FTTH Council Europe

Die Liga der führenden europäischen FTTH-Märkte heisst Frankreich, Portugal, die Tschechische Republik und Bulgarien willkommen

    BRÜSSEL, February 24, 2010 (ots/PRNewswire) - Bei der heute in Lissabon stattfindenden FTTH-Konferenz 2010 enthüllte das FTTH Council Europe die neuesten Zahlen, die zeigen, welche europäischen Länder Ende des Jahres 2009 hinsichtlich der Verbreitung von Glasfasernetzwerkhausanschlüssen führend sind.

    Zwar behaupteten Schweden, Norwegen und Slowenien ihre Plätze unter den Top Five, sie wurden jedoch von Litauen überholt, das mit einer FTTH-Verbreitung von 18 Prozent einen dynamischen Sprung auf die Nummer eins schaffte. Alle vier Länder weisen jetzt Verbreitungsraten von mehr als 10 Prozent auf - ein wichtiger Meilenstein für Europa.

    Frankreich und Portugal schafften es erstmals in die Top 15, dabei halfen ihnen der starke Ausbau der Glasfaserinfrastruktur und Marketingbemühungen zur Gewinnung von Teilnehmern. Die Verbreitung von FTTH in beiden Ländern wird voraussichtlich weiter stark zunehmen, da beide Länder hinsichtlich der Verfügbarkeit von FTTH unter den führenden 10 Märkten rangieren.

    In absoluten Zahlen erreichte Europa 2,5 Millionen Teilnehmer - 3,5 Millionen, wenn man Russland mit einbezieht. Die Mehrheit der Teilnehmer (77 Prozent) ist auf sieben Ländern konzentriert, in folgender Reihenfolge: Schweden, Italien, Frankreich, Litauen, Norwegen, Niederlande und Dänemark. In 5 dieser Länder sind inzwischen mehr als 200.000 Teilnehmer angeschlossen.

    FTTH Council Europe President Karel Helsen bemerkt dazu: "Alle in der Marktübersicht gesammelten Daten bestätigen unsere Prognose eines stetigen Wachstums sowohl hinsichtlich der Zahl der Glasfaseranschluss-Teilnehmer als auch, was die angeschlossenen Haushalte betrifft, trotz des wirtschaftlichen Rückgangs. Das ist eine grossartige Nachricht! Mit Frankreich hat das zweite europäische G-20-Land die Ränge der führenden FTTH/B-Märkte erreicht und schliesst sich damit Italien an. Deutschland und Grossbritannien müssen ihre Bemühungen verstärken, um möglichst schnell zu folgen."

    Die einzigartige Rangliste des FTTH Council Europe ist Teil seiner Marktpanorama-Studie, mit der das Beratungsunternehmen IDATE beauftragt wurde. Sie zeigt den Prozentsatz der Haushalte und Unternehmen, die über direkte Glasfaseroptikverbindungen Breitband-Kommunikationsdienste empfangen. Die globale FTTH-Rangfolge für 2009 wird morgen, am 25. Februar 2010, auf der FTTH Konferenz von Vertretern der drei FTTH Council Organisationen bekanntgegeben.

    http://www.ftthcouncil.eu

ots Originaltext: FTTH Council Europe
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Medienkontakt: Nadia BABAALI, Communications Director,
FTTHCOUNCIL EUROPE, +33-6-20-88-72-38, nadia.babaali@ftthcouncil.eu



Weitere Meldungen: FTTH Council Europe

Das könnte Sie auch interessieren: