YOUNIQ AG

EANS-News: YOUNIQ AG veröffentlicht Halbjahresfinanzbericht 2012

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
6-Monatsbericht

Utl.: Operatives Ergebnis (EBIT) von 2,7 Mio. EUR im ersten Halbjahr / Positives
Konzernergebnis erzielt / Akquisition neuer Standorte in Reutlingen und
Düsseldorf / 195 Einheiten im Segment „Renting and Trading Real Estate“ mit
Buchgewinn veräußert


Frankfurt am Main (euro adhoc) - 31. August 2012 - Die YOUNIQ AG blickt nach
Abschluss des ersten Halbjahres 2012 auf eine insgesamt positive
Geschäftsentwicklung zurück. So wurde am 29. Februar 2012 der Verkauf der
Projekte in Karlsruhe und Greifswald an MPC Capital vollzogen. Zudem
verzeichnete die Gesellschaft mit der Akquisition zweier Grundstücke in
Reutlingen und Düsseldorf im zweiten Quartal eine gestiegene Dynamik in ihrem
Kerngeschäftsfeld "Studentisches Wohnen". Vorbehaltlich des erfolgreichen
Abschlusses der Baugenehmigungsverfahren sollen dort rund 500 neue Apartments
entstehen. Auf Konzernebene verbesserte sich das Ergebnis aus der Marktbewertung
der als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien in den ersten sechs Monaten auf
4,7 Mio. EUR (Vorjahr: 2,6 Mio. EUR). Darüber hinaus konnten die Mieterlöse auf
4,2 Mio. EUR (Vorjahr: 3,8 Mio. EUR) gesteigert werden. Weitere Fortschritte
wurden zudem beim Abverkauf der Bestandsimmobilien erzielt. Im Segment "Renting
and Trading Real Estate" veräußerte die YOUNIQ AG acht Immobilien mit insgesamt
195 Einheiten mit Buchgewinn. Der YOUNIQ-Konzern erzielte im ersten Halbjahr
2012 ein operatives Ergebnis (EBIT) in Höhe von 2,7 Mio. EUR (Vorjahr: 2,6 Mio.
EUR). Das Konzernergebnis lag mit 44 TEUR deutlich über dem Vorjahreswert in
Höhe von -762 TEUR. 

Auf der Vermögensseite minderten sich zum 30. Juni 2012 die Sachanlagen und die
als Finanzinvestitionen gehaltenen Immobilien aufgrund des Übergangs der
Projekte Greifswald und Karlsruhe am 29. Februar 2012 an MPC Capital und der
damit einhergehenden Entkonsolidierung auf 100,1 Mio. EUR (31. Dezember 2011:
113,1 Mio. EUR). In diesem Zusammenhang reduzierte sich die Bilanzsumme auf
158,3 Mio. EUR (31. Dezember 2011: 183,7 Mio. EUR). Auf der Finanzierungsseite
konnte die YOUNIQ AG die lang- und kurzfristigen Schulden deutlich um 25,0 Mio.
EUR auf nun 70,7 Mio. EUR senken (31. Dezember 2011: 96,1 Mio. EUR). Dies ist im
Wesentlichen auf die Rückführung von projektbezogenen Darlehen im Zuge des
Übergangs der Standorte Greifswald und Karlsruhe an MPC zurückzuführen. Das
Eigenkapital stieg zum Stichtag 30. Juni leicht auf 87,7 Mio. EUR (31. Dezember
2011: 87,6 Mio. EUR). Aufgrund der niedrigeren Bilanzsumme stieg die
Eigenkapitalquote zum Stichtag von 47,4% auf 55,4%.

Rainer Nonnengässer, Vorstandsvorsitzender der YOUNIQ AG, kommentiert: "Mit dem
Verlauf des ersten Halbjahres sind wir insgesamt zufrieden, insbesondere im
Bereich ‚Studentisches Wohnen'. Mit der Fertigstellung unserer ersten Standorte
in Frankfurt am Main und München stehen im zweiten Halbjahr weitere operative
Highlights an. Das Projekt München Schleißheimer Straße wird dabei als drittes
und vorletztes Objekt an den MPC-Fonds übergehen. Gleichzeitig wollen wir unser
selbst gestecktes Ziel von insgesamt fünf neuen Projekten im ‚Studentischen
Wohnen' im Jahr 2012 erreichen. Auch der Abverkauf unseres Bestandsportfolios
gestaltet sich insgesamt planmäßig, sodass wir davon ausgehen, das Portfolio bis
Jahresende veräußern zu können."

Der Vorstand sieht die YOUNIQ AG am Markt hervorragend aufgestellt, um weiteres
Wachstum zu generieren. Mit Blick auf die anhaltend guten Rahmenbedingungen
erwartet der Vorstand für die Jahre 2012 und 2013 eine positive
Geschäftsentwicklung und rechnet mit positiven Ergebnissen.

Der Halbjahresfinanzbericht zum 30. Juni 2012 steht auf der Webseite
www.youniq-group.de im Bereich Investor Relations zum Download zur Verfügung.

 

Unternehmensprofil 

YOUNIQ AG

Die YOUNIQ AG fokussiert sich seit 2009 auf Studentisches Wohnen. Dabei deckt
das Unternehmen einen erheblichen Teil der Wertschöpfungskette ab - vom Erwerb
von Immobilien bzw. Grundstücken, über die Projektentwicklung inklusive Planung,
Baurechtschaffung und Bau bis hin zur kaufmännischen und technischen
Bewirtschaftung. YOUNIQ hat sich mit derzeit 3.770 hochwertigen Apartments, die
sich in der Bewirtschaftung bzw. im Bau befinden, zu einem führenden Anbieter
für dieses Segment entwickelt. Die Immobilien befinden sich an 14 Standorten im
Bundesgebiet, darunter München, Erlangen, Karlsruhe, Frankfurt am Main, Mainz,
Potsdam, Leipzig, Reutlingen und Düsseldorf. YOUNIQ bündelt die langjährige
Erfahrung aus den Bereichen Projektentwicklung und Bestandshaltung von
weitgehend wohnwirtschaftlich genutzten Immobilien. So verfügt die YOUNIQ AG aus
der historischen Geschäftstätigkeit über ein Bestandsportfolio von weiteren 756
Einheiten, wodurch stabile Mieterträge erzielt werden. Die YOUNIQ AG (ISIN:
DE000A0B7EZ7, WKN: A0B7EZ) ist an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime
Standard) notiert. 

Weitere Informationen: www.youniq-group.de


Rückfragehinweis:
Kontakt:
Investor Relations 
cometis AG 
Dirk Ulmer
Tel.: +49 (0)611 - 205855-24
Fax: +49 (0)611 - 205855-66 
E-Mail: ulmer@cometis.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: YOUNIQ AG
             Eschersheimer Landstraße  6
             D-60322 Frankfurt am Main
Telefon:     +49(0)69 2474720
FAX:         +49(0)69 247472100
Email:    ir@youniq.de
WWW:      http://www.youniq-group.de
Branche:     Immobilien
ISIN:        DE000A0B7EZ7
Indizes:     
Börsen:      Freiverkehr: Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Regulierter Markt/Prime
             Standard: Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: YOUNIQ AG

Das könnte Sie auch interessieren: