Copenhagen Consensus Center

Die Teilnehmer des Klimagipfels in Kopenhagen werden sich einer Plakatkampagne gegenüber sehen

    Kopenhagen (ots/PRNewswire) -

    - Das Copenhagen Consensus Center von Bjørn Lomborg verbreitet die Botschaft, dass Alternativen zum Kyoto-Ansatz notwendig sind

    Am Montag, den 7. Dezember, dem ersten Tag des weltweiten Klimagipfels (COP15), wird Bjørn Lomborg, Leiter des Copenhagen Consensus Center, zwei Plakatwände im Zentrum Kopenhagens enthüllen, die die Politiker und Delegierten mit der Botschaft konfrontieren sollen, dass der derzeitige Ansatz zur Lösung der globalen Erwärmung äusserst mangelhaft ist.

    Auf dem Plakat steht:

    DER VERSUCH, DAS CO2 JETZT ZU REDUZIEREN, IST ZUM SCHEITERN VERURTEILT.

    Es gibt bessere Wege, das Klimaproblem zu lösen: FixTheClimate.com.

    Besucher der Website www.fixtheclimate.com finden dort Vorschläge des Zentrums für eine praktikable, wirksame Alternative zum Kyoto-Ansatz.

    Standorte der Plakatwände:

    Die erste Plakatwand wird am Højbro Plads, direkt gegenüber vom dänischen Parlament aufgestellt.

    Die zweite Plakatwand wird an der Østersøgade 32, einer geschäftigen Strassenecke im Zentrum von Kopenhagen zu sehen sein.

    Die Plakatwände werden am Montag, den 7. Dezember, zwischen 8:00 und 9:00 eingeweiht.

    Sie werden durch Video-Werbung in der Kopenhagener U-Bahn (die die Delegierte benutzen werden, um zum COP15-Gipfel zu gelangen) und von Tausenden kostenloser Postkarten in Bars, Cafes und anderen Orten in ganz Kopenhagen ergänzt.

ots Originaltext: Copenhagen Consensus Center
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Falls Sie an einem Interviewtermin mit Bjørn Lomborg bzw. an
weitergehenden Information interessiert sein sollten, wenden Sie sich
bitte an:  David Young, Tel.: +45-3815-2259, Mobiltel.: +
45-2782-0644, E-Mail: dy.ccc@cbs.dk oder Allan Mayer, 42West, Tel.:
+1-310-477-4442, E-Mail: Allan.mayer@42west.net



Das könnte Sie auch interessieren: