International Press Institute (IPI)

Ministerpräsidentin der Slowakei Iveta Radicová zu Gast beim IPI-Weltkongress in Wien

    Wien (ots) - Der diesjährige IPI-Weltkongress wird von 11.-14. September 2010 in Wien und Bratislava unter dem Motto "Das Undenkbare denken: Verlieren wir die Nachrichten? - Pressefreiheit in der neuen Medienlandschaft" stattfinden.  Iveta Radicova hofft, dass diese Veranstaltung eine neue Ära der Pressefreiheit in der Slowakei einläutet.

    Das International Press Institute (IPI) gab heute die Teilnahme der kürzlich gewählten slowakischen Ministerpräsidentin Iveta Radicová am IPI-Weltkongress Programm bekannt.

    Als erste Regierungschefin der Slowakei wird Radicová an einem IPI-Weltkongress, der dieses Jahr gemeinschaftlich in Wien und Bratislava veranstaltet wird, teilnehmen. Nach ihrer Rede wird sich Iveta Radicová auch Fragen des Publikums, das Top-Chefredakteure sowie führende Journalisten und Verleger aus einem internationalen Umfeld umfassen wird, stellen.

    "Ich fühle mich geehrt, dass diese renommierte Organisation neben Wien Bratislava für ihren Weltkongresses ausgewählt hat und freue mich, als erste slowakische Premierministerin daran teilzunehmen," sagte Iveta Radicová heute. "Ich hoffe, dass dieses Ereignis eine neue Ära der Pressefreiheit sowie eine größere Medienverantwortung in der Slowakei einläutet. Ich freue mich auf die Gelegenheit mit internationalen Medienvertretern über dieses wichtige Thema diskutieren zu können."

    Die neue slowakische Premierministerin hat ihr Amt angetreten, nachdem ihre Mitte-Rechts-Partei nach den Wahlen im Juni eine Koalition mit drei anderen Parteien- anstelle der Mitte-Links-Koalition von Robert Fico - gebildet hatte. In ihrem Wahlkampf sagte Radicová, die zuvor als Professorin für Soziologie und als Sozialarbeiterin tätig war, sie ziele darauf ab, die angeschlagenen öffentlichen Finanzen zu sanieren und die Wirtschaft der Slowakei wieder zu den hohen Wachstumsraten zurück zu führen.

    Beim IPI-Weltkongress möchte Radicová ihrem Stil - zuhören und überzeugen statt zu konfrontieren - treu bleiben und wird deshalb Fragen direkt aus dem Publikum beantworten. Der Vortrag und die anschließende Diskussion finden am letzten Tag des IPI-Weltkongresses im neu eröffneten Kempinski Hotel River Park in Bratislava statt. Das Abschiedsdinner findet auf der Burg Bratislava statt.

    Ebenfalls in Bratislava, wird der ehemalige slowakische Außenminister Miroslav Lajcák einen Festvortrag im Rahmen der Podiumsdiskussion "Die Berichterstattung über extremistische Politiker - wie neue und traditionelle Medien über die Politik von Extremisten berichten" halten. Weitere Teilnehmer dieses Panels sind Sergej Danilov, investigativer Journalist des slowakischen Radiosenders Rádio Expres, Alexandra Föderl-Schmid, Chefredakteurin der Tageszeitung Der Standard, und Gábor Miklósi, Reporter für Index.hu, Budapest. Jim Clancy, Anchorman von CNN International, wird die Sitzung moderieren.

    Der diesjährige IPI-Weltkongress markiert den 60. Jahrestag der Gründung des IPI, und wird in Wien und Bratislava von 11.-14. September 2010 stattfinden. Unter dem Motto "Das Undenkbare denken: Verlieren wir die Nachrichten? (Pressefreiheit in der neuen Medienlandschaft)" wird der Kongress den Fokus auf den heutigen Zustand der Medien richten und versuchen, neue Geschäftsmodelle und Lösungen für die Medien, sowie Beispiele aufzuzeigen, wie Pressefreiheit in dieser neuen Medienwelt überleben kann.

    Die Biographien von allen Rednern sowie weitere Informationen zum Programm und den Themen des IPI-Weltkongress finden Sie auf der offiziellen Webseite des Kongresses: www.ipiworldcongress.com.

    Alle Neuigkeiten über den Kongress und Updates zu den Themen, die im September diskutiert werden, findet man auf der IPI-Kongress-Website (www.ipiworldcongress.com), dem Twitter-Kanal des Organisations-Teams (IPI_WoCo2010) oder auf der IPI-Facebook-Seite.

    IPIs Kongresspartner sind unter anderem: Google, Samsung Electronics Co. Ltd; OMV; Bank Austria - Mitglied der UniCredit Gruppe; Telekom Austria Group; Stadt Wien; Industriellenvereinigung (IV); SITA - Slovak News Agency; Slovak Tourist Board (SACR); Slovak Electricity Transmission System, Plc. (SEPS); Slovak Telekom; The Bratislava Culture and Information Centre (BKIS); Kooperativa poist'ovna a.s. Vienna Insurance Group; Slowakisches Heilbad Piestany; Minerálna voda Mitická; Prva stavebna sporitelna (PSS); Austrian Airlines; der Twin City Liner; Blaguss; Wiener Wirtschaftskammer - WKO; Allianz - Slovenská poistovna; DATALAN; The Slovak Investment and Trade Development Agency (SARIO); GUEST Magazine; und Carat Distillery.

    Medienpartner: APA, ORF, Der Standard, Die Presse, The Vienna Review; und Webnoviny.sk.

    Rückfragehinweis:

    Louise Hallman     World Congress 2010 Communications Team     International Press Institute (IPI)     Spiegelgasse 2/29     A-1010 Vienna, Austria     Tel: +43 1-512 90 11     Fax: +43 1-512 90 14     E-mail: contact@freemedia.at     Web: www.freemedia.at     IPI World Congress     Vienna & Bratislava     11 - 14 September 2010     www.ipiworldcongress.com     www.twitter.com/IPI_WoCo2010

    Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/5855/aom



Weitere Meldungen: International Press Institute (IPI)

Das könnte Sie auch interessieren: