Schweizer Tierschutz STS

Neues vom Häslihof Abtwil

Vor Ort auf dem Häslihof in Abtwil/AG am 10. Mai 2017 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100019041 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Schweizer Tierschutz STS"

Basel (ots) - Seit der Inhaftierung des Betreibers des Häslihofs kümmert sich der Schweizer Tierschutz STS auf dessen Wunsch um die Tiere auf dem Gelände in Abtwil. Nun liegt eine unterzeichnete Verzichtserklärung vor, in der der bisherige Tierhalter "alle auf dem Häslihof in Abtwil gehaltenen Kaninchen, ca. 400 Tiere insgesamt" an den Schweizer Tierschutz STS abgibt.

Der Häslihof in Abtwil galt als ein eigentliches Vorzeigeprojekt. Hinter den Kulissen des Kaninchenparadies hat sich die Situation in den vergangenen Wochen und Monaten nicht zum Guten verändert. Die Verantwortlichen des STS sind umso mehr erleichtert, dass nun die rechtlichen Voraussetzungen gegeben sind, die vielen Häsli nach und nach einzufangen, in Sicherheit zu bringen und in einem ersten Schritt an verschiedenen, alternativen Standorten unterzubringen. Bei dieser umfangreichen "Häsli-Züglete" kann der STS auf die die Bereitschaft zur Aufnahme von Tieren sowohl seitens seiner Sektionen wie auch weiterer Unterstützer zählen. Während der gesamten Aktion und darüber hinaus ist die tierärztliche Versorgung kranker Kaninchen gewährleistet. In einem zweiten Schritt sollen die Häsli an neue Halter, die ihnen ein artgemässes Kaninchenleben bieten können, vermittelt werden. Tiere, die nicht vermittelbar sind, bleiben in der Obhut des Schweizer Tierschutz STS.

Kontakt:

Helen Sandmeier
Medienstelle Schweizer Tierschutz STS
Telefon 079 357 32 04
media@tierschutz.com



Weitere Meldungen: Schweizer Tierschutz STS

Das könnte Sie auch interessieren: