STOP the Destruction of the World Association (STOP)

Neuer brasilianischer Motor bietet Energielösung - und Hoffnung - für die COP-15-Konferenz

Kopenhagen (ots/PRNewswire) - - Der Keppe-Motor ermöglicht eine Revolution der Energiephilosophie unseres Planeten COP-15-Präsidentin Connie Hedegaard hat die Herausforderung deutlich gemacht: "Ein Scheitern in Bezug auf den Klimawandel ist keine Option", erklärte sie anlässlich des Treffens der Staatschefs, Nichtregierungsorganisationen und Aktivisten in Kopenhagen diese Woche. Vor diesem dramatischen Hintergrund bietet eine fortschrittliche Nichtregierungsorganisation aus Brasilien eine wichtige Lösung. Brasilianische Wissenschaftler haben in Zusammenarbeit mit dem Verband "STOP der Zerstörung der Welt" (STOP) ( http://www.stop.org.br/site/catalogo/index.php?_newidioma=en) einen bahnbrechenden neuen Motor entwickelt, der bei Belüftungs-, Pump-, Druckluft- und Kühlanwendungen getestet wurde und bei all diesen Anwendungen im Vergleich zu herkömmlichen Induktionsmotoren eine Stromeinsparung zwischen 50 % und 90 % ermöglicht. "Es handelt sich um die bedeutendste technologische Entwicklung seit dem grossen serbischen Erfinder Nikola Tesla", erklärte Claudia Bernhardt Pacheco, Präsidentin von STOP, "und sie leistet etwas, was ihm nicht vergönnt war, nämlich ein neues Zeitalter nachhaltiger, sauberer und kostengünstiger Technologie einzuläuten". So wie Solarzellen die Energie der Sonne aufnehmen, nimmt der Keppe-Motor die essenzielle oder skalare Energie aus dem "Vakuum" des Raumes auf, das, wie sich herausstellte, überhaupt kein Vakuum ist. Herkömmliche Motoren blockieren diesen Aspekt des Energiefeldes, was der Grund für ihre relative Ineffizienz ist. Der Keppe-Motor ist ein kalt laufender Motor, was bedeutet, dass er bei geringeren Produktionskosten zuverlässiger funktioniert. Der Keppe-Motor benötigt auch weder Öl noch Gas und sehr viel weniger Strom, um zu laufen, und er stösst überhaupt kein CO2 aus. "Er kann potenziell viele Arten von Motoren ersetzen und ist dabei weniger umweltbelastend. Somit ist er unmittelbar für den Kampf gegen die globale Erwärmung und zur Verringerung der Umweltverschmutzung einsetzbar", erläuterte Eduardo Castela, Leiter Geschäftsentwicklung bei Keppe. Darüber hinaus wird die Sonnenfleckentätigkeit voraussichtlich weiter zunehmen, was negative Auswirkungen auf die Telekommunikation und elektrische Systeme weltweit haben wird. Die Technologie des Keppe-Motors hängt sehr viel weniger von Elektrizität ab, was der Menschheit dabei helfen kann, sich vom Stromnetz abzukoppeln. Nun soll der Keppe-Motor auf einer Reihe öffentlicher Veranstaltungen anlässlich der COP-15-Konferenz vorgestellt werden, zuerst auf einer Pressekonferenz am 9. Dezember 2009, von 10:00 bis 11:00 Uhr im Radisson Blu Hotel - Reykjavik-Saal - Amager Boulevard 70, Kopenhagen, mit anschliessenden öffentlichen Präsentationen um 14:00 Uhr und 16:00 Uhr. Weitergehende Informationen stehen unter http://www.stop.org.br/denmarkcop15/ zur Verfügung. ots Originaltext: STOP the Destruction of the World Association (STOP) Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Persio Burkinski, Tel.: +45-6991-8427 (Dänemark) oder Tel.: +1-718-285-6992 (USA), E-Mail: persio@stop.org.br

Das könnte Sie auch interessieren: