Sony Music Entertainment

Sony Music Entertainment und Simon Cowell gründen neue globale Unternehmung: "Syco"

London und New York (ots/PRNewswire) - Simon Cowell und Sony Music Entertainment meldeten heute die Gründung einer neuen langfristigen globalen Unternehmung, die sich auf die Herstellung und Vermarktung von Musik-, Fernseh- und Filmproduktionen und digitalen Inhalten konzentrieren wird. Die neue Unternehmung wird Eigentümer aller vorhandenen Syco-Vermögenswerte im Fernseh- und Musikbereich, zu denen unter anderem die globalen TV-Konzessionen für "The X Factor" und "Got Talent" sowie Superstars wie Leona Lewis, Susan Boyle und Il Divo zählen. Das neue Unternehmen, das auch weiterhin den Namen "Syco" verwenden wird, befindet sich im gemeinsamen Besitz von Sony Music und einem von Simon Cowell kontrollierten Unternehmen. Syco wird seinen Hauptsitz in London haben und darüber hinaus Niederlassungen in Los Angeles betreiben. Als erstes Projekt unter dem neuen Syco-Banner hat Fox Television (am 11. Januar) angekündigt, im Herbst 2011 die US-amerikanische Version der weltweiten TV-Hitshow "The X Factor" einzuführen. Cowell wird bei der US-amerikanischen Version der Show sowohl als Executive Producer als auch als Juror tätig sein. "The X Factor" ist ein Fernsehformat im Besitz von Syco, das derzeit in 17 Ländern ausgestrahlt wird und über die letzten drei Jahre hinweg die führende britische Unterhaltungsshow war. 2009 stellte die Sendung mit 20 Millionen Zuschauern und einem Zuschaueranteil von 60 % einen neuen Rekord auf. "The X Factor" ist das europaweit führende Unterhaltungsformat. Neben "The X Factor" besitzt Syco ausserdem das Fernsehformat "Got Talent" (Supertalent), das derzeit in 27 Ländern ausgestrahlt wird und das erfolgreichste TV-Format ist, das jemals aus Grossbritannien exportiert wurde. 2009 begann mit "Britain's Got Talent" die globale Musikkarriere von Susan Boyle, deren Debütalbum "I Dreamed A Dream" in nur sechs Wochen über 8 Millionen mal verkauft wurde - das weltweit erfolgreichste Album des Jahres 2009 und das am schnellsten verkaufte Album aller Zeiten. Syco ist ausserdem das Plattenlabel für zu vielseitige internationale Musikstars wie Leona Lewis und Il Divo. Cowell hat mit Künstlern zusammengearbeitet, um mehr als 180 Millionen Alben und über 150 Aufnahmen, die es auf Platz 1 der Charts geschafft haben, zu produzieren. 2009 wurde Cowell von Hollywood Reporter zur Nr. 1 der "Top 50 Most Powerful in Reality TV" gewählt und von Entertainment Weekly als einer der "Top Entertainers of the Year" geführt. "Ich habe bereits seit vielen Jahren eine fantastische Beziehung mit Sony, und ich freue mich sehr darüber, diese Unternehmung gemeinsam zu gründen", erklärte Cowell. "Über die letzten 20 Jahre hat sich Simon Cowell als toller Partner erwiesen. Er ist ein integraler Bestandteil der globalen Sony Music-Familie. Wir freuen uns sehr darüber, unsere Beziehung mit Simon fortzusetzen und weiter auszubauen und dem Syco-Venture zu erheblichem Wachstum zu verhelfen", so Rolf Schmidt-Holtz, CEO von Sony Music Entertainment. "Simon Cowell ist einer der prominentesten und erfolgreichsten kreativen Musik- und Fernsehproduzenten der heutigen Unterhaltungsbranche. Diese neue Unternehmung wird es Sony Music und allen Geschäftsbereichen von Sony erlauben, gemeinsam mit diesem äusserst talentierten Menschen zahlreiche neue Gelegenheiten zu entwickeln und zu verfolgen", fügte Sir Howard Stringer, Vorsitzender, CEO und Präsident der Sony Corporation, hinzu. "Ich freue mich sehr darüber, dass wir unser langjährige und für beide Seiten vorteilhafte Partnerschaft mit Simon verlängern konnten. Er ist ein inspirierender und stimulierender Geschäftspartner, und es war ein grosses Vergnügen, über die letzten 10 Jahre hinweg eng mit ihm zusammenzuarbeiten. Mit der Einführung von "The X Factor" in den USA erwarten wir, den beispielhaften Erfolg der Show in Grossbritannien und überall auf der Welt zu wiederholen" so Ged Doherty, Vorsitzender und CEO von Sony Music Entertainment UK. REDAKTIONELLE HINWEISE: - "Syco" ist ein globales Joint-Venture zwischen Simon Cowell und Sony Music Entertainment für die Herstellung und Vermarktung von Musik-, Fernseh- und Filmproduktionen und digitalen Inhalten mit Sitz in London und Los Angeles. - Vor der Gründung des neuen Syco-Ventures war Syco der Name für die Musik- und Fernsehaktivitäten Cowells innerhalb von Sony Music Entertainment UK. Syco beschäftigt derzeit 28 Mitarbeiter. - Sir Philip Green wird Simon Cowell beratend zur Seite stehen und Anteile an der Firma halten, die sich mehrheitlich im Besitz von Cowell befindet und von diesem kontrolliert wird, und die in der neuen Syco- Gesellschaft als Partnerorganisation von Sony Music fungieren wird. - Syco Television produziert die mit einem BAFTA ausgezeichnete Sendung "The X Factor", die in 17 Ländern ausgestrahlt wird und in Europa und Grossbritannien Spitzenpositionen erreicht hat. Cowell ist dort sowohl als Produzent als auch als Jurymitglied tätig. 2009 erreichte die Serie "The X Factor" in Grossbritannien ein Publikum von 20 Millionen (60 % Zuschaueranteil), in Dänemark wurde mit einem Zuschaueranteil von 80 % sogar ein neuer Rekord aufgestellt. - Syco Television besitzt ausserdem das Fernsehformat "Supertalent" ("Got Talent"), das in 27 Ländern weltweit ausgestrahlt wird. - Cowell ist des Weiteren der Executive Producer von "America's Got Talent" sowie Juror und Produzent bei "Britain's Got Talent". - Ende 2009 wurde Susan Boyle von Syco Music die weltweit meistverkaufte Künstlerin, nachdem sich ihr Debütalbum "I Dreamed a Dream" in nur 6 Wochen mehr als 8 Millionen mal verkaufte - das am schnellsten verkaufte Album aller Zeiten. Bislang hat es in 21 Ländern die Spitze der Albencharts erreicht. - Cowell hat mit Künstlern zusammengearbeitet, um mehr als 180 Millionen Alben und über 150 Aufnahmen, die es auf Platz 1 der Charts geschafft haben, zu produzieren. - 2009 wurde Cowell von Hollywood Reporter zur Nr. 1 der "Top 50 Most Powerful in Reality TV" gewählt und von Entertainment Weekly als einer der "Top Entertainers of the Year" geführt. Sony Music Entertainment Sony Music Entertainment ist ein globales Musikunternehmen, das zahlreiche beliebte Künstler vertritt, von lokalen Künstlern unterschiedlichster Genres bis hin zu internationalen Superstars. Das Unternehmen besitzt einen immensen Katalog, der unter anderem einige der bedeutendsten Aufzeichnungen der Musikgeschichte umfasst. Unter seinem Dach finden sich führende Plattenlabels aus allen Musikrichtlinien, darunter unter anderem American Recordings, Arista Nashville, Arista Records, Aware, Battery Records, Beach Street Records, Black Seal, BNA Records, Cinematic, Columbia Nashville, Columbia Records, Epic Records, Essential Records, Flicker Records, Fo-Yo Soul, GospoCentric, Hitz Committee Entertainment, J Records, Jive Records, LaFace Records, Legacy Recordings, Masterworks, Polo Grounds, RCA Records, RCA Nashville, RCA Red Seal, RCA Victor, Reunion Records, Slightly Dangerous, Sony Classical, Sony Music Latin, Star Time International, Verity Records und Volcano Entertainment. Sony Music Entertainment ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Sony Corporation of America. Ansprechpartner Medien: Sony Music Entertainment Liz Young Simon Cowell / Syco Ann-Marie Thomson Medienchefin, Syco ann-marie.thomson@sonymusic.com Sony Music UK Paul Bursche paul.bursche@sonymusic.com ots Originaltext: Sony Music Entertainment Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Ansprechpartner Medien: Sony Music Entertainment, Liz Young, Tel:+1-212-833-8558; Simon Cowell / Syco, Ann-Marie Thomson, Medienchefin,Syco, ann-marie.thomson@sonymusic.com, Tel: +44-207-3618127, Mobil:+44-(0)7849-894877; Sony Music UK, Paul Bursche,paul.bursche@sonymusic.com, Tel: +44-207-361-8033

Das könnte Sie auch interessieren: