YOUNIQ AG

EANS-News: YOUNIQ AG veröffentlicht Geschäftszahlen für die ersten neun Monate 2012


--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
9-Monatsbericht

Utl.: Abverkäufe aus dem "Renting and Trading"-Portfolio von 25,1 Mio. EUR /
Operatives Ergebnis (EBIT) von 3,5 Mio. EUR erzielt / Konzernergebnis positiv /
Erster Standort in München fertiggestellt und voll vermietet

Frankfurt am Main (euro adhoc) - 14. November 2012 - Die YOUNIQ AG konnte die
ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2012 mit einer zufriedenstellenden
operativen und ergebnisseitigen Entwicklung abschließen. Mit dem Verkauf der
Objekte in Karlsruhe und Greifswald aus dem Bereich "Studentisches Wohnen"
wurden im Februar 2012 die ersten beiden von insgesamt vier Transaktionen mit
dem Fondsanbieter MPC Capital abgeschlossen. Darüber hinaus konnten im zweiten
Quartal an den Hochschulstandorten Reutlingen und Düsseldorf zwei neue
Grundstücke akquiriert werden. Zudem wurde im dritten Quartal am Standort
München das erste YOUNIQ-Projekt fertiggestellt. Die 80 Apartments in der
Schleißheimer Straße konnten innerhalb kürzester Zeit voll vermietet werden.
Darüber hinaus konnten in den ersten neun Monaten 2012 insgesamt 319 Einheiten
aus dem Bestandsportfolio mit einem Transaktionsvolumen von 25,1 Mio. EUR
veräußert werden.

Im Berichtszeitraum erzielte der YOUNIQ-Konzern durch den weiteren
Baufortschritt bei laufenden Projekten ein Ergebnis aus der Marktbewertung von
als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien in Höhe von 7,5 Mio. EUR (Vorjahr:
3,8 Mio. EUR). Die Mieterlöse konnten auf 6,4 Mio. EUR (Vorjahr: 5,6 Mio. EUR)
gesteigert werden, obwohl die Ergebnisbeiträge aus dem Geschäftsbereich "Renting
and Trading Real Estate" aufgrund von Immobilienveräußerungen deutlich
rückläufig waren. Nach den ersten neun Monaten 2012 belief sich das operative
Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf 3,5 Mio. EUR (Vorjahr: 3,5 Mio. EUR).
Das Konzernergebnis konnte auf 0,1 Mio. EUR gesteigert werden, nachdem im
Vorjahreszeitraum noch ein Konzernverlust in Höhe von -1,6 Mio. EUR ausgewiesen
wurde.

Die Vermögenslage des YOUNIQ-Konzerns wurde im Berichtszeitraum im Wesentlichen
durch die beiden Transaktionen mit MPC Capital beeinflusst. Durch den Verkauf
und bilanziellen Abgang der Objekte in Karlsruhe und Greifswald veränderte sich
der Konsolidierungskreis der Gesellschaft. Dies wurde jedoch durch den Erwerb
des Grundstücks in Reutlingen sowie der Erhöhung des beizulegenden Zeitwertes
bei den Projektentwicklungen weitgehend kompensiert. Zum 30. September 2012
weist der Konzern als Finanzinvestition gehaltene Immobilien in Höhe von 110,4
Mio. EUR aus (31. Dezember 2011: 111,1 Mio. EUR). Die Bilanzsumme reduzierte
sich zum Ende des Berichtszeitraums auf 164,9 Mio. EUR (31. Dezember 2011: 183,7
Mio. EUR), was im Wesentlichen auf die Veräußerungen und Entkonsolidierungen
zurückzuführen ist. Auf der Finanzierungsseite stieg das Eigenkapital zum
Stichtag 30. September 2012 leicht auf 87,7 Mio. EUR (31. Dezember 2011: 87,6
Mio. EUR). Dabei erhöhte sich die Eigenkapitalquote aufgrund der niedrigeren
Bilanzsumme von 47,4% auf 53,2%. Darüber hinaus konnte der YOUNIQ-Konzern die
lang- und kurzfristigen Schulden deutlich um 25,0 Mio. EUR auf 77,2 Mio. EUR
senken (31. Dezember 2011: 96,1 Mio. EUR). Dies ist in erster Linie auf die
Rückführung von projektbezogenen Darlehen im Zuge des Übergangs der Standorte
Greifswald und Karlsruhe an MPC zurückzuführen. 

Rainer Nonnengässer, Vorstandsvorsitzender der YOUNIQ AG, kommentiert: "Wir sind
insgesamt zufrieden mit dem Geschäftsverlauf in den ersten neun Monaten 2012.
Unserem Ziel, dem Abverkauf des Bestandsportfolios im Segment "Renting and
Trading Real Estate", sind wir mit den bisherigen Veräußerungen in den ersten
neun Monaten 2012 einen großen Schritt näher gekommen. Zudem konnten wir unseren
ersten Münchner Standort in der Schleißheimer Straße in Betrieb nehmen. Der
schnell abgeschlossene Vermietungsprozess ist nicht nur für München
exemplarisch, sondern auch für unsere anderen Standorte bundesweit. Mit Blick
auf unsere Projekte Frankfurt-Riedberg I sowie München Georg-Wopfner-Straße sind
wir in diesem Zusammenhang sehr positiv eingestellt. Beide Projekte befinden
sich in der finalen Fertigstellung und sind Stand heute bereits zu 50% bzw. 25%
vermietet."

Der Vorstand sieht die YOUNIQ AG am Markt hervorragend aufgestellt, um weiteres
Wachstum zu generieren. Mit Blick auf die anhaltend guten Rahmenbedingungen
erwartet der Vorstand für die Jahre 2012 und 2013 eine positive
Geschäftsentwicklung und rechnet im Geschäftsbereich "Studentisches Wohnen" mit
positiven Ergebnissen.

Der Quartalsfinanzbericht zum 30. September 2012 steht auf der Webseite 
www.youniq-group.de im Bereich Investor Relations zum Download zur Verfügung.


Rückfragehinweis:
Kontakt:
Investor Relations 
cometis AG 
Ulrich Wiehle / Dirk Ulmer
Tel.: +49 (0)611 - 205855-24
Fax: +49 (0)611 - 205855-66 
E-Mail: ulmer@cometis.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: YOUNIQ AG
             Eschersheimer Landstraße  6
             D-60322 Frankfurt am Main
Telefon:     +49(0)69 2474720
FAX:         +49(0)69 247472100
Email:    ir@youniq.de
WWW:      http://www.youniq-group.de
Branche:     Immobilien
ISIN:        DE000A0B7EZ7
Indizes:     
Börsen:      Freiverkehr: Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Regulierter Markt/Prime
             Standard: Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Das könnte Sie auch interessieren: