Museum Aargau

Die Lenzburg wird zum mittelalterlichen Marktplatz
Von Freitag 16. bis Sonntag 18. September 2011 findet im Schlosshof Lenzburg der traditionelle Mittelaltermarkt statt

Die Lenzburg wird zum mittelalterlichen Marktplatz / Von Freitag 16. bis Sonntag 18. September 2011 findet im Schlosshof Lenzburg der traditionelle Mittelaltermarkt statt
Ein Feuermacher am grossen Mittelaltermarkt auf Schloss Lenzburg (16.-18. Sept. 2011). Ausserdem über 30 Marktstände, Gaukler, mittelalterliches Volk, Falkner, Musik und Tanz und Mittelalterdesserts. www.ag.ch/lenzburg / Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke ...

Lenzburg (ots) - Auch dieses Jahr sind die Marktstände bunt gemischt und bieten die Möglichkeit authentische Waren wie Met, Pflanzenseifen oder Siegellack zu kaufen und etwas über deren Herstellung zu erfahren. Ein Höhepunkt ist die Basler Papiermühle, die bereits am 6. September mit Bütte, Schöpfsieben, Setzkasten und Buchdruckerpresse im Schlosshof einzieht.

Rund 30 Stände sind im Schlosshof und im Ritterhaus verteilt. Mehr als die Hälfte der historisch gewandeten Handwerker bieten auch Aktivitäten für Kinder und Erwachsene an. So präsentiert zum Beispiel die Historische Sammlung des Museum Aargau an einem Stand das Thema Geldverkehr im Mittelalter mit alten Münzen und einer kleinen Münzprägestätte, an der sich das Publikum betätigen kann.

Die Basler Papiermühle zu Gast auf der Lenzburg ab 6. September

Wer schon immer einmal bei der Pergamentherstellung Hand anlegen oder auf den Spuren vonJohannes Gutenberg wandeln wollte, hat hier ausgiebig Gelegenheit dazu. Unter Anleitung der Basler Spezialisten kann man an der Papierschöpfbütte und der alten Druckerpresse selbst Papier herstellen und drucken. Eine kleine Ausstellung zu den Themen Papier, Schrift und Druck ergänzt die Aktivitäten.

Greifvögel und viel Unterhaltung

Ein Falkner lässt im Schlossgarten seine Greifvögel fliegen und fesselt das Publikum mit spannenden Erzählungen zu den Gepflogenheiten einer Beizjagd im Hochmittelalter. Ein mittelalterlicher Markt war auch immer Anziehungspunkt für allerlei zwielichtiges Volk. So ist Vorsicht vor Bauchladenhändler, Pferdekotverkäufer, Bettler und Wahrsagern geboten, die es auf die Batzen ihrer Kundschaft abgesehen haben.

Gaukeleien, Musik und Tanz und ein mittelalterliches Dessertbuffet

Beste Unterhaltung bieten die Spielleute. Wer möchte, kann auch mittanzen und dem Gauklerduo bei seinen spektakulären Kunststücken zuschauen. Neben allerlei Speis und Trank aus Schlossküche und -keller verführt das mittelalterliche Dessertbuffet ausserdem zu einer genussvollen Zeitreise ins Mittelalter.

Schloss Lenzburg, Museum Aargau, CH-5600 Lenzburg, www.ag.ch/lenzburg

Kontakt:

Edith von Arx, Kommunikation und Marketing
Museum Aargau
Tel.: +41/62/888'48'51
E-Mail: edith.vonarx@ag.ch


Das könnte Sie auch interessieren: