MK Illumination

1,4 Mio. Kristallperlen funkeln am Flughafen Zürich

    Innsbruck  (ots) - Der Flughafen Zürich, eine der wichtigsten Luftverkehrs-Drehscheiben Europas, funkelt und leuchtet seit dem 22. November in einer weltweit einzigartigen Weihnachtsbeleuchtung, die aus 1,4 Millionen Kristallperlen und 247.120 LED-Lichtpunkten besteht. Entworfen und hergestellt hat diesen nach Menge und Größe einmaligen Weihnachtsschmuck die Schweizer MK Illumination AG in Wallisellen, eine Tochtergesellschaft der Innsbrucker MK Illumination, des europäischen Marktführers.

    "15 Kronleuchter mit bis zu vier Metern Durchmesser erfreuen Fluggäste aus aller Welt sowie Pendler und Passanten des Flughafens Zürich. Die speziell angefertigten Leuchter - 15 Stück im Total, zusammengesetzt aus 36 einzelnen Arundo-Elementen - sind in dieser Ausführung, Grösse und Menge weltweit einmalig im Flughafen Zürich zu bestaunen", erläutert Kenan Altindag, Geschäftsführer der MK Illumination AG in Wallisellen, das Konzept.

    Zusätzlich zur Ausstattung mit den Kronleuchtern wurde die Silhouette des Bushofs mit Lichtervorhängen auf einer Länge von rund 200 Metern eingekleidet, im Airport Shopping sind alle Handläufe beim Foodland mit eigens für den Flughafen Zürich konzipierten Lichtervorhängen  versehen und schließlich wurde auch das Oberlicht beim Bushof mit Lichtervorhängen geschmückt.

    "Die Weihnachtsbeleuchtung des mehrfach ausgezeichneten Flughafens Zürich hat erwartungsgemäss besonders hohe Ansprüche gestellt: Voraussetzungen waren ein durchgehendes Konzept von Dock E bis hin zum Bushof sowie die Unterstützung der viel gepriesenen Stahlkonstruktion im Airside Center, die keinesfalls in der Beleuchtung untergehen sollte. Auch wollte die Betreiberin Unique weg von der klassischen Weihnachtdekoration hin zu einer modernen Beleuchtung", erläutert Altindag. Bei der Farbgebung der Lichter sei jedoch allen Beteiligten bewusst gewesen, dass man auf die klassische Lichtfarbe "Warmweiss" setzten wollte. "1.4 Millionen in den Kronleuchtern enthaltenen Kristalle, eingeflochten mit einem Golddraht, unterstützen jetzt das faszinierende Bild der funkelnden LED-Lichtpunkte".

    "MK Illumination setzt auf modernste LED-Technologie, die durch geringeren Energieverbrauch und weniger CO2-Freisetzung die Umwelt wesentlich schont. Der Flughafen Zürich ist deshalb komplett mit LED-Produkten ausgerüstet und alle Kronleuchter werden mit 36 Volt eingespeist", erklärt Beleuchtungs-Experte Kenan Altindag abschließend.

    Bild unter: http://www.ots.at/presseaussendung/OBS_20091216_OBS0006

    Rückfragehinweis:     Für weitere Auskünfte steht     Geschäftsführer Kenan Altindag unter 0041/794326116     oder info@mk-illumination.ch gerne zur Verfügung.



Weitere Meldungen: MK Illumination

Das könnte Sie auch interessieren: