Hitechnews.biz

Die Stadt Oulu in Finnland zieht neue Unternehmen aus der Drahtlos-Branche an - Hier wird Inspiration zu Innovation

    Helsinki (ots/PRNewswire) - Laut der Online-Zeitschrift Hitechnews.biz ist Oulu das weltweite Zentrum fur mobile Technologien. Die umfassende Expertise fur F&E im Bereich drahtlose Kommunikation wurde der Stadt in mehreren internationalen Foren bestatigt. Fur Nokia, den weltweit grossten Hersteller von Mobiltelefonen, war dies ein Grund, seine Belegschaft in Oulu auf mehrere tausend Angestellte aufzustocken. Tatsachlich beschaftigen in Oulu rund 700 aufstrebende IT-Unternehmen fast 18 000 Menschen - Besuchen Sie die Unternehmens-Datenbank der Stadt unter http://www.businessoulu.com!

    In der Region um Oulu konzentriert sich eine bedeutende Expertise in den Bereichen Technologie sowie F&E. Daher ist Oulu auch weiterhin einer von Nokias weltweiten Schlussel-Standorten fur Forschung und Entwicklung, wie Dr. Kai Oistamo, Vizeprasident der Telefonsparte von Nokia Finnland bekanntgab.

    "Wir verfugen uber Erfahrung in der Unterstutzung von auslandischen Firmen bei der Ansiedelung in Oulu. Unser Standort bietet hochqualifizierte Arbeitskrafte, grossartige Rahmenbedingungen fur Unternehmensgrunder, ein kompetitives Kostenniveau sowie ein Netzwerk langjahrig erprobter F&E-Einrichtungen, darunter auch Universitaten auf der ganzen Welt, welche einmalige Forschungsmoglichkeiten bieten", erklart Pauliina Pikkujamsa, Direktorin von "Invest in Oulu".

    Seit 30 Jahren unterstutzt die Stadt Oulu das Wachstum von High-Tech-Unternehmen. Eines der Projekte zu diesem Zweck war die Schaffung eines Technologieparks, in dem heute etwa 6000 Menschen beschaftigt sind. Gleichzeitig legt die Stadt grossen Wert darauf, ihrer wachsenden Bevolkerung eine sichere Gesellschaft zu bieten, die sich in der ganzjahrig bezaubernden Naturkulisse stetig weiterentwickeln kann. So stehen den Bewohnern etwa mehr als 300 km an Radwegen zur Verfugung, welche das ganze Jahr uber befahrbar sind.

    Im Laufe des vergangenen Jahres hat Capricode, ein Mobile-Device-Management-Unternehmen aus Oulu, bewiesen, dass seine SynchShield-Technologie zum Management von mobilen Geraten zu den fuhrenden Produkten seiner Art am europaischen Markt zahlt. Gleichzeitig verzeichnete das Unternehmen dank seines Verkaufsnetzwerkes einen vielversprechenden Anstieg an Unternehmenskunden, welche SynchShield benutzen. Der nachste logische Schritt fur das kommende Jahr besteht in der Ausweitung des Verkaufernetzwerkes nach Mitteleuropa.

    "SynchShield wurde fur seine Benutzerfreundlichkeit, Verlasslichkeit und einfache Implementierung in den hochsten Tonen gelobt. Daruber hinaus verfugt SynchShield uber einzigartige Funktionalitat fur Anbieter, welche Produkte zum Management mobiler Gerate in ihrem Angebot fuhren. Diese uberzeugenden Eigenschaften machen SynchShield zu einer einnehmenden Fernverwaltungslosung, welche das Potential hat, zur weltweit fuhrenden Anwendung ihrer Art zu werden", sagt Jonny Kaarlenkaski, CEO von Capricode.

    Mit der zunehmenden Verlagerung der Marketing-Branche ins Internet bieten Werbeunternehmen ihren Kunden eine stetig wachsende Palette von digitalen Kommunikationsdienstleistungen. Die Werkzeuge und Anwendungen zur Umsetzung solcher Dienstleistungen werden meist individuell fur jeden Fall ausgewahlt, was logischerweise einen nicht unbedeutenden Zeitaufwand zur Programmerlernung und -beherrschung nach sich zieht. Das in Finnland ansassige Softwareunternehmen Koodiviidakko Oy hat nun ein One-Stop-Shop- Produktportfolio fur Kundenprojekte von Werbefirmen auf den Markt gebracht.

    "Wir sind auf der Suche nach weiteren Partnern aus der ganzen Welt, um diese Portfolio-Losung in verschiedenen Landern vor Ort an Werbeagenturen zu verkaufen, welche dann eine Lizenz zur Nutzung unseres webbasierten Pakets erwerben", sagt Geschaftsfuhrer Samuli Tursas.

    Spezialisierte Nachrichten-Suchmaschinen liefern rasche genauere Informationen als herkommliche Suchmaschinen, welche vor allem bei Durchschnittsnutzern beliebt sind. Webnewsmonitor wird von Profis aus dem Public-Relation- und Informationssektor benutzt. News Engine sucht Partner in zahlreichen Landern, die ihr Angebot auf Lizenzbasis vertreiben. "Wir konnen ein umfassendes Service-Paket mit immensen Medien-Datenbanken anbieten, und Lizenznehmer konnen die Preise fur den Dienst entsprechend der Preislage am lokalen Markt festlegen", erklart Geschaftsfuhrer Jussi Vasala.

    Fur weiterfuhrende Information besuchen Sie bitte: http://www.hitechnews.biz

    Folgen Sie uns auf Twitter  

http://twitter.com/hitechnewsbiz

    Paavo Vasala, Tel +358-500-586737, paavo.vasala@wasala.fi

ots Originaltext: Hitechnews.biz
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Paavo Vasala, Tel +358-500-586737, paavo.vasala@wasala.fi



Das könnte Sie auch interessieren: