Royalty Pharma

Royalty Pharma gibt Alexander von Perfall als Neuzugang seines Führungsteams bekannt

New York (ots/PRNewswire) - Royalty Pharma ist sehr erfreut, bekannt zu geben, dass sich Alexander von Perfall dem Unternehmen als Vice President für Anlegepflege angeschlossen hat. (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20061026/RPLOGO) Alexander verfügt über 13 Jahre grenzübergreifende Erfahrung in den Bereichen Managementberatung, strategische Planung sowie Investitionen, zuletzt als Mitgründer und Chief Network Officer von XTF, einer neu gegründeten Rating-Agentur für börsennotierte Fonds. Zuvor war er als Berater für die Internationale Finanz-Corporation der Weltbank-Gruppe im Bereich der Syndizierung von Private-Equity-Investitionen im Mediensektor zuständig. Alexander begann seine Karriere bei der Bertelsmann AG, wo er in verschiedenen Managementpositionen tätig war, die letztlich zu seiner Position als Direktor für Geschäftsentwicklung führten. In dieser Funktion tätigte und überwachte er Investitionen in zahlreiche Medien- und Unterhaltungsunternehmen im Frühstadium. Alexander besuchte die Hochschule St. Gallen in der Schweiz, bevor er seinen BA-Abschluss in Politik an der University of San Francisco machte und danach einen MBA von der Stern School of Business der New York University erhielt. "Die Aufnahme von Alexander in unser Führungsteam bietet uns ein wichtiges Element für die Pflege der Beziehungen zu unseren Anlegern", so Pablo Legorreta, Chief Executive Officer von Royalty Pharma. "Bei Royalty Pharmas Bemühungen, die Strategie und Kommunikation mit seinen Investoren und wichtigsten Interessengruppen zu verbessern, wird Alexander eine Schlüsselrolle zukommen. Dabei wird er auch als Bindeglied zwischen Royalty Pharmas Führungsteam sowie seinen Anlegern und Investoren, der Analysten-Gemeinde und Vertretern aus dem Medienbereich agieren." Informationen zu Royalty Pharma Royalty Pharma ist das branchenweit führende Unternehmen für den Ankauf von ertragssteigerndem geistigen Eigentum. Hauptsächlich handelt es sich dabei um Lizenzbeteiligungen für bereits vermarktete bzw. Biopharma-Produkte der Spätphase. Das Unternehmen verfügt über ein Anlagevermögen von etwa 6 Milliarden USD. Royalty Pharma besitzt augenblicklich ein diversifiziertes Portfolio von Lizenzbeteiligungen an qualitativ hochwertigen Verkaufsschlagern im Bereich Biopharmazeutik, unter anderem an Abbotts Humira(R), J&J/Mercks Remicade(R), Pfizers Lyrica(R), Amgens Neupogen(R) und Neulasta(R), Genentechs Rituxan(R), Gileads Emtriva(R), Truvada(R) und Atripla(R) sowie Celgenes Thalomid(R). Seit dreizehn Jahren bietet Royalty Pharma Besitzern von Lizenzbeteiligungen Wertsteigerungen. Hierzu zählen die von der Northwestern University für 700 Millionen USD erworbene Lyrica(R)-Lizenz, die von der New York University für 650 Millionen USD erworbene Remicade(R)-Lizenz, die von AstraZeneca plc infolge der Übernahme von Cambridge Antibody Technology für 700 Millionen USD erworbene Humira(R)-Lizenz, die gemeinsam mit Gilead Sciences abgewickelte Übernahme der Emtricitabin-Lizenzbeteiligung der Emory University über 525 Millionen USD sowie die Übernahme von nahezu 80 % der US-amerikanischen und internationalen Lizenzbeteiligungen von Memorial Sloan Kettering für Neupogen(R) und Neulasta(R) für über 400 Millionen USD. Für weitere Informationen besuchen Sie www.royaltypharma.com. Für weitere Informationen wenden Sie sich an: Pablo Legorreta Alexander v. Perfall Chief Executive Officer VP für Anlegerpflege +1-212-883-2288 +1-212-883-2298 plegorreta@royaltypharma.com aperfall@royaltypharma.com Weitere Informationen zu Royalty Pharma stehen unter www.royaltypharma.com zur Verfügung. ots Originaltext: Royalty Pharma Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pablo Legorreta, Chief Executive Officer, +1-212-883-2288, plegorreta@royaltypharma.com; Alexander v. Perfall, VP, Anlegerpflege, +1-212-883-2298, aperfall@royaltypharma.com

Das könnte Sie auch interessieren: