Republic of Seychelles

Seychellen weisen Vorwürfe der Finanzpiraterie zurück

    Mahé, Seychellen (ots) - Die Regierung der Seychellen hat die Anschuldigungen zurückgewiesen, die auf PR NEWSWIRE im Namen von George Xiao und seinem Unternehmen LXE Solar Incorporated unter der Überschrift "Regierung der Seychellen im Rahmen eines Gerichtsverfahrens der Finanzpiraterie bezichtigt" gegen sie vorgebracht wurden.

    Die Gelder sind von der Regierung nicht beschlagnahmt, sondern lediglich eingefroren worden, und die in dem Artikel vorgebrachten Anschuldigungen entbehren jeder Grundlage, sind verleumderisch und falsch und nichts davon sollte als glaubwürdig erachtet werden. Eine Kontaktaufnahme mit der Regierung der Seychellen oder der Financial Intelligence Unit zwecks Aufklärung der Angelegenheit hat nie stattgefunden.

    Die Regierung der Seychellen hat klar Stellung gegen internationale Geldwäschepraktiken bezogen und mit der Einführung neuer Gesetze begonnen, um den Transfer krimineller Gelder in legitime Unternehmen und auf legitime Konten zu unterbinden und somit den andauernden Erfolg der Seychellen als seriöses internationales Finanzzentrum zu gewährleisten.

    Die Regierung der Seychellen hat eine Financial Intelligence Unit (FIU) eingerichtet, um ihren internationalen Verpflichtungen im Hinblick auf Gesetze zur Bekämpfung von Geldwäsche und der Finanzierung terroristischer Aktivitäten nachzukommen.

    In diesem Jahr erließen die Seychellen zusätzliche Gesetze, um der FIU bei einem Verdacht auf Geldwäsche über die Seychellen die Handhabe für Ermittlungen und das Erwirken entsprechender gerichtlicher Vollmachten zum Einfrieren von Geldern zu geben, die unter dem begründeten Verdacht stehen, aus kriminellen Machenschaften zu stammen.

    Die FIU ist derzeit mit einer Reihe von Ermittlungen in Zusammenarbeit mit vergleichbaren Behörden und den Exekutivorganen anderer Länder (unter anderem der USA) befasst.

    Die Seychellen sind bestrebt, ein starkes und sicheres Finanznetzwerk zu gewährleisten und verdächtigen Transaktionen nachzugehen.

    Die FIU führt derzeit gemeinsam mit internationalen Vollzugsbehörden Ermittlungen betreffend ein Konto von LXE Solar Incorporated durch. Die auf dem Konto gehaltenen Gelder wurden auf der Grundlage von Beweismaterial, das dem Obersten Gerichtshof der Seychellen vorgelegt wurde, eingefroren.

    Die Regierung prüft derzeit die gegen sie beim US-Bezirksgericht eingereichte Beschwerde und wird demnächst eine ausführlichere Erklärung abgeben

ots Originaltext: Republic of Seychelles
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Republik Seychellen
Büro des Präsidenten
Tel. +248/29-57-57