Symrise AG

EANS-News: Symrise AG steigert Umsatz und EBITDA im ersten Halbjahr um 7%


--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
6-Monatsbericht

Utl.:    • EBITDA-Marge von 20 % trotz anhaltend hoher Rohstoffpreise


    • Umsatzanteil der Emerging Markets steigt auf 47 %

    • Ergebnis je Aktie legt auf 0,71 € zu

    • Prognose für das Gesamtjahr bestätigt



Holzminden, 9. August 2012 (euro adhoc) - Die Symrise AG profitierte im zweiten
Quartal 2012 von einer weiter anziehenden
Nachfrage in beiden Geschäftsbereichen. Der Konzern steigerte den Umsatz im
ersten Halbjahr um 7 % auf 872 Mio. EUR (H1 2011: 812 Mio. EUR). Zu diesem
Wachstum trugen die anhaltende Dynamik in Schwellenländern, insbesondere in
Lateinamerika, sowie die positive Entwicklung in Nordamerika maßgeblich bei.
Erfreuliche Impulse kamen zudem aus dem Geschäft mit globalen Großkunden. Das
EBITDA legte trotz anhaltend hoher Rohstoffkosten um 7 % auf 174,0 Mio. EUR (H1
2011: 162,5 Mio. EUR) zu.

Dr. Heinz-Jürgen Bertram, Vorstandsvorsitzender der Symrise AG, sagte: "Wir
haben im zweiten Quartal weiter Fahrt aufgenommen und von einem deutlichen
Anstieg der Nachfrage sowohl in Schwellenländern als auch in etablierten
Märkten profitiert. Symrise hat dabei erneut eine EBITDA-Marge von 20 %
erreicht. Dies ist angesichts der Belastungen durch hohe Rohstoff- und
Energiepreise sowie der Anlaufkosten für unsere neue Mentholanlage ein
beachtliches Ergebnis. Auch wenn mit Blick auf die Entwicklung der Eurozone
nach wie vor viele Fragezeichen bestehen, gehen wir für das zweite Halbjahr von
einer anhaltenden Wachstumsdynamik aus. Wir sind international sehr gut
diversifiziert und verfügen über eine breite Kundenbasis. Zusätzliches Wachstum
erwarten wir aus unserer neuen Mentholanlage, die seit Ende Juni in Betrieb
ist. Wir bestätigen daher unsere im Mai angehobene Prognose und streben für das
Gesamtjahr währungsbereinigt einen Umsatzanstieg zwischen 3 % und 5 % an."

Symrise mit sehr starkem zweiten Quartal

Symrise erzielte im ersten Halbjahr 2012 einen Umsatz von 871,6 Mio. EUR (H1
2011: 811,8 Mio. EUR). Dies entspricht einem Anstieg um 7 % (währungsbereinigt 4
%). Zu dieser Entwicklung trug insbesondere das Wachstum im zweiten Quartal
bei, in dem der Konzern den Umsatz um 11 % auf 438,9 Mio. EUR (Q2 2011: 395,0
Mio. EUR) steigerte.

Besonders dynamisch entwickelte sich im ersten Halbjahr die Region Nordamerika:
Dort erhöhte Symrise den Umsatz um 19 % (währungsbereinigt 10 %). Lateinamerika
wuchs mit einem Umsatzanstieg von 18 % (währungsbereinigt 18 %) ebenfalls
überproportional stark. In der Region Asien/Pazifik steigerte Symrise die
Erlöse um 11% (währungsbereinigt 4 %). In der Region EAME blieb der Umsatz
trotz konjunktureller Unsicherheiten in den südeuropäischen Märkten stabil.

EBITDA-Marge von 20,0 %

Symrise verbesserte das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen
(EBITDA) im ersten Halbjahr um 7 % auf 174 Mio. EUR (H1 2011: 163 Mio. EUR). Die
Kostensituation blieb dabei weiterhin durch die anhaltend hohen Rohstoffpreise
sowie gestiegene Energiekosten gekennzeichnet. Darüber hinaus fielen im ersten
Halbjahr Anlaufkosten für die Verdoppelung der Mentholkapazitäten in Holzminden
an. Trotz dieser Belastungen erreichte der Konzern eine EBITDA-Marge von 20 %
(H1 2011: 20 %) und hielt seine Profitabilität damit auf nachhaltig hohem
Niveau.

Der Periodenüberschuss erhöhte sich um 8 % auf 84 Mio. EUR (H1 2011: 77 Mio.
EUR). Symrise steigerte das Ergebnis je Aktie um 6 Cent auf 0,71 EUR nach 0,65
EUR im Vorjahr.

Operativer Cashflow auf 62,5 Mio. EUR nahezu verdoppelt

Der operative Cashflow lag mit 63 Mio. EUR deutlich über dem Vorjahreswert (H1
2011: 34 Mio. EUR). Das Unternehmen verfügt über ausreichend Liquidität und
Finanzkraft, um die Konzernstrategie in vollem Umfang umzusetzen. Das
Verhältnis von Nettoverschuldung inkl. Pensionsrückstellungen zu EBITDA blieb,
trotz der erfolgten Ausschüttung der Dividende für 2011, gegenüber dem
Vorjahreszeitraum nahezu konstant bei 2,3.

Umsatzanteil aus Schwellenländern steigt auf 47 %

Die starke Position des Konzerns in den Schwellenländern schlug sich in einem
Umsatzanstieg von währungsbereinigt 8 % in diesen Regionen nieder. Damit wuchs
Symrise in den Emerging Markets nahezu doppelt so schnell wie im Gesamtkonzern.
Neben den Schwellenländern Osteuropas, Russlands und des Mittleren Ostens waren
die Emerging Markets in Lateinamerika wichtige Wachstumstreiber. Lateinamerika
profitierte außerdem von den umgesetzten Wachstumsinitiativen. Der Anteil der
Schwellenländer am Gesamtumsatz erhöhte sich im ersten Halbjahr auf 47 % nach
46 % im Vorjahreszeitraum.

Überdurchschnittliches Wachstum mit Großkunden

Symrise verfügt über ein ausgewogenes Portfolio an lokalen, regionalen und
globalen Kunden. Auch im ersten Halbjahr 2012 lieferte das Geschäft mit
international aktiven Großkunden besonders starke Impulse. Der Umsatz mit
dieser Kundengruppe stieg währungsbereinigt um 11 % und übertraf damit das
Gesamtwachstum des Konzerns deutlich. Das Großkundengeschäft bei Scent & Care
entwickelte sich mit einem währungsbereinigten Zuwachs von 13 % besonders
dynamisch. Die Umsätze mit den Top 10-Kunden bei Flavor & Nutrition erhöhten
sich währungsbereinigt um 8 %. Symrise erzielte im ersten Halbjahr 32 % (H1
2011: 30 %) des Gesamtumsatzes mit internationalen Großkunden.

Geschäftsbereich Scent & Care

Scent & Care steigerte in den ersten sechs Monaten 2012 den Umsatz um 9 %
(währungsbereinigt 6 %) auf 444 Mio. EUR (H1 2011: 410 Mio. EUR). Dazu trugen
vor allem die Anwendungsbereiche Oral Care, Fragrances sowie Life Essentials mit
jeweils zweistelligen Zuwachsraten bei.

Mit einem währungsbereinigten Anstieg von 29 % war Lateinamerika stärkster
Wachstumsmotor des Geschäftsbereichs. Das Geschäftsfeld Oral Care hatte
maßgeblichen Anteil an dieser Entwicklung und weitete die Umsätze erheblich
aus. Im Geschäftsfeld Fragrances machten sich ebenfalls zahlreiche Neugeschäfte
positiv bemerkbar. Nordamerika war mit einem Umsatzwachstum von 9 % die
zweitstärkste Region. Das Geschäftsfeld Oral Care war auch hier klarer
Wachstumstreiber und verzeichnete einen kräftigen Nachfrageanstieg insbesondere
bei Großkunden. In der Region EAME führten die anhaltenden Unsicherheiten aus
der Staatsschuldenkrise zu einer verhaltenen Umsatzentwicklung. Trotz der
positiven Impulse aus den aufstrebenden Märkten Afrikas und guten Zuwächsen der
Anwendungsbereiche Fine Fragrances und Körperpflege lagen die Umsätze um
währungsbereinigt 4 % unter dem Wert des Vorjahres. Die Division Asien/Pazifik
legte währungsbereinigt um 7 % zu und erzielte in den Anwendungsbereichen
Household, Oral Care und Cosmetic Ingredients zweistellige Wachstumsraten.

Scent & Care steigerte das EBITDA im ersten Halbjahr um 5 % auf 81 Mio. EUR (H1
2011: 77 Mio. EUR), trotz der Anlaufkosten für Menthol. Die EBITDA-Marge des
Geschäftsbereichs betrug 18,2 % (H1 2011: 18,8 %).

Geschäftsbereich Flavor & Nutrition

Flavor & Nutrition erhöhte den Umsatz im ersten Halbjahr um 6 % auf 427 Mio. EUR
(H1 2011: 402 Mio. EUR). Währungsbereinigt entsprach dies einem Umsatzplus von 3
%. Die Division profitierte vor allem von ihren Aktivitäten in den
Schwellenländern, den guten Core-List-Positionen sowie von weiteren
erfolgreichen Neugeschäften mit regionalen Kunden und Großkunden.

Das höchste Wachstum erzielte Flavor & Nutrition in Nordamerika mit einem
Umsatzplus von 12 %. Alle Anwendungsbereiche trugen zu dieser positiven
Entwicklung bei und steigerten ihre Umsätze im hohen einstelligen oder im
zweistelligen Prozentbereich. In EAME lagen die Umsätze währungsbereinigt  3 %
über dem Vorjahreszeitraum. Wesentlicher Treiber war Russland mit einem
zweistelligen Zuwachs, während in den Märkten Westeuropas Auswirkungen der
Staatsschuldenkrise weiterhin deutlich spürbar waren. Die Entwicklung in der
Region Asien/Pazifik verlief mit einem Umsatzplus von 1 % verhalten. In
Lateinamerika steigerte Flavor & Nutrition seine Umsätze währungsbereinigt 
um 2 %.

Der Geschäftsbereich Flavor & Nutrition verbesserte sein EBITDA im ersten
Halbjahr um 9 % auf 93 Mio. EUR (H1 2011: 86 Mio. EUR). Die EBITDA-Marge legte
auf hohem Niveau zu und erreichte 21,8 % nach 21,3 % im Vorjahrszeitraum.

Ausblick auf das Gesamtjahr - Prognose bestätigt

Symrise blickt trotz der anhaltenden Unsicherheiten durch die europäische
Staatsschuldenkrise zuversichtlich auf die zweite Jahreshälfte. Der Konzern ist
geographisch gut aufgestellt und verfügt mit seinen beiden annähernd gleich
großen Divisionen sowie der breiten Kundenbasis über ein ausbalanciertes
Geschäft. Nach der positiven Entwicklung im ersten Halbjahr bestätigt Symrise
seine im Mai angehobene Prognose und strebt für das Gesamtjahr weiterhin ein
Umsatzwachstum zwischen 3 % und 5 % an. Wachstumsimpulse erwartet Symrise dabei
sowohl aus Schwellenländern als auch aus Industrienationen, wenngleich diese in
Westeuropa aufgrund der Staatsschuldenkrise verhalten ausfallen werden. Darüber
hinaus hält Symrise an seinem Anspruch fest, nachhaltig profitabel zu wachsen,
und strebt trotz des anhaltend hohen Preisniveaus für Rohstoffe und Energie
eine EBITDA-Marge von rund 20 % an.


Konzern-Kennzahlen



                                                       
IN MIO.EUR                       | |H1 2011 | |H1 2012 |Veränd.%  | Veränd.wb % 
                               
                               
UMSATZ                         | |811,8    | |871,6    | |7,4      | |4,4      |
EBITDA                         | |162,5    | |174,0    | |7        | |4        |
EBITDA-MARGE IN %              | |20,0     | |20,0     | |         | |         |
EBIT                           | |120,7    | |130,8    | |8        | |5        |
EBIT-MARGE IN %                | |14,9     | |15,0     | |         | |         |
PERIODENÜBERSCHUSS             | |77,4     | |83,5     | |8        | |         |
ERGEBNIS/ AKTIE IN EUR         | |0,65     | |0,71     | |9        | |         |
OPERATIVER CASHFLOW            | |34,0     | |62,5     | |         | |         |
                               | |         | |         | |         | |         |
SCENT&CARE                    
UMSATZ                         | |409,5    | |444,4    | |8,5      | |5,5      |
EBITDA                         | |76,9     | |81,0     | |5        | |3        |
EBITDA-MARGE IN %              | |18,8     | |18,2     | |         | |         |
                               | |         | |         | |         | |         |
FLAVOR&NUTRITION             
UMSATZ                         | |402,3    | |427,2    | |6,2      | |3,2      |
EBITDA                         | |85,6     | |93,0     | |9        | |5        |
EBITDA-MARGE IN %              | |21,3     | |21,8     | |         | |         |




                                                      | |31. Dez. | |30. Juni |
                                                      | |2011     | |2012     |
                                               
BILANZSUMME IN MIO. EUR                               | |2.098,2  | |2.138,3  |
EIGENKAPITALQUOTE IN %                                | |43,5     | |43,8     |
NETTOVERSCHULDUNG (INKL.                              | |2,2      | |2,3      |
PENSIONSRÜCKST.)/EBITDA   
MITARBEITER (FTE)                                     | |5.434    | |5.552    |
FTE = FULL TIME EQUIVALENT, OHNE AUSZUBILDENDE/TRAINEES                   |
wb = währungsbereinigt


Über Symrise:


Symrise ist ein globaler Anbieter von Duft- und Geschmackstoffen, kosmetischen
Grund- und Wirkstoffen sowie funktionalen Inhaltsstoffen. Zu den Kunden gehören
Parfum-, Kosmetik- und Lebensmittelhersteller, die pharmazeutische Industrie
sowie Produzenten von Nahrungsergänzungsmitteln.Mit einem Umsatz von EUR1,58
Mrd. im Geschäftsjahr 2011 gehört Symrise zu den Top 4 im globalen Markt der
Düfte und Aromen. Das Unternehmen mit Sitz in Holzminden ist in mehr als 35
Ländern in Europa, Asien, den USA sowie in Lateinamerika vertreten. 
Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt Symrise neue Ideen und marktfähige
Konzepte für Produkte, die aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken sind.
Dabei kombiniert Symrise das Wissen um Verbrauchertrends mit zukunftsweisenden
Technologien und hat sich auf die Entwicklung von innovativen Trend- und
Lifestyle-Produkten mit einem konkreten Zusatznutzen für den Verbraucher
fokussiert. Symrise - always inspiring more…

www.symrise.com


Rückfragehinweis:
Pressekontakt 
Bernhard Kott
Tel. +49 (0)5531 90-1721
bernhard.kott@symrise.com

Investorenkontakt
Tobias Erfurth
Tel. +49 (0)5531 90-1879
tobias.erfurth@symrise.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: Symrise AG
             Mühlenfeldstraße 1
             D-37603 Holzminden
Telefon:     +49 (0) 5531/90-0
FAX:         +49 (0) 5531/90-1649 
Email:    ir@symrise.com
WWW:      http://www.symrise.com
Branche:     Chemie
ISIN:        DE000SYM9999
Indizes:     MDAX
Börsen:      Freiverkehr: Hannover, Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf,
             Stuttgart, Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Das könnte Sie auch interessieren: