CarDelMar

Prozessionen, Totentanz und bunte Hüte
Osterbräuche international im Urlaub entdecken

Hamburg (ots) - Ostereier gibt es in vielen Ländern, aber nicht überall stammen sie vom Osterhasen. Und während die Spanier in prächtigen Prozessionen die Leidensgeschichte Christi darstellen, präsentieren die New Yorker an Ostern ihre Hüte. Weltweit gibt es Osterbräuche, die zu erleben eine Reise wert ist. Für alle, die zu Ostern verreisen möchten, stellt der Mietwagenanbieter CarDelMar sehenswerte Osterbräuche in beliebten Urlaubsländern vor.

Im Lieblingsurlaubsland der Deutschen, in Spanien, gibt es fast in jedem Ort Osterfestspiele oder eine Osterprozession - zum Beispiel die bekannte Prozession in Sevilla. Besonders sehenswert sind die nächtliche Osterprozession in Girona oder der Totentanz in Verges um Mitternacht am Gründonnerstag: Zu Trommelklängen tanzen Skelette durch das mittelalterliche Städtchen. Auch auf Mallorca gibt es für Liebhaber spanischer Bräuche viel zu sehen: Vor der Kathedrale von Palma wird die Passionsgeschichte aufgeführt und auch in anderen Orten gibt es Prozessionen und Passionsspiele. Neben überwältigenden visuellen Eindrücken darf natürlich das Kulinarische nicht zu kurz kommen: Osterurlauber auf Mallorca sollten unbedingt Panades probieren, mit Fleisch oder Fisch gefüllte Teigtaschen.

Auch in Italien kommen Liebhaber opulenter Osterbräuche auf ihre Kosten. Im ganzen Land finden Passionsspiele, Volksfeste und Prozessionen statt. Wer am Golf von Neapel Urlaub macht, sollte unbedingt eine der Prozessionen in und um Sorrent gesehen haben. Besonders sehenswert: die weiße und die schwarze Prozession in Sorrent. Am Karfreitag ab 2.30 Uhr nachts tragen Gläubige in weißen Gewändern und Kapuzen die Madonna zu den Klängen eines Chors durch die nächtlichen Straßen. Am Abend sind es dann schwarz Verhüllte, die Statuen der Muttergottes, des Gekreuzigten und Symbole seines Martyriums durch den Ort tragen. Sizilienurlauber sollten am Gründonnerstag die Mysterienprozession in Caltanisetta oder am Karfreitag die Prozession in Trapani besuchen. In Italien beliebte Osterspeisen sind die Ostertorte, ein pikanter Kuchen mit Spinat und Eiern und die Ostertaube, ein süßer Hefekuchen.

Ruhiger geht es in Irland zu, wo Ostern vorwiegend im Kreis der Familie gefeiert wird. Manche Bräuche zeugen noch von keltischen Riten, in denen der Winter vertrieben und der Frühling begrüßt wird: Vielerorts finden Tanzwettbewerbe, so genannte "pruthog" statt oder Kinder veranstalten ein cluideog-Ritual, bei dem sie Eier auf einer speziellen Vorrichtung kochen. Bevor Eier oder ein Ostermahl wie zum Beispiel Lamm verzehrt werden können, muss die Fastenzeit beendet werden - zum Beispiel indem die traditionelle Fastenspeise, der Hering, symbolisch begraben wird.

Ausgiebig und bunt wird in Mexiko gefeiert: An Gründonnerstag ist es Brauch, sieben Kirchen zu besuchen und um Vergebung seiner Sünden zu bitten. Meist gerät der Bußgang zum fröhlichen Spektakel, da rund um die Kirchen Leckereien angeboten werden und die Menschen gemeinsam feiern. An Karfreitag finden an vielen Orten Prozessionen statt und es beginnen mehrtägige Passionsspiele. Die bekanntesten gibt es im Osten von Mexiko-City, in Iztapalapa. Am Karsamstag findet die symbolische Verbrennung des Judas statt: Dieser wird als Pappfigur mit Knallkörpern und Süßigkeiten gefüllt und zur Explosion gebracht. Am Ostersonntag wird auf zahlreichen Plätzen bis tief in die Nacht gefeiert. Den Ostermontag nutzen Urlauber am besten, um sich am Strand von der Fiesta zu erholen. Auch wenn in Mexiko Ostern groß gefeiert wird: Ostereier oder -hasen sucht man vergeblich.

Beim Nachbarn, in den USA gibt es nicht nur Ostereier, sondern sie werden sogar vom Präsidenten persönlich verteilt: Beim Easter Egg Roll im Garten des Weißen Hauses in Washington dürfen Kinder und Erwachsene Eier um die Wette rollen, Mitarbeiter im Hasenkostüm verteilen Leckereien und als Erinnerung erhalten die Teilnehmer ein vom Präsidenten signiertes Holzei. Wer bei der Ticket-Lotterie für das Easter Egg Roll leer ausgeht, kann sich stattdessen nach New York begeben: Dort findet am Ostersonntag eine große Parade entlang der 5th Avenue statt: Festlich im Stil der 20er und 30er Jahre gekleidete Menschen mit fantasievollen Hüten paradieren zu Fuß oder auf geschmückten Wagen durch die Straßen.

In vielen Ländern gibt es sehenswerte Osterbräuche. Häufig werden diese nicht - wie im letzten Beispiel, den USA - in großen Städten zelebriert, sondern in Orten, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln schwer zu erreichen sind oder zu Zeiten, an denen Busse nicht mehr fahren. Am besten lassen sich die interessantesten Osterbräuche entdecken, wenn man im Mietwagen unterwegs ist.

Der Broker CarDelMar bietet seit März 2005 günstige Mietwagen. Dabei arbeitet CarDelMar mit internationalen Autovermietern wie Alamo, Avis, Europcar und lokalen Autovermieten zusammen. Alle Mietwagen-Angebote von CarDelMar sind im Reisebüro oder unter http://www.cardelmar.de zu buchen. CarDelMar auf Facebook: http://www.facebook.com/cardelmar.de

Bildmaterial steht unter dem Reiter "Download" auf http://www.cardelmar.de/unternehmen/presse-kontakt.jsp bereit.

Kontakt:

Kristina Sievers
CarDelMar Ferienautovermietung GmbH
Spaldingstr. 77
D-20097 Hamburg
Tel: +49-(0)-40-180 48 36-32
Fax: +49-(0)-40-180 48 36-99
E-Mail: Kristina.Sievers@cardelmar.com



Weitere Meldungen: CarDelMar

Das könnte Sie auch interessieren: