Legg Mason, Inc.

Legg Mason legt Ergebnisse für das dritte Quartal des Geschäftsjahrs 2010 vor

Baltimore (ots/PRNewswire) - Legg Mason, Inc. legte heute seine Betriebsergebnisse für das dritte Quartal seines Geschäftsjahres zum 31. Dezember 2009 vor. Das Unternehmen wies einen Reingewinn in Höhe von 44,9 Mio. USD bzw. 0,28 USD je verwässerte Aktie aus. Hierin enthalten ist ein Verlust aus Immobilienmietverträgen in Höhe von 0,11 USD je verwässerte Aktie. Im Vergleich hierzu lag der Gewinn im Vorquartal bei 45,8 Mio. USD bzw. 0,30 USD je Aktie. Im Ergebnis des zweiten Quartals waren Transaktionskosten im Zusammenhang mit dem Tausch von Aktieneinheiten in Höhe von 22,0 Mio. USD bzw. 0,09 USD je verwässerte Aktie enthalten. Der angepasste zahlungswirksame Ertrag des dritten Quartals belief sich auf 93,2 Mio. USD, gegenüber 90,0 Mio. USD im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2010. Das verwaltete Vermögen belief sich auf 681,6 Mrd. USD. Dies ist ein abgangsbedingter Rückgang um 3 % gegenüber 702,7 Mrd. USD zum 30. September 2009 und um 2 % gegenüber dem verwalteten Vermögen in Höhe von 698,2 Mrd. USD zum 31. Dezember 2008. (Alle Geldbeträge sind in US-Dollar angegeben) (Beträge in Millionen, ausser bei Beträgen pro Aktie) Quartal zum Neun Monate zum Dez. Sept. Dez. Dez. Dez. 2009 2009 2008 2009 2008 ---- ---- ---- ---- ---- Betriebsertrag 690,5 $ 659,9 $ 720,0 $ 1.963,5 $ 2.740,2 $ Betriebsaufwand 611,3 582,0 1.793,0 1.748,1 3.364,0 Betriebsgewinn (-verlust) 79,2 77,9 (1.073,0) 215,4 (623,8) Nettogewinn (-verlust)(1) 44,9 45,8 (1.492,8) 140,8 (1.637,7) Angepasster zahlungswirksamer Ertrag (Verlust)(2) 93,2 90,0 (756,6) 270,0 (449,9) Nettogewinn (-verlust) je Aktie, Verwässert(1) 0,28 0,30 (10,59) 0,92 (11,64) Angepasster zahlungswirksamer Ertrag (-verlust) je Aktie(2) 0,57 0,59 (5,37) 1,76 (3,20) (1) Der Nettogewinn stellt den Legg Mason, Inc. zurechenbaren Nettogewinn (- verlust) dar. (2) Siehe nachfolgende Zusatzangaben zu nicht nach GAAP ausgewiesenen Leistungskennzahlen. Kommentare zu den Ergebnissen des dritten Quartals des Geschäftsjahres 2010 Mark R. Fetting, Vorsitzender und CEO des Unternehmens, erklärte: "Insgesamt sind wir mit dem während des Quartals erzielten anhaltenden Fortschritt zufrieden. Dies gilt insbesondere für die erhebliche Verbesserung der Performance vieler unserer Investmentmanager im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres. Die Abflüsse nahmen während dieses Quartals zwar zu, eine stärkere Performance bei Western Asset und Permal führte jedoch zu deutlich höheren Performance-Gebühren. Die angepassten Betriebsmargen haben sich über die letzten drei Quartale verbessert, und der Nettogewinn und die zahlungswirksamen Erträge nach Anpassungen setzen ihren Trend in die richtige Richtung fort. Einzige Ausnahme hierzu bilden die Verluste auf Immobilienmietverträge, die dieses Quartal hingenommen werden mussten. Wir haben unsere Gesamtverschuldung erheblich reduziert und verfügen über liquide Mittel in Höhe von 1 Milliarde US-Dollar, die wir erneut in unser Geschäft investieren können. Wir können das Tempo der Wiederherstellung von Wachstumsraten und der Verbesserung von Margen jedoch noch weiter erhöhen. Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass es eine Weile dauert, bis Kapitalflüsse der Performance folgen, und wir arbeiten gemeinsam mit unseren Vertriebsteams hart daran, uns optimal zu positionieren, um wieder neue Gelder aufzunehmen, sobald sich unsere verbesserte Performance auch in unseren mittel- und langfristigen Kennzahlen niederschlägt. Wir werden ausserdem unsere Kontrolle über Kosten und Effizienzen verstärken." Verwaltetes Vermögen auf 682 Mrd. USD zurückgegangen Das verwaltete Vermögen ging um 3 % auf 681,6 Mrd. USD zurück, verglichen mit 702,7 Mrd. USD zum 30. September 2009. Gegenüber dem 31. Dezember 2008 ging das verwaltete Vermögen von 698,2 Mrd. USD um 2 % zurück. - Die Gesamtabflüsse beliefen sich während des Quartals zum 31. Dezember auf ca. 33 Mrd. USD. Die Abflüsse in den Bereichen festverzinsliche Wertpapiere, Aktien und Liquidität beliefen sich auf jeweils 24 Mrd. USD, 4 Mrd. USD und 5 Mrd. USD. - Zum 31. Dezember 2009 stellten festverzinsliche Wertpapiere 54 % des verwalteten Vermögens dar, Aktien machten 25 % aus und Liquidität die verbleibenden 21 %. - Das verwaltete Vermögen von in den USA ansässigen Kunden stellte 65 % des gesamten verwalteten Vermögens dar, 35 % der Mittel kamen von Kunden ausserhalb der USA. Auf Geschäftsbereichsebene kamen 69 % des verwalteten Vermögens aus dem Bereich Nord- und Südamerika, 31 % des verwalteten Vermögens waren dem Bereich International zuzuordnen. - Das durchschnittlich während des Quartals verwaltete Vermögen belief sich auf 693,3 Mrd. USD, verglichen mit 684,0 Mrd. USD im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2010 und 745,1 Mrd. USD im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2009. Vergleich zum zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2010 Der Nettogewinn betrug 44,9 Mio. USD bzw. 0,28 USD je verwässerte Aktie, verglichen mit 45,8 Mio. USD bzw. 0,30 USD je verwässerte Aktie im zweiten Quartal. Die Ergebnisse des aktuellen Quartals enthalten Vorsteuerbelastungen in Höhe von 28,3 Mio. USD bzw. 0,11 USD je verwässerte Aktie im Zusammenhang mit Untermietverträgen, die während des Quartals abgeschlossen wurden. Im Ergebnis des Vorquartals waren Kosten im Zusammenhang mit dem Austausch von Aktieneinheiten in Höhe von 22,0 Mio. USD bzw. 0,09 USD je verwässerte Aktie enthalten. - Der Umsatz lag mit 690,5 Mio. USD um 5 % über dem Ergebnis von 659,9 Mio. USD im Quartal zum 30. September 2009. Grund hierfür waren ein Anstieg der während des Quartals verdienten Performancegebühren sowie ein höheres durchschnittliches verwaltetes Vermögen. - Der Betriebsaufwand lag mit 611,3 Mio. USD um 5 % über dem Wert von 582,0 Mio. USD im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2010. Dieser Anstieg war vor allem auf Verluste aus Immobilienmietverträgen in Höhe von 28,3 Mio. USD sowie auf Belastungen in Höhe von 5,4 Mio. USD im Zusammenhang mit der Einführung eines geschlossenen Fonds zurückzuführen. Werden diese Belastungen herausgerechnet, entsprach der Betriebsaufwand im Wesentlichen dem Vorquartal. - Die Betriebsmarge betrug 11,5 %, verglichen mit 11,8 % im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2010. Die angepasste(1) Betriebsmarge betrug 17,9 %, verglichen mit 21,0 % im zweiten Quartal des Geschäftsjahres. Die Auswirkungen der Verluste aus Immobilienmietverträgen auf die angepasste Betriebsmarge beliefen sich auf 5,5 %. - Der sonstige nicht betriebliche Ertrag (Aufwand) betrug (6,9) Mio. USD, verglichen mit (2,9) Mio. USD im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2010. Letzterer enthielt Transaktionskosten aus dem Austausch von Aktieneinheiten in Höhe von 22,0 Mio. USD. Darüber hinaus beliefen sich die Gewinne auf finanzierte Entgeltumwandlungspläne und Seed- Investitionen, die gegen den Personalaufwand aufgerechnet werden, im aktuellen Quartal auf 12,6 Mio. USD, verglichen mit 24,1 Mio. USD im zweiten Quartal. Der Gewinn auf Unternehmensinvestitionen, vor allem Seed-Investitionen, belief sich auf 7,5 Mio. USD, verglichen mit 16,2 Mio. USD im Vorquartal. - Der angepasste zahlungswirksame Ertrag belief sich auf 93,2 Mio. USD bzw. 0,57 USD je verwässerte Aktie, verglichen mit einem angepassten zahlungswirksamen Ertrag in Höhe von 90,0 Mio. USD bzw. 0,59 USD je verwässerte Aktie im zweiten Quartal. - Die Vorsteuergewinnmarge ging von 11,4 % im zweiten Quartal auf 10,5 % zurück. Die angepasste Vorsteuergewinnmarge belief sich auf 14,1 %, verglichen mit 14,3 % im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2010. Vergleich zum dritten Quartal des Geschäftsjahres 2009 Der Nettogewinn betrug 44,9 Mio. USD bzw. 0,28 USD je verwässerte Aktie, ein Anstieg gegenüber einem Nettoverlust in Höhe von 1,5 Mrd. USD bzw. 10,59 USD je verwässerte Aktie im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2009, da die Ergebnisse des dritten Quartals des Vorjahres erhebliche Unterstützung für Geldmarktfonds sowie Wertminderungsbelastungen enthielten. - Die Umsätze lagen mit 690,5 Mio. USD um 4 % unter dem Ergebnis im gleichen Quartal des Vorjahres. Grund hierfür war vor allem ein Rückgang der eingenommenen Gebühren aufgrund eines niedrigeren durchschnittlichen verwalteten Vermögens. - Der Betriebsaufwand ging gegenüber dem Vorjahresquartal um 66 % zurück. Dies war vor allem auf die im Quartal zum Dezember 2008 ausgewiesenen Wertminderungsbelastungen in Höhe von 1,2 Mrd. USD zurückzuführen. - Die Betriebsmarge betrug 11,5 %, verglichen mit einem Verlust im gleichen Quartal des Vorjahres. Die angepasste Betriebsmarge betrug 17,9 %, verglichen mit 20,9 % im gleichen Quartal des Vorjahres. - Der nicht betriebliche Ertrag (Aufwand) belief sich im dritten Quartal auf (6,9) Mio. USD, verglichen mit (1,2) Mrd. USD im gleichen Quartal des Vorjahres. Grund hierfür waren vor allem Unterstützungsbelastungen für Geldmarktfonds in Höhe von 1,1 Mrd. USD während des Vorjahresquartals. - Der angepasste zahlungswirksame Ertrag belief sich auf 93,2 Mio. USD bzw. 0,57 USD je verwässerte Aktie, verglichen mit einem angepassten zahlungswirksamen Verlust in Höhe von 756,6 Mio. USD bzw. 5,37 USD je verwässerte Aktie im Quartal zum 31. Dezember 2008. - Die Vorsteuergewinnmarge legte auf 10,5 % zu, nachdem im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2009 ein Verlust verbucht worden war. Die angepasste Vorsteuergewinnmarge betrug 14,1 %, verglichen mit 4,7 % im gleichen Quartal des Geschäftsjahres. Geschäftliche Entwicklungen während des Quartals Produkt - Bei Annahme einer vollständigen Ausübung der Mehrzuteilungsoption der Emissionsbanken erzielte Legg Mason Erlöse in Höhe von 315,8 Mio. USD für den Western Asset Global Corporate Defined Opportunity Fund - das dritte und grösste diesbezügliche Emissionsangebot für geschlossene Fonds während des Jahres 2009. - ClearBridge Advisors wurde von Pax World und Morningstar als Subadvisor für ihr neues SRI Asset Allocation-Angebot in vier Strategien ausgewählt: aggressives Wachstum, Wachstum, moderat und konservativ. - Der Legg Mason Permal Global Absolute Fund, ein in Dublin eingetragener Fonds, wurde im Oktober eingeführt und in Grossbritannien eingetragen. Performance - Zum 31. Dezember 2009 konnte 69 % des langfristigen US-amerikanischen Fondsvermögens Legg Masons den jeweiligen Lipper-Kategoriedurchschnitt für den Einjahreszeitraum schlagen. Für den Dreijahreszeitraum waren es 69 %, für den Fünfjahreszeitraum 67 % und für den Zehnjahreszeitraum 81 %. - 52 % des US-amerikanischen Investmentfondsvermögens Legg Masons hielt zum 31. Dezember 2009 ein Morningstar-Rating von 4 oder 5, einschliesslich 92% des Royce-Fondsvermögens. - Zum 31. Dezember 2009 konnten alle neun Western Asset Funds die Performance ihrer Benchmark für das laufende Quartal schlagen, für den Einjahreszeitraum wiesen acht der neun Fonds eine überlegene Rendite auf. Gleichzeitig konnte die langfristige Performance gegenüber den Benchmarks weiter verbessert werden. - Zum 31. Dezember 2009 konnten acht der 13 von ClearBridge verwalteten Fonds ihre Benchmark für den Einjahreszeitraum schlagen, für den Dreijahreszeitraum erzielten sieben der 13 Fonds eine Outperformance, und für den Zehnjahreszeitraum waren es 11 von 13. - Zum 31. Dezember 2009 konnten 14 der 25 von Royce & Associates verwalteten Fonds ihre Benchmark für das laufende Quartal schlagen. Für den Einjahreszeitraum waren es 17 von 22, für den Dreijahreszeitraum erzielten 18 von 20 eine Outperformance. - Zum 31. Dezember 2009 konnten alle sechs von LM Capital Management verwalteten Fonds ihre Benchmark für den Einjahreszeitraum schlagen. Die längerfristigere Performance bleibt jedoch auch weiterhin schwierig. Bilanz Zum 31. Dezember 2009 verfügte Legg Mason über Barbestände in Höhe von 1,4 Mrd. USD. Die Gesamtverschuldung belief sich auf 2,0 Mrd. USD, das Aktienkapital betrug 5,8 Mrd. USD. Das Verhältnis der Gesamtverschuldung zum Gesamtkapital (Summe Eigenkapital und Fremdkapital) betrug 25 %. Im Januar 2010 erhielt das Unternehmen eine Steuerrückzahlung in Höhe von 459 Mio. USD und zahlte im Anschluss hieran einen Laufzeitkredit in Höhe von 550 Mio. USD zurück. Hierdurch konnte die Fremdkapitalquote auf 20 % gesenkt werden. Telefonkonferenz zu Erörterung der Ergebnisse Um 08:30 Uhr EST findet heute eine von Herrn Fetting geleitete Telefonkonferenz zur Besprechung der Ergebnisse des Unternehmens statt. Die Telefonkonferenz ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Interessenten können sich unter 1-866-814-8470 (Anrufer aus dem Ausland: +1-703-639-1369) einwählen. Rufen Sie bitte 10 Minuten vor dem geplanten Beginn an, um eine Verbindung sicherzustellen. Die während der Telefonkonferenz besprochenen Präsentationsfolien werden kurz nach Veröffentlichung der Finanzergebnisse für das Quartal zum 31. Dezember 2009 im Bereich Investor Relations der Unternehmenswebsite von Legg Mason (www.leggmason.com/investor_relations.aspx) zur Verfügung gestellt. Eine Aufzeichnung der Live-Übertragung wird im Bereich Investor Relations der Unternehmenswebsite von Legg Mason zur Verfügung gestellt. Alternativ können Sie sich auch nach Ende der Telefonkonferenz unter 1-888-266-2081 (Anrufer aus dem Ausland: +1-703-925-2533) einwählen und mit der PIN-Nummer 1426214 auf eine Aufzeichnung zugreifen. Beachten Sie bitte, dass die Aufzeichnung ab 14:00 Uhr EST am Donnerstag, den 21. Januar 2010, bis zum 4. Februar 2010 zur Verfügung steht. Informationen zu Legg Mason Legg Mason ist eine globale Investmentmanagementgesellschaft mit einem verwalteten Vermögen von insgesamt 681,6 Milliarden US-Dollar (Stand: 31. Dezember 2009). Das Unternehmen bietet aktive Vermögensverwaltung in vielen wichtigen Finanzzentren in der ganzen Welt. Legg Mason hat seinen Hauptsitz in Baltimore im US-Bundesstaat Maryland, seine Stammaktie ist an der New York Stock Exchange notiert. Diese Pressemeldung enthält vorausschauende Aussagen, die Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass tatsächliche Ergebnisse erheblich abweichen. Eine Erörterung dieser Risiken und Unwägbarkeiten finden Sie im Abschnitt "Risikofaktoren" ("Risk Factors") des Lageberichts ("Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations") im Jahresbericht Legg Masons für das Geschäftsjahr zum 31. März 2009 auf Formblatt 10-K, sowie auf den Quartalsberichten des Unternehmens auf Formblatt 10-Q. Zahlungswirksamer Ertrag (Verlust) und angepasster zahlungswirksamer Ertrag (Verlust) Wir definieren den "zahlungswirksamen Ertrag" als Nettogewinn (-verlust), der Legg Mason, Inc. zuzurechnen ist, zuzüglich Abschreibungen und latenter Steuern im Zusammenhang mit immateriellen Vermögenswerten und Goodwill sowie kalkulatorischer Zinsen und Steuervorteile auf bedingte Wandelanleihen, abzüglich latenter Ertragssteuern auf Wertminderungen des Goodwills und der immateriellen Vermögenswerte. Wir definieren den "angepassten zahlungswirksamen Ertrag" als zahlungswirksamen Ertrag zuzüglich (abzüglich) Nettoverlusten (-gewinnen) aus der Unterstützung von Geldmarktfonds und Wertminderungsbelastungen abzüglich Nettoverlusten auf den Verkauf der zugrundegelegten SIV-Titel. Wir sind davon überzeugt, dass der zahlungswirksame Ertrag und der angepasste zahlungswirksame Ertrag eine gute Darstellung unserer betrieblichen Leistung unter Berücksichtigung nicht liquiditätswirksamer übernahmebezogener Posten und anderer Posten bieten und einem Vergleich unserer Ergebnisse mit den Ergebnissen anderer Vermögensverwaltungsfirmen, die nicht an Transaktionen zur Unterstützung von Geldmarktfonds teilgenommen, bedingte Wandelanleihen ausgegeben oder wesentliche Übernahmen (unter Berücksichtigung entsprechender Wertminderungen auf den Goodwill oder immaterielle Vermögenswerte) getätigt haben, förderlich sind. Wir sind ausserdem davon überzeugt, dass der zahlungswirksame Ertrag und der angepasste zahlungswirksame Ertrag wichtige Kennzahlen zur Beurteilung des Werts eines Anlageverwaltungsgeschäfts sind. Diese Kennzahlen warden zusätzlichen zum Nettogewinn bereitgestellt. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um eine Ersatzkennzahl für den Nettogewinn, und möglicherweise sind diese Messgrössen mit anderen nicht GAAP-konformen Performancekennzahlen anderer Unternehmen (einschliesslich Kennzahlen zur Messung des zahlungswirksamen Ertrags bzw. des zahlungswirksamen Gewinns) nicht vergleichbar. Ferner handelt es sich beim zahlungswirksamen Ertrag und beim angepassten zahlungswirksamen Ertrag nicht um Liquiditätskennzahlen, und diese Werte sollten nicht als Ersatz für Cash-Flow-Kennzahlen gemäss den GAAP verwendet werden. Legg Mason ist der Ansicht, dass der zahlungswirksame Ertrag und der angepasste zahlungswirksame Ertrag für Anleger nützlich sind, da es sich hierbei um Wertindikatoren handelt, die bedeutende Kennzahlen zur Messung der wirtschaftlichen Leistung von Vermögensverwaltungsunternehmen darstellen, und da sie einem Vergleich der Betriebsergebnisse Legg Masons mit den Ergebnissen anderer Vermögensverwaltungsfirmen, die nicht an Transaktionen zur Unterstützung von Geldmarktfonds teilgenommen, bedingte Wandelanleihen ausgegeben oder wesentliche Übernahmen getätigt haben, förderlich sind. Bei der Berechnung des zahlungswirksamen Ertrags summieren wir die Auswirkungen der sich aus Übernahmen ergebenden Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte (wie beispielsweise Managementverträge) mit dem Nettogewinn, um die Tatsache zum Ausdruck zu bringen, dass diese zahlungsunwirksamen Aufwendungen einen Vergleich der Betriebsergebnisse von Legg Mason mit den Ergebnissen anderer Vermögensverwaltungsfirmen, die keine bedeutenden Übernahmen getätigt haben, verzerren. Latente Steuern auf immaterielle Vermögenswerte und Goodwill mit unbestimmter Nutzungsdauer stellen tatsächliche Steuervorteile dar, die nach GAAP nicht realisiert werden, sofern keine Wertminderungsbelastung vorgenommen bzw. das entsprechende Geschäft veräussert wird. Da wir diese Steuervorteile auf immaterielle Vermögenswerte und Goodwill mit unbestimmter Nutzungsdauer im Laufe der Zeit jedoch tatsächlich erhalten, addieren wir sie bei der Berechnung des zahlungswirksamen Ertrags zum Nettogewinn hinzu. Im Gegenzug subtrahieren wir die Ertragssteuervorteile auf Wertminderungsbelastungen, die gemäss GAAP ausgewiesen wurden. Darüber hinaus werden kalkulatorische Zinsen auf bedingte Wandelanleihen wieder hinzuaddiert, da es sich hierbei um einen zahlungsunwirksamen Aufwand handelt. Gleiches gilt für die tatsächlichen Steuervorteile aus den entsprechenden bedingten Wandelanleihen, die nach GAAP nicht realisiert wurden. Bei der Berechnung des angepassten zahlungswirksamen Ertrags addieren (subtrahieren) wir die Nettoverluste (-gewinne) aus der Unterstützung von Geldmarktfonds (gegebenenfalls anfallende Nettoverluste auf den Verkauf der zugrundeliegenden SIV-Titel) und die Wertminderungsbelastungen zum zahlungswirksamen Ertrag, um zu berücksichtigen , dass diese Belastungen einen Vergleich der Betriebsergebnisse von Legg Mason mit früheren Berichtszeiträumen sowie mit Ergebnissen anderer Vermögensverwaltungsfirmen, die keine Transaktionen zur Unterstützung von Geldmarktfonds oder bedeutende Übernahmen (unter Berücksichtigung der entsprechenden Wertminderungen) getätigt haben, verzerren. Sollte eine Veräusserung oder eine Wertminderungsbelastung für immaterielle Vermögenswerte oder Goodwill mit unbestimmter Nutzungsdauer auftreten, können entsprechende Auswirkungen auf den zahlungswirksamen Ertrag bzw. den angepassten zahlungswirksamen Ertrag tatsächliche Änderungen an der betrieblichen Leistung bzw. am Wert unseres Unternehmens verzerren. Darüber hinaus spiegeln realisierte Verluste auf Transaktionen zur Unterstützung von Geldmarktfonds Änderungen der betrieblichen Leistung und des Werts unseres Unternehmens wider. Dementsprechend überwachen wir diese Posten und ihre jeweiligen Auswirkungen, einschliesslich der steuerlichen Auswirkungen, auf den zahlungswirksamen Ertrag und den angepassten zahlungswirksamen Ertrag, um sicherzustellen, dass für derartige Ausweise angemessene Anpassungen vorgenommen und Erläuterungen bereitgestellt werden. Auch wenn es sich bei Abschreibungen auf Sachanlagen um zahlungsunwirksame Aufwendungen handelt, berücksichtigen wir diese Belastungen jedoch nicht bei der Berechnung des zahlungswirksamen Ertrags oder des angepassten zahlungswirksamen Ertrags, da sich diese Aufwendungen auf Vermögenswerte beziehen, die letztendlich ersetzt werden müssen. Angepasste Betriebsmarge Wir berechnen die "angepasste Betriebsmarge", indem wir (i) den Betriebsgewinn nach Durchführung von Anpassungen zum Ausschluss der Auswirkungen des Vergütungsaufwands durch Gewinne und Verluste aus Anlagen auf die Fonds-Entgeltumwandlungspläne, der Auswirkungen von im Rahmen von Umsatzbeteiligungsverträgen erzielten Gewinnen oder Verlusten aus Seed-Investitionen unserer verbundenen Unternehmen auf den Vergütungsaufwand und Wertminderungsbelastungen durch (ii) unseren betrieblichen Ertrag abzüglich an Dritt-Vertriebspartner weitergeleitete Vertriebs- und Kontoführungsgebühren, den wir als "angepassten betrieblichen Ertrag" bezeichnen, teilen. Die Vergütungsposten werden bei der Berechnung aus dem betrieblichen Ertrag herausgerechnet, da sie durch einen entsprechenden Betrag unter dem Posten "Sonstiger nichtbetrieblicher Ertrag (Aufwand)" ausgeglichen werden und somit keine Auswirkungen auf den Nettogewinn haben. Wir verwenden angepasste betriebliche Erträge bei der Berechnung, um die Betriebsmarge ohne Vertriebsumsätze, die als Direktkosten des Verkaufs unserer Produkte an Dritte weitergeleitet werden, auszuweisen. Legg Mason ist davon überzeugt, dass die angepasste Betriebsmarge eine nützliche Kennzahl für unsere Leistungen darstellt, da sie eine Messgrösse für unsere Kerngeschäftsaktivitäten darstellt und Posten ausschliesst, die sich nicht auf den Nettogewinn auswirken, und da sie einen Hinweis darauf gibt, wie die Betriebsmarge Legg Masons ohne die als Direktkosten des Verkaufs unserer Produkte an Dritte weitergeleiteten Vertriebsumsätze ausgefallen wäre. Diese Kennzahl wird zusätzlich zur nach GAAP berechneten Betriebsmarge des Unternehmens bereitgestellt, ist jedoch kein Ersatz für die Berechnung von Margen nach GAAP und ist möglicherweise mit nicht GAAP-konformen Performancekennzahlen anderer Unternehmen (einschliesslich Kennzahlen zur Messung angepasster Margen) nicht vergleichbar. Angepasste Vorsteuergewinnmarge Wir berechnen die "angepasste Vorsteuergewinnmarge", indem wir den betrieblichen Gewinn (Verlust) vor Steuerrückstellungen, nach Anpassungen zum Ausschluss der Auswirkungen von Nettogewinnen- und -verlusten aus der Unterstützung von Geldmarktfonds und Wertminderungsbelastungen, durch den angepassten Betriebsertrag teilen. Legg Mason ist davon überzeugt, dass eine um Vertriebs- und Kontoführungsgebühren, Gewinne und Verluste aus der Unterstützung von Geldmarktfonds und Wertminderungsbelastungen angepasste Vorsteuergewinnmarge eine nützliche Kennzahl für unsere Leistungen darstellt, da sie Hinweise darauf liefert, wie die Vorsteuergewinnmarge Legg Masons ohne die als Direktkosten des Verkaufs unserer Produkt an Dritte weitergeleiteten Vertriebskosten, Gewinne und Verluste aus der Unterstützung von Geldmarktfonds und Wertminderungsbelastungen, die wir nicht als Teil unserer Kerngeschäftskennzahlen ansehen, ausgefallen wäre und somit die Auswirkungen dieser Posten auf unsere Vorsteuergewinnmarge aufzeigt. Diese Kennzahl wird zusätzlich zur nach GAAP berechneten Vorsteuergewinnmarge bereitgestellt, ist jedoch kein Ersatz für die Berechnung der Marge nach GAAP und ist möglicherweise mit nicht GAAP-konformen Performancekennzahlen anderer Unternehmen (einschliesslich Kennzahlen zur Messung angepasster Margen) nicht vergleichbar. (1) Siehe unten aufgeführte Zusatzangaben (Alle Geldbeträge sind in US-Dollar angegeben) LEGG MASON INC. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN KONSOLIDIERTE GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG (Beträge in Tausend, ausgenommen Beträge pro Aktie) (Ungeprüft) Für die Quartale Neun Monate zum zum -------- ------------ Dezember September Dezember Dezember Dezember 2009 2009 2008 2009 2008 -------- ---------- --------- --------- --------- Betriebliche Erträge: Anlage- beratungsgebühren: Getrennte Konten 208.860 $ 206.972 $ 225.156 $ 606.720 $ 824.947 $ Fonds 350.767 347.371 389.367 1.026.162 1.499.754 Performance- Gebühren 31.546 9.566 2.910 46.796 16.492 Vertriebs- und Servicegebühren 97.900 94.619 99.990 279.220 389.285 Sonstiges 1.406 1.368 2.565 4.561 9.678 ----- ----- ----- ----- ----- Summe betriebliche Erträge 690.479 659.896 719.988 1.963.459 2.740.156 ------- ------- ------- --------- --------- Betrieblicher Aufwand: Personalaufwand 287.657 287.559 195.238 844.028 895.089 Vertriebs- und Servicege- bühren 177.660 174.388 202.502 524.512 789.344 Kommunikation und Technologie 39.845 40.538 45.140 120.873 144.511 Belegung 63.225 35.689 70.656 131.498 138.555 Abschreibung auf immaterielle Vermögenswerte 5.746 5.664 9.252 17.038 28.475 Wertminderungs- belastungen - - 1.225.100 - 1.225.100 Sonstiges 37.198 38.174 45.105 110.163 142.927 ------ ------ ------ ------- ------- Summe betriebl. Aufwand 611.331 582.012 1.792.993 1.748.112 3.364.001 ------- ------- --------- --------- --------- Betriebsgewinn (-verlust) 79.148 77.884 (1.073.005) 215.347 (623.845) ------ ------ ---------- ------- -------- Sonstiger nicht- betrieblicher Ertrag (Aufwand) Zinsertrag 2.225 1.737 8.468 5.783 52.761 Zinsaufwand (29.241) (28.565) (45.588) (101.196) (135.883) Fonds- unterstützung - 5.613 (1.085.296) 23.171 (1.676.810) Sonstiger Ertrag (Aufwand) 20.107 18.324 (75.606) 84.831 (112.945) Summe sonstiger nicht- betrieblicher Ertrag ------ ------ ---------- ------ ---------- (Aufwand) (6.909) (2.891) (1.198.022) 12.589 (1.872.877) ------ ------ ---------- ------ ---------- Gewinn (Verlust) vor Ertrags- steuerrück- stellung (-vorteil) 72.239 74.993 (2.271.027) 227.936 (2.496.722) Ertragssteuer- rückstellung (-vorteil) 26.006 27.671 (778.047) 82.057 (858.672) ------ ------ -------- ------ -------- Nettogewinn (-verlust) 46.233 47.322 (1.492.980) 145.879 (1.638.050) Abzgl.: Minderheits- beteiligungen zuzuschrei- bender Netto- gewinn (-verlust) 1.311 1.548 (148) 5.129 (356) ----- ----- ---- ----- ---- Legg Mason, Inc. zuzuschrei- bender Netto- gewinn (-verlust) 44.922 $ 45.774 $ (1.492.832) 140.750 $ (1.637.694) $ ======= ======= =========== ======== =========== Nettogewinn (-verlust) je share Aktie für Stammaktionäre von Legg Mason, Inc.: Unverwässert 0,28 $ 0,30 $ (10,59)$ 0,93 $ (11,64)$ ===== ===== ======= ===== ======= Verwässert 0,28 $ 0,30 $ (10,59)$ 0,92 $ (11,64)$ ===== ===== ======= ===== ======= Gewichtete Durchschnitt- liche Anzahl sich im Umlauf befindlicher Aktien: Unverwäs- sert 160.815 151.267 141.019 151.417 140.652 Verwässert (1) 162.949 153.224 141.019 153.559 140.652 (1) Die verwässerten Aktien sind für Zeiträume mit einem Verlust mit den unverwässerten Aktien identisch. LEGG MASON INC. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN ZUSATZANGABEN ÜBERLEITUNG DES LEGG MASON, INC. ZUZUSCHREIBENDEN NETTOGEWINNS (-VERLUSTS) ZUM ZAHLUNGSWIRKSAMEN ERTRAG (VERLUST) UND ANGEPASSTEN ZAHLUNGSWIRKSAMEN ERTRAG (1) (Beträge in Tausend, ausgenommen Beträge pro Aktie) (Ungeprüft) Für die Quartale Neun Monate zum zum -------- ------------- Dez. Sept. Dez. Dez. Dez. 2009 2009 2008 2009 2008 ------ ------ ----- ------ ------ Legg Mason, Inc. zuzuschreibender Nettogewinn (-verlust) 44.922 $ 45.774 $ (1.492.832) $ 140.750 $(1.637.694) $ Zzgl.: Abschreibung auf immaterielle Vermögenswerte 5.746 5.664 9.252 17.038 28.475 Latente Ertrags- steuern auf immaterielle Vermögenswerte 33.855 34.023 37.260 103.175 107.115 Latente Ertrags- steuern auf Wertminderungs- belastungen - - (374.353) - (374.353) Kalkulatorische Zinsen auf Wandel- anleihen (2) 8.632 8.587 8.105 25.583 24.020 ------ ------ ---------- ------- ---------- Zahlungswirksamer Ertrag (Verlust) 93.155 94.048 (1.812.568) 286.546 (1.852.437) ------ ------ ---------- ------- ---------- Zzgl. (Abzgl.): Nettogewinn (-verlust) aus Unterstützung von Geldmarkt- fonds (3) - (4.041) 662.577 (16.565) 1.009.130 Wertminderungs- belastungen - - 1.225.100 - 1.225.100 Abzgl.: Nettoverlust aus Verkauf von SIV- Titeln (3) - - (831.699) - (831.699) ------- ------- --------- -------- --------- Angepasster zahlungswirksamer Ertrag (Verlust) 93.155 $ 90.007 $ (756.590) $ 269.981 $ (449.906) $ ------- ------- --------- -------- --------- Stammaktionären von Legg Mason, Inc. zuzuschreibender Nettogewinn (-verlust) je verwässerte Aktie 0,28 $ 0,30 $ (10,59) $ 0,92 $ (11,64) $ Zzgl.: Abschreibung auf immaterielle Vermögenswerte 0,03 0,04 0,07 0,11 0,20 Latente Ertrags- Steuern auf immaterielle Vermögenswerte 0,21 0,22 0,26 0,67 0,75 Latente Ertrags- Steuern auf Wertminderungs- belastungen - - (2,65) - (2,65) Kalkulatorische Zinsen auf Wandel- anleihen (2) 0,05 0,05 0,06 0,17 0,17 ---- ---- ------ ---- ------ Zahlungswirksamer Ertrag (Verlust) je verwässerte Aktie 0,57 0,61 (12,85) 1,87 (13,17) ---- ---- ------ ---- ------ Zzgl. (Abzgl.): Nettogewinn (-verlust) aus Unterstützung von Geldmarkt- fonds (3) - (0,02) 4,70 (0,11) 7,17 Wertminderungs- belastungen - - 8,68 - 8,71 Abzgl.: Nettoverlust aus Verkauf von SIV- Titeln (3) - - (5,90) - (5,91) ----- ----- ------ ----- ------ Angepasster zahlungswirksamer Ertrag (Verlust) je verwässerte Aktie 0,57 $ 0,59 $ (5,37) $ 1,76 $ (3,20) $ ----- ----- ------ ----- ------ (1) Siehe Erläuterungen für die Verwendung von Zusatzangaben als nicht GAAP-konforme Leistungskennzahlen (2) Mit Wirkung zum 1. April 2009 musste Legg Mason (nicht zahlungswirksamen) rückwirkenden Zinsaufwand auf Wandelanleihen anrechnen. Hierbei wurde ein effektiver Zinssatz angesetzt, der nicht wandelbaren Anleihen zum ursprünglichen Emissionstermin zugeschrieben worden wäre. Diese Anpassung umfasst ausserdem die nicht für GAAP-Zwecke ausgewiesenen tatsächlichen Steuervorteile in Bezug auf die Wandelanleihen. (3) Umfasst entsprechende Anpassungen des Betriebsaufwands (sofern anwendbar) und der Ertragssteuerrückstellungen (-vorteile). LEGG MASON INC. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN ZUSATZANGABEN ÜBERLEITUNG DER ANGEPASSTEN BETRIEBSMARGE UND DER ANGEPASSTEN VORSTEUERGEWINNMARGE (1) (Beträge in Tausend) (Ungeprüft) Für die Quartale Neun Monate zum zum --------- ------------ Dez. 2009 Sept. 2009 Dez. 2008 Dez. 2009 Dez. 2008 --------- ---------- --------- --------- --------- Betriebliche Erträge, GAAP-Basis 690.479 $ 659.896 $ 719.988 $ 1.963.459 $ 2.740.156 $ Abzügl.: Vertriebs- und Service- aufwand 177.660 174.388 202.502 524.512 789.344 ------- ------- ------- ------- ------- Betriebliche Erträge, Angepasst 512.819 $ 485.508 $ 517.486 $ 1.438.947 $ 1.950.812 $ -------- -------- -------- ---------- ---------- Betriebsgewinn (-verlust) 79.148 $ 77.884 $ (1.073.005) $ 215.347 $ (623.845) $ Zzgl. (Abzügl.): Gewinn (Verlust) auf Entgelt- umwandlung und Seed- Investitionen 12.615 24.133 (43.981) 68.134 (69.051) Wertminde- rungsbe- lastungen - - 1.225.100 - 1.225.100 - - --------- - --------- Betriebsgewinn, angepasst 91.763 $ 102.017 $ 108.114 $ 283.481 $ 532.204 $ ------- -------- -------- -------- -------- Betriebsmarge, GAAP-Basis 11,5 11,8 % (149,0)% 11,0 % (22,8)% Betriebsmarge, angepasst 17,9 21,0 20,9 19,7 27,3 Gewinn (Verlust) vor Ertrags- steuerrück- stellung (-vorteil), GAAP-Basis 72.239 $ 74.993 $ (2.271.027) $ 227.936 $ (2.496.722) $ ------- ------- ----------- -------- ----------- Zzgl. (Abzügl): Nettoverlust (-gewinn) aus Unterstützung von Geldmarkt- fonds (2) - (5.613) 1.070.296 (23.171) 1.631.810 Wertminderungs- belastungen - - 1.225.100 - 1.225.100 --------- --------- --------- --------- --------- Gewinn (Verlust) vor Ertrags- steuerrück- stellung (-vorteil), angepasst 72.239 $ 69.380 $ 24.369 $ 204.765 $ 360.188 $ ------- ------- ------- -------- -------- Vorsteuer- gewinnmarge, GAAP-Basis 10,5 % 11,4 % (315,4)% 11,6 % (91,1) % Vorsteuer- gewinnmarge, angepasst 14,1 14,3 4,7 14,2 18,5 (1) Siehe Erläuterungen für die Verwendung von Zusatzangaben als nicht GAAP-konforme Leistungskennzahlen (2) Enthält entsprechende Anpassungen des Betriebsaufwands, sofern anwendbar. LEGG MASON INC. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN (Beträge in Milliarden) (Ungeprüft) Verwaltetes Vermögen Quartale zum -------------- Dez. 2009 Sept. 2009 Juni 2009 März 2009 Dez. 2008 --------- ---------- --------- ---------- --------- Nach Anlageklassen: Aktien 168,7 $ 165,6 $ 143,6 $ 126,9 $ 148,4 $ Festverzinslich 365,8 385,7 366,6 357,6 392,1 Liquidität 147,1 151,4 146,7 147,9 157,7 ----- ----- ----- ----- ----- Summe 681,6 $ 702,7 $ 656,9 $ 632,4 $ 698,2 $ ====== ====== ====== ====== ====== Nach Anlage- klassen (Durchschnitt): Aktien 164,6 $ 155,7 $ 138,0 $ 134,2 $ 169,6 $ Festverzinslich 378,8 377,5 362,3 370,0 408,3 Liquidität 149,9 150,8 146,9 153,2 167,2 ----- ----- ----- ----- ----- Summe 693,3 $ 684,0 $ 647,2 $ 657,4 $ 745,1 $ ====== ====== ====== ====== ====== Nach Geschäftsbereich: Nord- und Süd- amerika 472,9 $ 484,3 $ 457,1 $ 446,7 $ 490,6 $ International 208,7 218,4 199,8 185,7 207,6 ----- ----- ----- ----- ----- Summe 681,6 $ 702,7 $ 656,9 $ 632,4 $ 698,2 $ ====== ====== ====== ====== ====== Änderungen der Zusammensetzung des verwalteten Vermögens Quartale zum -------------- Dez. 2009 Sept. 2009 Juni 2009 März 2009 Dez. 2008 --------- ---------- --------- ---------- --------- Beginn des Berichtszeitraums 702,7 $ 656,9 $ 632,4 $ 698,2 $ 841,9 $ Nettokapitalfluss von Kunden (32,7) (8,1) (30,3) (43,5) (77,0) Markt- performance und Sonstiges 11,6 53,9 54,8 (21,7) (66,7) Übernahmen (Veräusserungen), netto - - - (0,6) - --- --- --- ---- --- Ende des Berichtszeitraums 681,6 $ 702,7 $ 656,9 $ 632,4 $ 698,2 $ ====== ====== ====== ====== ====== Nach Geschäftsbereich Nord- und Südamerika Beginn des Berichtszeitraums 484,3 $ 457,1 $ 446,7 $ 490,6 $ 591,5 $ Nettokapitalfluss von Kunden (21,4) (11,8) (27,0) (28,4) (47,4) Markt- performance und Sonstiges 10,0 39,0 37,4 (14,9) (53,5) Übernahmen (Veräusserungen), netto - - - (0,6) - --- --- --- ---- --- Ende des Berichtszeitraums 472,9 $ 484,3 $ 457,1 $ 446,7 $ 490,6 $ ====== ====== ====== ====== ====== International Beginn des Berichtszeitraums 218,4 $ 199,8 $ 185,7 $ 207,6 $ 250,4 $ Nettokapitalfluss von Kunden (11,3) 3,7 (3,3) (15,1) (29,6) Markt- performance und Sonstiges 1,6 14,9 17,4 (6,8) (13,2) Übernahmen (Veräusserungen), netto - - - - - --- --- --- --- --- Ende des Berichtszeitraums 208,7 $ 218,4 $ 199,8 $ 185,7 $ 207,6 $ ====== ====== ====== ====== ====== LEGG MASON INC. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN ÄNDERUNG DER ZUSAMMENSETZUNG DES VERWALTETEN VERMÖGENS (Beträge in Milliarden) (Ungeprüft) Für die Für die Neun Monate Zwölf Monate zum zum ------------ --------------- --------- --------- --------- --------- Dez. 2009 Dez. 2008 Dez. 2009 Dez. 2008 --------- --------- --------- --------- Beginn des Berichtszeitraums 632,4 $ 950,1 $ 698,2 $ 998,5 $ Nettokapitalfluss von Kunden (71,1) (115,4) (114,6) (134,6) Marktperformance und Sonstiges 120,3 (136,0) 98,6 (164,5) Übernahmen (Veräusserungen), netto - (0,5) (0,6) (1,2) --- ---- ---- ---- Ende des Berichtszeitraums 681,6 $ 698,2 $ 681,6 $ 698,2 $ ====== ====== ====== ====== Nach Geschäftsbereich Für die Für die Neun Monate Zwölf Monate zum zum ----------- ------------- Nord- und Südamerika Beginn des Berichtszeitraums 446,7 $ 672,2 $ 490,6 $ 713,0 $ Nettokapitalfluss von Kunden (60,2) (81,7) (88,6) (90,5) Marktperformance und Sonstiges 86,4 (99,4) 71,5 (131,4) Übernahmen (Veräusserungen), netto - (0,5) (0,6) (0,5) --- ---- ---- ---- Ende des Berichtszeitraums 472,9 $ 490,6 $ 472,9 $ 490,6 $ ====== ====== ====== ====== International Beginn des Berichtszeitraums 185,7 $ 277,9 $ 207,6 $ 285,5 $ Nettokapitalfluss von Kunden (10,9) (33,7) (26,0) (44,1) Marktperformance und Sonstiges 33,9 (36,6) 27,1 (33,1) Übernahmen (Veräusserungen), netto - - - (0,7) --- --- --- ---- Ende des Berichtszeitraums 208,7 $ 207,6 $ 208,7 $ 207,6 $ ====== ====== ====== ====== Verwendung von Zusatzangaben als nicht GAAP-konforme Leistungskennzahlen Als Zusatzangaben stellen wir die folgenden Leistungskennzahlen bereit, die auf Methoden beruhen, die von den allgemein anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen abweichen ("nicht GAAP-konform"), und die die Unternehmensleitung als Benchmark bei der Bewertung und beim Vergleich der betrieblichen Leistung von Legg Mason, Inc. und seinen Tochtergesellschaften mit anderen Berichtszeiträumen verwendet. - Zahlungswirksamer Ertrag - Angepasster zahlungswirksamer Ertrag - Angepasste Betriebsmarge - Angepasste Vorsteuergewinnmarge ots Originaltext: Legg Mason, Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Investoren, Alan Magleby, +1-410-454-5246,amagleby@leggmason.com, oder Medien, Mary Athridge, +1-212-805-6035,mkathridge@leggmason.com

Das könnte Sie auch interessieren: