FirstAffair.de

Ein Dreier im Bett ist für die Deutschen die Sexfantasie Nummer 1 / Umfrage von FirstAffair.de belegt: Erotische Spielereien werden von Frauen zumeist mit der Affäre ausgelebt.

Berlin (ots) - Eine Ménage-à-trois, das Sujet unzähliger Bücher, Filme und Lieder scheint aktueller denn je. Eine Umfrage unter 1.000 Usern des größten deutschen Seitensprungportals FirstAffair.de belegt, dass ein Dreier für die Deutschen die häufigste Sexfantasie ist. 72 Prozent der männlichen Portalmitglieder möchte im kommenden Jahr sexuelle Abenteuer mit zwei Frauen erleben. 54 Prozent der weiblichen Befragten favorisieren die Variante mit zwei Männern.

In der Hitparade des erotischen Kopfkinos folgen bei Frauen Fesselspiele mit 44 Prozent und Sex mit einem Unbekannten mit 42 Prozent. In umgekehrter Reihenfolge trifft dies auch auf Männer zu, gefolgt von dem Wunsch, sich beim Sex filmen oder fotografieren zu lassen (30 Prozent).

Spielerisch ans Ziel: Sextoys werden immer beliebter

Langeweile ist out: 81 Prozent der befragten Frauen und 70 Prozent der Männer beziehen Sexspielzeug in ihr Liebesspiel mit ein. Dabei werden am häufigsten Dildo, der klassische Vibrator aber auch Liebeskugeln und Penisring genannt. Trendprodukte wie Strap-ons oder der Paar-Vibrator WeVibe aber auch die Liebesschaukel finden bei den Usern von FirstAffair.de wenig Verwendung.

Stellungswechsel: Deutsche entscheiden sich gegen den Trend

Auch wenn weltweit die Missionarsstellung als die beliebteste gilt - den Usern von First-Affair.de bereitet Oralverkehr die größte Lust. 78 Prozent der Männer und 70 Prozent der Frauen sprachen sich für diese Praktik aus. Fast gleichauf rangieren Doggy Style und Reiterstellung auf den folgenden Rängen, wobei Frauen die Hunde- und Männer die Reiterstellung auf Platz 2 wählten.

Vor allem Frauen leben Fantasien beim Seitensprung aus 63 Prozent der Frauen gaben an, mit ihrer Affäre sexuelle Wünsche ausleben zu können. Auf Rang 2 folgt der Partner, der von nur 16 Prozent der weiblichen Befragten genannt wird. Ganz anders sieht es bei den Männern aus: 42 Prozent der männlichen Umfrageteilnehmer leben ihre Fantasien mit der Affäre, 30 Prozent mit der eigenen Partnerin aus.

Anregung erhalten alle Befragten am häufigsten vom eigenen Partner, gefolgt von Pornofilmen. Während Frauen sich gerne der erotischen Literatur hingeben, besuchen Männer häufig Sexseiten im Internet.

Ort des Geschehens: wenn nicht im Bett, dann am liebsten in der Natur oder im Hotelzimmer

Der Hauptverkehr findet hierzulande noch immer im Schlafzimmer statt: 91 Prozent der Frauen und 86 Prozent der Männer bevorzugen Sex im Bett, gefolgt vom Akt auf dem Küchen- oder Esstisch. Außerhalb des Zuhauses wird Sex in Deutschland am häufigsten in der freien Natur, im Hotelzimmer oder im Auto praktiziert.

Kontakt:

Presseteam FirstAffair.de
Julia Mertens
Tel: 030 / 609 811 48
E-Mail: presse@firstaffair.de



Weitere Meldungen: FirstAffair.de

Das könnte Sie auch interessieren: