Schweizer Tierschutz STS

Liegt das Glück der Erde auf dem Ueli-Hof?
Einladung (Reminder) Medienevent 11. Sept. 2015, Ebikon und St.Niklausen/Luzern

Basel (ots) - Die Lebensmittelindustrie verlangt nach möglichst billigen Rohstoffen und das bedeutet grossflächige Landwirtschaftsbetriebe und Riesenställe. In diese Richtung wirkt seit 2014 auch die Schweizer Agrarpolitik. So nahm innert Jahresfrist die Zahl an Grossbetrieben mit jährlich über 150'000 Franken Direktzahlungen um 56% zu. Als ein Gegenmodell zur billigen Massenproduktion sieht der Schweizer Tierschutz STS die ob Luzern gelegene Erzeugergemeinschaft Ueli-Hof. Hier setzt man auf Regionalität, artgerechter Tierhaltung und den direkten Kontakt zum Konsumenten.

Der Schweizer Tierschutz STS lädt ein zum Medienevent 
am Freitag, 11. September 2015 
beginnend um 10.00 Uhr in der Ueli-Hof Bio-Metzgerei Ebikon 
gefolgt von der Medienkonferenz auf dem Ueli-Hof in St. Niklausen 

Zusammen mit Sara Stalder, Geschäftsleiterin der Stiftung für Konsumentenschutz SKS, mit dem renommierten Glücksforscher und Ökonomen Mathias Binswanger, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Fachhochschule Nordwestschweiz und mit Ueli Unternährer, Leiter der Uelihof AG, geht der Schweizer Tierschutz STS der Frage nach in welchen ökonomischen Zwängen die Schweizer Landwirtschaft steckt und wie viel mehr Tierschutz kosten würde und kosten darf.

In Anschluss an die Medienkonferenz besteht die Möglichkeit zu einem Hof-Rundgang und alle TeilnehmerInnen sind eingeladen zum Brunch.

Informationen zu Anreise und Anmeldung online unter www.tierschutz.com/media

Kontakt:

Helen Sandmeier
Medienstelle Schweizer Tierschutz STS
Telefon 079 357 32 04
media@tierschutz.com



Weitere Meldungen: Schweizer Tierschutz STS

Das könnte Sie auch interessieren: