FirstAffair.de

Die Seitensprünge des Jahres
FirstAffair.de ermittelt die brisantesten Fremdflirts der Prominenz

    Berlin (ots) - Erotische Auswärtsspiele erfreuen sich bekanntlich auch bei den Promis großer Beliebtheit. Besonders 2010 scheint das Jahr der Seitensprünge gewesen zu sein. Von der Politprominenz über Fußball-Helden bis zur königlichen Hoheit: Ein Fremdgeh-Skandal folgte in diesem Jahr auf den anderen und sorgte für jede Menge Gesprächsstoff. Das führende deutsche Seitensprungportal FirstAffair.de hat die spektakulärsten VIP-Seitensprünge des Jahres aufgespürt und zeigt, wer 2010 betrogen hat oder wurde.

    Die Rückkehr der Mrs. Robinson

    Der berühmte Filmklassiker "Die Reifeprüfung" feierte zu Beginn des Jahres ein eher zufälliges Comeback: Mrs. Robinson, die mittlerweile 61-jährige Gattin des irischen Premierministers, hatte eine heiße Affäre mit einem 40 Jahre jüngeren Lover, die im Sommer 2008 begonnen haben soll. Diese Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer und entwickelte sich schnell von einer Liebes- zu einer Staatsaffäre, denn die irische Premiersgattin soll ihrem Liebhaber zu finanziellen Begünstigungen verholfen haben. Der Seitensprung kostete die irische First Lady alle Ämter, ihr Gatte Peter Robinson zog sich nach dem Skandal vorübergehend aus der Politik zurück. Nur der junge Ex-Lover von Mrs. Robinson konnte sich über die vielen neugierigen Menschen und das gut laufende Geschäft in seinem Ausflugslokal freuen.

    Englands Vater des Jahres flirtet fremd

    So schnell kann es gehen: 2009 wurde John Terry in England noch zum "Vater des Jahres" gekürt. Ende Januar 2010 gelangten pikante Details einer Sex-Affäre des verheirateten Chelsea-Stars an die Öffentlichkeit. Und diese Affäre soll Terry ausgerechnet mit der Freundin seines Teamkollegen Wayne Bridge gehabt haben. Die mittlerweile Ex-Partnerin von Wayne, das französische Unterwäschemodel Vanessa Perroncel, war zudem die beste Freundin von Terrys Ehefrau Tony. Bittere Konsequenz nach Bekanntwerden der monatelangen Affäre: Vier Monate vor dem Start der Fußball-WM musste Terry seine Kapitänsbinde ablegen.

    Take That-Stars gestehen Affären

    Das Klischee vom ausschweifenden Liebesleben eines Musikers scheint auch auf Mark Owen, den bislang skandalfreien Frauenschwarm der britischen Boyband Take That, zuzutreffen. Dieser gestand der britischen Boulevardzeitung "Sun" im März dieses Jahres, dass er seine Frau Emma Ferguson jahrelang betrogen hat. Auch Bandkollege Howard Donald ist kein Kind von Traurigkeit. Kurz nach Owen beichtete auch er eine heimliche Affäre. Damit ist es mit dem blütenweißen Image der einstigen Teenie-Band endgültig vorbei.

    Affäre Bullock: Ehe-Aus nach Seitensprung

    Die Ehe von Sandra Bullock und Jesse James galt lange als eine der glücklichsten Verbindungen Hollywoods. Bis im März dieses Jahres die schlüpfrige Affäre von Jesse James ans Licht kam. Er soll sich mit dem Tattoo-Model Michelle "Bombshell" McGee vergnügt haben, während Sandra Bullock bei Dreharbeiten für den Film "The Blind Side" war. Die schöne Oscarpreisträgerin fackelte nicht lange, setzte ihren untreuen Gatten vor die Tür und reichte die Scheidung ein.

    Ein König auf Abwegen

    Eine im November 2010 veröffentlichte Biografie "Der widerwillige Monarch" über König Carl Gustaf erhitzt derzeit die schwedischen Gemüter. In dem Buch werden angebliche Herrenabende des Königs angedeutet, bei denen bezahlte Frauen anwesend gewesen sein sollen. Auch die Ex-Popsängerin Camilla Henemark klinkte sich in die öffentliche Diskussion ein und plauderte über eine enge Beziehung zum Gatten von Königin Silvia Ende der 90er Jahre. Und was sagt der schwedische König zu den Gerüchten um seine außerehelichen Vergnügungen? Er verhält sich wie ein echter Gentleman: Er genießt und schweigt.

    Weitere Informationen finden Sie auf www.FirstAffair.de .

Pressekontakt: Presseteam FirstAffair.de Julia Mertens Tel: 030 / 609 811 48 E-Mail: presse@firstaffair.de



Weitere Meldungen: FirstAffair.de

Das könnte Sie auch interessieren: