Euro London Appointments

Der Arbeitsmarkt für 2010 ist stabil und präsentiert sich positiv

    Zurich (ots/PRNewswire) - Obwohl die Schweiz von der Finanzkrise getroffen wurde, bleibt die Personalbeschaffung im Finanzsektor stabil und der Arbeitsmarkt ist im Jahr 2010 auf Wachstum eingestellt. Diese Aussagen stammen aus dem jüngsten "European Hiring Trends Report" vom in Zürich ansässigen Personalvermittler für mehrsprachiges Personal Euro London Appointments.

    Anstellungen im Bankensektor bleiben auch weiterhin eine Herausforderung, da dieser sehr schwer von der Rezession getroffen wurde. Trotzdem besteht eine hohe Nachfrage im Bereich Verkauf, da Finanzeinrichtungen auf den wachsenden Bereich der Geschäftsentwicklung blicken. Auch die Anwerbung von Personal für Stellen im Finanzbereich bleibt für Geschäftsaktivitäten wichtig und ist weiterhin auf hohem Niveau stabil. Es hat sich herausgestellt, dass die Fertigkeiten von Spezialisten schwer zu finden sind. Das Problem wurde durch Unternehmen, die sich viel Zeit für Entscheidungen bei Einstellungen nehmen, noch verstärkt. In manchen Fällen hat es dazu geführt, dass die besten Kandidaten dadurch verloren gingen.

    "Da Zürich ein Zentrum für Finanzgeschäfte ist, hat es definitiv unter der Finanzkrise gelitten. Trotzdem ist die Arbeitslosenquote de facto eine der niedrigsten in Europa und der Markt ist weiterhin stabil", erklärte Emma Brady, Ländermanagerin für die Geschäfte in der Schweiz von Euro London Appointments. "Während das Vertrauen in die Geschäfte wächst und mehr und mehr Unternehmen ihre festen Mitarbeiterzahlen für dieses Jahr erhöhen, werden wir auch mehr Bewerber sehen, die bereit sind für Veränderungen. Dies wird zu einem Anstieg der Aktivitäten im Recruitment führen. Je mehr sich die Wirtschaft erholt, desto wichtiger wird es für Unternehmen, mehrsprachiges Personal anzustellen, um auf den Weltmärkten Geschäfte tätigen zu können."

    Auch anderswo in Europa kommt es zu Bewegungen. Der Bericht zeigt, dass sich die Situation auf dem Arbeitsmarkt im Vereinigten Königreich langsam aber sicher verbessert. Auch hier liegt der Fokus der Unternehmen auf Verkauf und Marketing. Auf diesen Bereichen liegt auch der Fokus in Frankreich. Hier sind vor allen Dingen Bewerber mit schwedischen und deutschen Sprachkenntnissen gefragt. Deutschland erholt sich langsam von der Rezession und die meisten Märkte erholen sich. Doch auch hier, wie in der Schweiz, bleiben die Arbeitgeber vorsichtig und brauchen viel Zeit, um bei Einstellungen Entscheidungen zu treffen. Auch in Luxemburg zeigen sich die gleichen Trends, nachdem es von der Finanzkrise getroffen wurde.

    Eine vollständige Version des jüngsten Europäischen Einstellungstrendberichtes finden Sie unter: http://bit.ly/8vZIxu.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

      Emma Brady
      Tel +41(0)44-208-3-234
      e.brady@eurolondon.com

ots Originaltext: Euro London Appointments
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Emma
Brady,Tel +41(0)44-208-3-234, e.brady@eurolondon.com



Weitere Meldungen: Euro London Appointments

Das könnte Sie auch interessieren: