Telio Telecom AG

Telio gibt die tieferen Terminierungskosten im vollen Umfang an die Kunden weiter und bietet Anrufe auf alle Schweizer Mobilfunknetze für nur 19 Rappen pro Minute an

Zürich (ots) - Telio untermauert seine Position als kundenfreundlicher und transparenter Festnetzanbieter und gibt die Kosteneinsparungen dank der tieferen Terminierungsgebühren für Anrufe auf alle Schweizer Mobilfunknetze im vollen Umfang an die Kunden weiter. Das aggressive Pricing belebt den Wettbewerb im überteuerten Schweizer Telekommunikationsmarkt. Telio senkt den Minutenpreis für alle Anrufe auf Schweizer Mobilfunknetz per 1. Oktober 2010 von 25 Rappen auf 19 Rappen pro Minute. Die Kosteneinsparung durch die tieferen Terminierungsgebühren werden somit im vollen Umfang an die Kunden weitergegeben. "Der Wettbewerb im Schweizer Telekommunikationsmarkt ist im Vergleich zu vielen Europäischen Märkten träge. Das wollen wir ändern. Wir bieten unsere Kunden faire Tarifpläne und Rahmenbedingungen an. Deshalb verrechnen wir keine Verbindungsgebühren und binden unsere Kunden nicht mit Rollover-Verträgen an uns", sagt Sascha Greber, Country Manager von Telio. "Selbstverständlich stimmt auch die Qualität unserer Dienstleistung, was uns auch der sehr gute Testbericht von PCtipp bestätigt hat." Telio offeriert für eine bescheidene monatliche Grundgebühr unlimitierte Anrufe auf das Schweizer Festnetz, sowie auf das Festnetz von 31 weiteren Ländern, wie Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien, Portugal, Türkei, UK, Skaninavien, USA, Kanada, Australien und China. Anrufe auf Mobilfunknetze werden zu einzigartig tiefen Minutenpreise abgerechnet. Faire Abrechnung Telio verzichtet gänzlich auf die Erhebung von Verbindungsgebühren. Abgerechnet wird im Minutentakt und ohne Aufrundung von einzelnen Gesprächskosten. Telio verzichtet bewusst auf Hoch- und Niedertarife. Die Tarife gelten rund um die Uhr. Keine Knebelverträge Telio verzichtet auf die im Markt üblichen Knebelverträge. Die Kunden können online oder per kostenlosen Anruf einen Vertrag mit Telio abschliessen, der an keine feste Mindestvertragsdauer gebunden ist. Dieser Vertrag kann mit einer Kündigungsfrist von nur einem Monat per Monatsende gekündigt werden. Alternativ bietet Telio einen Einjahresvertrag an, welcher nach Ablauf der Mindestvertragsdauer mit einer Kündigungsfrist von einem Monat gekündigt werden kann. Die automatische Vertragsverlängerung um weitere zwölf Monate (Rollover), gibt es bei Telio nicht. Über Telio Telio ist bereits auf vier europäischen Märkten tätig. In Norwegen ist Telio seit 2008 der zweitgrösste Festnetzanbieter. Das Hauptquartier befindet sich in Oslo und ist an der Osloer Börse als "TELIO" gelistet. Dank einer innovativen Plattform können Kunden mit einem normalen Festnetztelefon qualitativ hochstehende und günstige Telefonate führen, unabhängig davon, ob auf einen Festnetz- oder einen Mobilanschluss angerufen wird. Einzige Voraussetzung, um von Telio profitieren zu können, ist ein bestehender Breitband- oder Kabel-Internetanschluss und ein analoges Festnetztelefon. In der Schweiz ist Telio seit Dezember 2009 auf dem Markt. ots Originaltext: Telio Telecom AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Sascha Greber, Country Manager Tel.: +41/44/514'00'30 Mobile: +41/79/880'70'70 E-Mail:sascha.greber@telio.ch Internet: www.telio.ch

Das könnte Sie auch interessieren: