Höft & Wessel AG

EANS-News: Höft & Wessel revolutioniert E-Ticketing im öffentlichen Personenverkehr (mit Bild)


--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Neue Produkte

Utl.: - Neues E-Ticketing-System für Check-in/Check-out mit NFC-Kreditkarte
- High-Speed-Boarding ohne Voranmeldung
- Fahrgast braucht nur noch NFC-Kreditkarte

Hannover/Swindon, 29.09.2011. (euro adhoc) - Lange Wartezeiten beim Ticketkauf
in Bus und Bahn sind jetzt Geschichte - zumindest für Kunden von Höft & Wessel:
Ihnen bietet der IT-Spezialist erstmals ein neues Almex-E-Ticketing-System für
einfaches, kontaktloses Bezahlen per Kreditkarte ohne Voranmeldung. "Mit diesem
superschnellen Ticketing-System wird der öffentliche Personenverkehr geradezu
revolutioniert. Der Fahrgast braucht nur noch eine Kreditkarte mit NFC-Funktion,
um die Fahrt im Verkehrsmittel seiner Wahl direkt anzutreten. In der Praxis
heißt das: Einsteigen, Karte vor das Lesegerät halten und Losfahren. Bei
Fahrtende wird durch abschließendes Vorhalten der Karte vor ein Lesegerät der
optimale Fahrpreis ermittelt und dann abgebucht. Einfacher geht es wirklich
nicht", erläutert Thomas Wolf, Vorstand der Höft & Wessel-Gruppe, die Vorzüge
des neuen Systems. Diesen exklusiven Komfort für Fahrer und Gast bietet Höft &
Wessel durch High-End-Bordcomputer mit integriertem Fahrscheindrucker vom Typ
almex.optima in der business line-Version (bl) und elektronischen
Ticketentwertern der Serie almex.smartfare. Die Transaktionszeit mit dem
Erkennen der Kreditkarte oder dem E-Ticket konnte mit dem neuen
NFC-Ticketing-System auf ein Minimum reduziert werden und beträgt nur noch
weniger als 500 Millisekunden.

Voraussetzung ist eine Kreditkarte mit EMV contactless-Funktion, einer RFID-
Technik für den Nahbereich, der sogenannten Near Field Communication (NFC). Die
Bezahlform wird seit Kurzem von großen Kreditkartenorganisationen angeboten.
Die in Großbritannien verwendete E-Ticketing-Lösung basiert auf der neuesten
und damit schnellsten Version ITSO 2.1.4, das die Boardingzeiten deutlich
verringert. Zudem wird das neue System in weiteren europäischen Ländern auch
mit den E-Ticketing-Standards VDV-KA und Calypso angeboten.

Bordrechner und Validatoren erkennen über ein Lesegerät sowohl NFC-Kreditkarten
mit den Funktionen MasterCard PayPassTM und Visa payWaveTM als auch E-Tickets
nach dem britischen ITSO-Standard. Das erleichtert dem Fahrgast die Bedienung,
beugt Fehlbedienungen vor und verbraucht weniger Platz im Arbeitsbereich des
Fahrers. Der Offline-Betrieb stellt sehr schnelle Transaktionszeiten sicher, da
keine Online-Anfragen über das Hintergrundsystem nötig sind. Jedes Terminal
erhält zyklisch in kurzen Abständen aktualisierte Sperrlisten, um trotz Offline-
Funktion hohe Sicherheit zu gewährleisten. Mit dieser Lösung wird ein sehr
einfaches und schnelles Tap-on/Tap-off- oder Check-in/Check-out-Verfahren
ermöglicht.

Bisher sind kontaktlose Kreditkarten für das Bezahlen einer zuvor bepreisten
Leistung vorgesehen. Die Ein- und Ausstiegserfassung bedeutet hingegen, dass
der Gesamtfahrpreis erst nach Umsteigen oder Fahrtende ermittelt wird. Auch
mussten sich Fahrgäste beim Verkehrsunternehmen registrieren und ein spezielles
Identifikationsmedium erwerben, um diese Verfahren zu nutzen. Die auf Basis der
Kreditkartensysteme entwickelte Innovation von Höft & Wessel ermöglicht es den
Fahrgästen nun, ohne vorher registriert zu werden, nur mit ihrer Kreditkarte am
Check-in/Check-out-Verfahren teilzunehmen.

Auch beim Bezahlen und der Fahrpreiserhebung profitieren Fahrgäste vom neuen
Ticketingsystem: Es sucht automatisch den passenden Fahrschein und besten Tarif
aus. Das Hintergrundsystem ermöglicht, einzelne Transaktionen über einen vom
Betreiber wählbaren Zeitraum zusammenzufassen; erst dann erfolgt das Einreichen
beim Payment-Service-Provider. Das spart Transaktionsgebühren. Wird eine Best-
Price-Strategie angewendet, kann dem Fahrgast im Gegenzug das günstigste Ticket
für sein Nutzungsverhalten in Rechnung gestellt werden, beispielsweise eine
Tageskarte statt mehrerer Einzelfahrscheine.

Die Verkehrsunternehmen selbst profitieren beim kontaktlosen Bezahlen per
Kreditkarte von schlanken Abrechnungsverfahren und Full Service der
Kreditkartenanbieter: Sie müssen sich weder um Kartenherstellung, -verteilung
oder -verwaltung, noch um das Forderungsmanagement kümmern.

Besonderes Merkmal der neuen Bordcomputer mit Fahrscheindrucker des Typs
almex.optima bl ist neben einem Reader für NFC-Kreditkarten und E-Tickets ein
leicht angewinkeltes Display für die Karteninformationen. Es ist auf einer
Ebene mit dem Reader an der Seite des Gerätes platziert. So ist es für den
Fahrgast einfach und gut einsehbar. Zudem können mobilitätseingeschränkte
Personen diese zusammengefasste Bedienfläche besonders gut erreichen und
erkennen. Weitere Produktvorteile sind die kleine Baugröße und der große
Papiervorrat. Bei der Entwicklung der NFC-Funktionalitäten für den
Betriebssystemkern wurde Höft & Wessel von der Firma CreditCall Ltd. in Bristol
unterstützt.

Der erste Praxistest steht jetzt an: Höft & Wessel stattet den größten privaten
Busbetreiber in Großbritannien, die FirstGroup, mit 4.000 Systemen aus. Sie
werden in die Unternehmens-IT integriert, 1.500 weitere sind in Planung.

Im Heimatmarkt seiner Marke Almex hat Höft & Wessel noch viel vor: "Nachdem wir
im Busmarkt eine führende Position erreicht haben, wollen wir jetzt mit
stationären Ticketautomaten verstärkt in den Markt gehen. Hierbei zielen wir
zukünftig auch auf den Railmarkt Großbritanniens", sagt Peter Aylward, General
Manager von Almex UK in Swindon.

Pressefach mit Fotos: http://www.presseportal.de/pm/12945/hoeft_wessel_ag/

Unternehmen
Höft & Wessel ist der technologisch führende IT Hard- und Softwarespezialist
für Ticketing, Parking und mobile Lösungen in Großbritannien und Deutschland.
1978 von den beiden gleichnamigen Unternehmern gegründet, hat sich die seit
1998 börsennotierte Gesellschaft zu einer Unternehmensgruppe mit einem Umsatz
von fast EUR 100 Mio. und 500 Mitarbeitern entwickelt. Die Hauptstandorte sind
Hannover und Swindon westlich von London. Mit dem Geschäftsbereich Almex gehört
Höft & Wessel in Europa zu den führenden Anbietern von Ticketing- und
Telematiksystemen für den öffentlichen Personenverkehr sowie Check-in-Lösungen
für Luftfahrtunternehmen.

Bilder zur Meldung:
----------------------------------------------
http://resources.euroadhoc.com/us/rIOV5rqU

Rückfragehinweis:
Arnd Fritzemeier
Tel.: +49-511-6102-300
E-Mail: PR@hoeft-wessel.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Bilder zur Meldung:
----------------------------------------------
http://resources.euroadhoc.com/us/rIOV5rqU


Unternehmen: Höft & Wessel AG
             Rotenburger Str.  20
             D-30659 Hannover
Telefon:     +49-511-6102-0
FAX:         +49-511-6102-411
Email:    ir@hoeft-wessel.com
WWW:      http://www.hoeft-wessel.com
Branche:     Technologie
ISIN:        DE0006011000
Indizes:     Prime All Share, Technology All Share
Börsen:      Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin,
             Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover, München 
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Das könnte Sie auch interessieren: