daten in der
    Cloud ermöglichen. Nach Abschluss dieser Phase können die Benutzer die
    für sie am besten geeigneten Produktivitätslösungen auswählen.
 

Docs@Work bietet sicheren Zugang zur Personal Cloud Docs@Work [http://www.mobileiron.com/en/products/docswork] repräsentiert die erste Phase der Sicherheit der Personal Cloud. Die neue App erweitert den Docs@Work-Zugriff auf beliebte Cloud-basierte Repositories und ist für iPad, iPhone sowie für Android basierte Tablets und Smartphones erhältlich.

Zu den wichtigen Verbesserungen in Docs@Work gehören die folgenden Leistungsmerkmale:

--  Native Verbindung mit Cloud-Diensten wie Box, Dropbox, Microsoft Office
    365 (SharePoint Online) und Microsoft OneDrive Pro
--  Suchen, Anzeigen, Herunterladen und Speichern von Dokumente in den
    bevorzugten lokalen Cloud-Repositories des Benutzers
--  Lokale Bearbeitung auf dem Gerät und die Bearbeitung per Fernzugriff
    durch einen integrierten Browser
 

Benutzer fordern Best-of-Breed-Produktivitätslösungen "In einer mobilen Welt ist es für IT-Abteilungen schwierig, den Mitarbeitern genau vorgeben zu wollen, mit welchen Tools sie auf ihren mobilen Arbeitsinstrumenten am produktivsten sind", so Chris Hazelton, Research Director, Enterprise Mobility, 451 Research. "In Unternehmen, in denen die IT-Abteilung die Installation von Consumer-Apps untersagt, haben 44 % der Mitarbeiter entgegen der Unternehmensrichtlinien Consumer-Apps installiert oder sind an deren Installation interessiert. Mobile Miarbeiter möchten produktiv sein und werden Apps von Drittanbietern herunterladen, um ihre Arbeit zu erledigen. IT-Abteilungen ist es daher praktisch unmöglich, die Verwendung von Consumer-Apps zu stoppen."

Tools für Collaboration und Daten-Repositories werden fragmentiert bleiben. Die Innovationsgeschwindigkeit ist einfach zu hoch, als dass die IT-Abteilungen der Unternehmen die Wünsche und Entscheidungen der Mitarbeiter ignorieren könnten. MobileIron verwandelt die Personal Cloud von einem IT-Albtraum in ein leistungsstarkes Tool für Mitarbeiterproduktivität.

Weitere Informationen zu MobileIrons Sicherheitsstrategie für mobile Inhalte und das neue Docs@Work finden Sie unter http://www.mobileiron.com/en/products/product-overview/docswork [http://www.mobileiron.com/en/products/product-overview/docswork].

Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich u. a. auf die geplante Markteinführung des Docs@Work-Produkts der nächsten Generation sowie den erwarteten Zeitplan und die Verbrauchervorteile der Markteinführung des Produkts beziehen. Der Erfolg der von diesen zukunftsgerichteten Aussagen behandelten Angelegenheiten ist nicht mit letzter Sicherheit vorhersagbar. Die tatsächlichen Ergebnisse können sich wesentlich von den vorhergesagten oder implizierten unterscheiden. Faktoren, die zu solchen Unterschieden führen oder zu diesen beitragen können, sind unter anderem unsere Fähigkeit, erfolgreich neue Lösungen und Verbesserungen zu entwickeln und zeitnah auf sich schnell entwickelnde Märkte, die Kundenakzeptanz unserer Plattform, Fehler in unseren Lösungen und Entwicklungen unserer Wettbewerber zu reagieren. Weitere Informationen über die Risiken, denen MobileIron gegenübersteht, finden Sie in unseren Mitteilungen an die Börsenaufsichtsbehörde SEC. Kopien davon erhalten Sie unter http://investors.mobileiron.com [http://investors.mobileiron.com/] oder auf der Website der SEC unter www.sec.gov [http://www.sec.gov/]. Den in die Zukunft gerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung darf nicht blind vertraut werden. Wir verpflichten uns nicht, derartige Aussagen zu aktualisieren. Die Roadmap-Informationen sind dazu gedacht, unsere allgemeine Richtung für unsere Produkte zu skizzieren und sollten nicht als Grundlage für Kaufentscheidungen dienen. Die Roadmap-Informationen stellen keine Verpflichtung, kein Versprechen und keine rechtliche Verpflichtung dar, bestimmte Materialien, Code-Elemente oder Funktionen zu liefern. Die Entwicklung, Markteinführung und Zeitplanung von Features oder Funktionen für unsere Produkte bleibt im alleinigen Ermessen von MobileIron. Der Preis des zukünftigen Produkts wird separat festgelegt werden. Diese Roadmap stellt kein Angebot zum Verkauf eines Produkts oder einer Technologie dar.

Über MobileIron MobileIron unterstützt Unternehmen weltweit dabei, Mobile First-Unternehmen zu werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mobileiron.com [http://www.mobileiron.com/].

Web site: http://www.mobileiron.com/

Kontakt:

KONTAKT: Sara Nixon, MobileIron, snixon@mobileiron.com,
+1-650-336-3123



Weitere Meldungen: MobileIron

Das könnte Sie auch interessieren: