DIGITALEUROPE

Go digital auf der Abschlussveranstaltung der e-Skills Woche!

    BRÜSSEL, March 9, 2010 (ots/PRNewswire) - Die Abschlussveranstaltung der e-Skills Week "Go digITal!", fand am Freitag, den 5. März, in Brüssel statt.

    Die Veranstaltung war mit ihrem vielfältigen Programm, das von hochrangigen Rednern bis hin zu Frage- und Antwortsitzungen mit IKT-Experten reichte, der Höhepunkt der e-Skills Week Kampagne, die die wachsende Nachfrage nach qualifizierten IKT-Anwendern und -Experten in Europa hervorheben sollte. Der Event wurde als Live-Stream über das e-Skills Week Portal übertragen: http://eskills-week.ec.europa.eu.

    Go digITal! präsentierte die Ergebnisse der Aktivitäten, die während der Kampagne von über 200 Organisationen und Industriepartnern aus mehr als 20 Ländern organisiert wurden und zeichnete vorbildliche Verfahren aus. Go digITal formulierte ausserdem Empfehlungen, die die Nachhaltigkeit der e-Skills Week Aktivitäten sicherstellen sollen.

    Das Le Square Tagungszentrum war der Veranstaltungsort einer ganztägigen Veranstaltung, die IKT-Kenntnisse und -Jobs in den Mittelpunkt rückte und mit den Begrüssungsworten von Jean-Noel Durvy, dem Director for Innovation Policy von DG Enterprise and Industry der European Commission, von Bridget Cosgrave, Executive Director von DIGITALEUROPE und Marc Durando, dem Executive Director vom European Schoolnet, eröffnet wurde.

    - Die Gewinner des e-Skills Week Wettbewerbs wurden durch die Verleihung von Preisen, die ACER, Employability Alliance, Cisco, Hewlett Packard und European Schoolnet stifteten, ausgezeichnet. Die komlette Liste der Preisträger erhalten Sie hier ( http://eskills-week.ec.europa.eu/web/guest/competition-winners).

    - Fünf parallel laufende interaktive Workshops luden die Teilnehmer dazu ein, in Blitztreffen mit IKT-Fachleuten und Studenten mehr über IKT-Berufe in Erfahrung zu bringen. Sie hatten ausserdem Gelegenheit, die Vorführung der Gewinner des Wettbewerbs der e-Skills Week zu verfolgen und an der Debatte über Frauen in der IT-Branche teilzunehmen. Es wurden ausserdem aktuelle Projekte vorgestellt, die eSkills mit Schulen und jungen Menschen in Verbindung bringen.

    Eine Ausstellungsstrecke mit Ständen von 16 Ausstellern bot einen praktischen Überblick darüber, welche Bedeutung IT-Berufe für junge Menschen haben.

    Die Teilnehmer konnten ausserdem mit den neusten Spielkonsolen sowie Vintage Games spielen und audiovisuelle und digitale Kunst-Tools im interaktiven Raum erkunden. Zusätzlich hierzu wurde auch noch ein Internet-Café bereitgestellt.

    Über 500 Schüler aus weiterführenden Schulen und Hochschulen, Lehrer, Fachleute und IKT-Experten, KMUs sowie hochrangige Personen aus Unternehmen, der Europäischen Kommission und Kultusministerien versammelten sich, um ihre Erfahrungen und Ansichten auszutauschen und dazu beizutragen, Europa noch wettbewerbsfähiger zu machen.

    Mit einer Abendveranstaltung in der schicken Halles Saint-Gery klang das Event aus. Electro DJs und Livesets, Vjing, digitale Kunst, High-Tech-Installationen und Belgiens erste interaktive Bar hielten die Gäste der allerersten europäischen e-Skills Week während der Feierlichkeiten bei Laune.

    Verfolgen Sie die Tagung online!  

    Wenn Sie nicht persönlich in Brüssel sein konnten, dann haben Sie jetzt die Gelegenheit, die Abschlusskonferenz online zu verfolgen. Die verschiedenen Veranstaltungen wurden als Live-Stream über das e-Skills Week Portal übertragenhttp://eskills-week.ec.europa.eu.

    Die Abschlussveranstaltung der e-Skills Week wurde von Microsoft, ACER, Nokia, dem European Centre for Women and Technology und Oracle unterstützt. Sie wurde von der Europäischen Kommission finanziert und vom European Schoolnet als Teil der e-Skills Kampagne organisiert.

    Über European Schoolnet:  

    Das European Schoolnet (http://www.eun.org) ist ein Netzwerk von 31 Bildungsministerien aus ganz Europa und darüber hinaus. Das EUN wurde vor mehr als 10 Jahren gegründet, um seinen Hauptakteuren - Bildungsministerien, Schulen, Lehrern und Forschern - Innovationen beim Lehren und Lernen nahe zu bringen:

    ÜBER DIGITALEUROPE (früher EICTA)  

    DIGITALEUROPE (http://www.digitaleurope.org) ist das Organ der europäischen Branche für Digitaltechnik, zu der auch grosse und kleine Unternehmen aus der IKT- und der Unterhaltungselektronikbranche gehören. DIGITALEUROPE setzt sich zusammen aus 61 grossen multinationalen Unternehmen und 41 nationalen Verbänden aus 29 europäischen Ländern. Insgesamt repräsentiert DIGITALEUROPE mehr als 10.000 Unternehmen in ganz Europa, mit mehr als 2 Millionen Mitarbeitern und 1.000 Milliarden Euro Umsatz.

    Über die e-SKILLS WEEK  

    Die europäische e-Skills Week unterstreicht die zunehmende Nachfrage nach qualifizierten IKT-Anwendern und -experten, die benötigt werden, um Europa noch wettbewerbsfähiger und innovativer zu machen. Diese aufregende Kampagne möchte Studenten, junge Fachleute und KMUs über die grosse Palette an Möglichkeiten informieren, die IKT-bezogene Arbeitsplätze bieten. Die Informationskampagne wird von der DG Enterprise and Industrie der Europäischen Kommission organisiert und von der European Schoolnet und Digital Europe geleitet. Sie fand ihren Höhepunkt in der sehr engagierten europäischen e-Skills Week vom 1. bis 5. März 2010.

    Weiterführende Informationen:  

    Interviews:  (http://eskills.eun.org/c/document_library/get_file? p_l_id=10199&folderId=12306&name=DLFE-2131.pdf)

    Aussagen von Industriepartnern und der Europäischen Kommission: ( http://eskills.eun.org/c/document_library/get_file?p_l_id=10199&folde rId=123 06&name=DLFE-2131.pdf)

    (Aufgrund der Länge dieser URLs müssen Sie diesen Link möglicherweise kopieren und in das Adressfeld Ihres Internetbrowsers einfügen. Entfernen Sie dabei bitte etwaige Leerzeichen.)

@@start.t1@@      e-Skills Week - Nationale Kontaktstellen
      Österreich
      ENIS, http://www.enis.at/
      Reinhold Hawle, Reinhold.Hawle@bmukk.gv.at
      Belgien
      Agoria ICT, http://www.agoria.be/
      Dany Buyse, Dany.Buyse@agoria.be
      Zypern
      CITEA, http://www.citea.net/
      Michael Michalis, michalis.michael@citea.net
      Tschechische Republik
      DZS, http://www.dzs.cz/eskills
      Petr Chalus, petr.chalus@naep.cz
      Veronika Rehorova, veronika.rehorova@naep.cz
      Dänemark
      DI ITEK, http://www.di.dk/
      Ulla Scherfig Gilberg, usg@di.dk
      Henning Mortensen, hem@di.dk
      Frankreich
      ECWT N-PoC France, http://www.womenandtechnology.eu/
      Eric Chreiki, ech@victoya.eu
      Deutschland
      Bitkom, http://www.bitkom.org/
      Stephan Pfisterer, s.pfisterer@bitkom.org
      Griechenland
      SEPE, http://www.sepe.gr/gr/eSkillsWeek
      Myriam Vassiliadou, myrvas@sepe.gr
      Ungarn
      IVSZ, http://www.ivsz.hu/
      Katai Szabolcs, katai.szabolcs@ivsz.hu
      Irland
      FIT Ltd, http://www.fit.ie/
      George Ryan, georgeryan@fit.ie
      Italien
      ANSAS-INDIRE, http://www.indire.it/
      Laura Franceschi, l.franceschi@indire.it
      Litauen
      ITC, http://www.itc.smm.lt/
      Asta Buineviciute, asta.buineviciute@itc.smm.lt
      Association INFOBALT, http://www.infobalt.lt/
      Vilma Misiukoniene, vilmam@infobalt.lt
      Niederlande
      ICT Office, http://ictoffice.nl/
      Wim Pluimers, wim.pluimers@ictoffice.nl
      Norwegen
      IKT Norge, http://ikt-norge.no/
      Liv Freihow, lf@ikt-norge.no
      Fredrik Syversen, fredrik.syversen@ikt-norge.no
      Polen
      KIGEiT, http://kigeit.org.pl/
      Jakub Cieplinski, jakub.cieplinski@kigeit.org.pl
      Portugal
      ECWT N-PoC Portugal, http://www.womenandtechnology.eu/
      Nancy Brito, nancydebrito@gmail.com
      Rumänien
      APDETIC, http://www.asociatiait.ro/
      Valentin Negoita, negoita.valentin@asociatiait.ro
      Slowakei
      ITAS, http://www.itas.sk/
      Renata Malecova, itas@itas.sk
      Spanien
      AETIC, http://www.aetic.es/
      Aida Millan Hidalgo, amillan@aetic.es
      Schweden
      IT & Telekomfsretagen, http://www.itotelekomforetagen.se/
      Ulrika Stromqvist, ulrika.stromqvist@almega.se
      Vereinigtes Königreich
      Intellect, http://www.intellectuk.org/
      Carrie Hartnell; carrie.hartnell@intellectuk.org
      Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
      Alexa JOYCE - European Schoolnet, Senior Communications & Business
      Development Manager Tel. +32-2-790-7554 E-Mail alexa.joyce@eun.org@@end@@

ots Originaltext: DIGITALEUROPE
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Alexa
JOYCE- European Schoolnet, Senior Communications & Business
Development ManagerTel. +32-2-790-7554 E-Mail alexa.joyce@eun.org



Weitere Meldungen: DIGITALEUROPE

Das könnte Sie auch interessieren: