ETH Zürich

HackZurich- Internationale Hacker programmieren in Zürich um die Wette

Zürich (ots) - Vom 10.-12. Oktober findet ein absolutes Highlight der Schweizer Technologieszene in Zürich statt. Im Technopark treffen sich 350 IT-interessierte Studenten und Programmierer aus ganz Europa und hacken in einem 40-stündigen Programmier-Marathon, einem sogenannten 'Hackathon', um die Wette. HackZurich ist das grösste Event seiner Art in der Schweiz. Organisiert wird der Hackathon von Studenten der ETH und Universität Zürich.

Gerne erwartet sie das HackZurich Komitee am Freitag, 10. Oktober 2014, um 16.00 Uhr im Foyer Technopark Zürich zur Medienkonferenz (16.00-16.30 Uhr).

//Was ist ein Hackathon?

IT-Interessierte aus verschiedensten Fachrichtungen versuchen in einer vorgegebenen Zeit eine schnelle Lösungen zu Software-Problemen zu finden. Ziel des Programmier-Marathons ist die Entwicklung von voll funktionstüchtigen Anwendungen. Über 500 IT Begeisterte haben sich für HackZurich beworben. Die 350 besten Teilnehmer können vom 10.-12.10 nun teilnehmen. Damit wird HackZurich der grösste Hackathon, der jemals in der Schweiz stattgefunden hat.

//Das Team steht im Mittelpunkt

Teamgedanke und Networking sind zentrale Aspekte des Hackathons. Am Anfang des Events hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit seine Idee in einem 45-Sekunden-Vortrag den restlichen Hackern vorzustellen. Anschliessend finden sich die Teilnehmer zu Teams von zwei bis vier Teilnehmern zusammen. "Wir wollen keine Einzelgänger an HackZurich, sondern ein motiviertes Team. Idealerweise hat dieses Team sogar über unseren Hackathon hinaus Bestand", erklärt HackZurich-Mitorganisator Jonathan Isenring. Tatsächlich entwickelt sich des Öfteren aus dem ein oder anderen Team ein Startup. So fanden sich beispielsweise die Gründer von GroupMe an TechCrunch Disrupt im Jahre 2010 zusammen und verkauften ihr Unternehmen nach nur einem Jahr für $80 Millionen an Skype.

//Hacker treffen auf Unternehmen

Eröffnet wird das Event am Freitagabend um 18.00 Uhr im Technopark Zürich (Auditorium) mit einer Rede von Josh Miller. Miller hat sich den Traum vom eigenen Start-Up bereits erfolgreich erfüllt. Anfang dieses Jahres verkaufte er Branch für $15 Millionen an Facebook und arbeitet dort mittlerweile in einer führenden Position. Namenhafte internationale Unternehmen sind als Partner bei HackZurich vertreten.

Weiterführende Links: www.hackzurich.com

Ansprechpartner für Medienanfragen:


Maximilian Fischer
Universitätstrasse 6
CH-8092 Zürich
Email: maximilianpfischer@gmail.com
Telefon: +41 76 747 1986



Weitere Meldungen: ETH Zürich

Das könnte Sie auch interessieren: